Spiel- und Vorberichte für die Saison 2007/2008

16.03.2008

Bericht Herren I (BOL): TSV Bobingen - TVL

(dw) Zum letzten Spiel der Saison traf der TV Lauingen auf den Vizemeister TSV Bobingen. Das Spiel fing sehr hektisch an. Der TVL schloss immer wieder im Angriff zu schnell ab und bekam durch Gegenstöße die Quittung dafür. Der TSV lebte von den Fehlern der Mohrenstädter und ging mit einem 9 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause. In der Halbzeitpause schien es schon, als ob der TVL wieder wie im Hinspiel eine hohe Niederlage einstecken müsste, doch durch die aufbauende Ansprache von Trainer Matthias Dück wurden die Spieler wieder wach und wollten sich nicht mit einer Niederlage abfinden. In der zweiten Halbzeit war der TVL wie ausgewechselt. Die Abwehr stand und im Angriff wurden durch schnelles Lückenstoßen klare Torchancen erarbeitet. Es sah sogar kurzzeitig danach aus, als ob der TV Lauingen das Spiel noch umreisen könnte. Aber leider reichte die Kraft nicht mehr aus. Man kann klar sagen, dass das Spiel in der ersten Halbzeit verloren wurde. Doch der TVL dominierte klar in der zweiten Halbzeit und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Am Ende verlor man mit 31:26, doch konnte man nach dem Spiel mit erhobenem Haupte die Halle verlassen.
Spielfilm: 0-1, 5-1, 8-3, 20-11; 23-14, 28-21, 30-25, 31-26.
TVL Herren 1: Hitzler, Gandenheimer (6/4), Dehler (1), Miller (4), Wohl (4), Sporer (1),
Mair E. (4), Mair J. (4), Hander (2).

 

Bericht Herren II (BL): HSG Donauwörth/Rain - TVL II

(Sega) Im letzten Spiel der Bezirksliga-Saison wurden die Mohrenstädter anfangs kalt erwischt. Schnell lag man mit vier Toren hinten und konnte diesen Rückstand bis zur Pause auch nicht mehr aufholen. In der zweiten Hälfte wurde die Gangart der Hausherren härter. Der TVL lag bis zu 9 Toren hinten, konnte aber dank einer guten Moral gegen konditionell abbauende Donauwörther noch einmal etwas herankommen. Dennoch kann die Neumann-Güntner-Truppe auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Die mannschaftliche Geschlossenheit und ein gesunder Team-Geist hätten ohne den 6-Punkte-Abzug sogar bis auf den vierten Tabellenplatz geführt. Einige A-Jugendliche, wie Markus Selzle und Max Manßhardt konnten erfolgreich ins Team eingebunden werden und somit darf sich auf die nächste Saison gefreut werden.
Spielfilm: 5:1, 10:8, 16:10; 20:12, 27:19, 27:23, 34:26
Spieler TVL: Menz, Grosser; Kohout, Steppich (2), Sandtner (5/2), Schubert (1), Stark (5/4), Adamski (1), Schmid (2), Gusbeth (5), Selzle (1), Manßhardt (4), Böhm.


12.03.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Bobingen - TVL

(hh) Zum Saisonfinale gastieren die BOL-Handballer des TV Lauingen beim Tabellendritten TSV Bobingen. Das Spiel beginnt zeitgleich mit allen anderen Partien des letzten Spieltages der BOL-Saison 2007/08 um 19:15 Uhr in der Bobinger Singoldhalle. Vom Papier her liegt die Favoritenrolle am Wochenende eindeutig beim Gastgeber, allerdings mussten die Augsburger Vorstädter gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte ein ums andere Mal um ihre Punkte kämpfen und konnten nur knappe Siege einfahren. Zuletzt musste man gegen Meister Günzburg und sogar Augsburg 1871 die Zähler abgeben. Anders die Situation beim TVL: mit zuletzt zwei überzeugenden Siegen gegen Haunstetten II und Gersthofen konnte man noch einen Platz nach oben klettern. Gerade der 41:29-Kantersieg gegen den TSV Gersthofen am letzten Wochenende hat gezeigt, dass man in Lauingen das Handballspielen nicht verlernt hat. Mit einer ebenso engagierten und kämpferischen Leistung sind auch beim Tabellendritten Bobingen zwei Zähler nicht unmöglich.

 

Vorbericht Herren II (BL): HSG Donauwörth/Rain - TVL II

(Sega) Im letzten Spiel der Bezirksliga-Saison treffen die Herren des TVL II auf den Tabellendritten Donauwörth. Hier geht es darum, nochmals zu zeigen, dass man sich in dieser Runde vor niemandem zu verstecken brauchte. Im Hinspiel hat man zu Hause knapp mit einem Tor gewonnen und auch im letzten Spiel gegen Friedberg hat man gut mitgehalten trotz einiger Spielerausfälle. Anpfiff ist am Samstag um 15:30 in Donauwörth.

 

Vorbericht DJm: Staffelmeisterschaften 2008

(kt) Mit einem Sieg gegen Wertingen am 2. März 2008 endete die reguläre Saison der männlichen D-Jugend des TV Lauingen in der Bezirksliga West. In sechs Spieltagen hat die Mannschaft gezeigt, dass der TVL verdient auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Zum Abschluss der Runde im Bezirk Schwaben kommt es nun am 16. März 2008 in Gundelfingen zum Aufeinandertreffen der jeweils Erst- und Zweitplazierten der Bezirksligen Ost, Mitte und West. Um den Titel des Staffelmeisters spielen die Mannschaften aus Lauingen, Gundelfingen, Meitingen, Dinkelscherben, Göggingen und Bobingen. An diesem Sonntag spielt jeder gegen jeden. Die Schwarz-Gelben spielen um 10:00 Uhr gegen Gundelfingen, um 11:15 Uhr gegen Dinkelscherben, um 12:30 Uhr gegen Bobingen, um 14:10 Uhr gegen Meitingen und zum Abschluss des Turniertages um 15:50 Uhr gegen Göggingen. Das junge Lauinger Team freut sich schon auf einen lautstarken Lauinger Fanblock.

 

Bericht BJm (BOL): TSV - TSV Dinkelscherben

(MK) Die gute Leistung der Wittislinger Handball B-Jugend wurde im letzten Saisonspiel am Sonntagnachmittag leider nicht belohnt. Im letzten Heimspiel unterlag die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen in der BOL der männlichen B-Jugend unglücklich gegen den TSV Dinkelscherben mit 23:25. Zum Saisonabschluss kamen die Wittislinger in der 1. Halbzeit gut ins Spiel. In der Abwehr hatte man auf eine aggressive 4-2-Deckung umgestellt, im Angriff stürmte die SG mit zwei Kreisläufern. Bis Mitte der Halbzeit führte der TSV-W stets. Als man zu Ende der Halbzeit nachließ, kam Dinkelscherben zum 9:12-Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit setzten die Wittislinger Jungs ihre gute Abwehrleistung fort und kamen dadurch zu vielen Toren aus Tempogegenstößen. Überragender Werfer der SG war erneut Linksaußen Christian Kinzler mit 11 Treffern. So führte man zwei Minuten vor Schluss mit 23:22. Dann fehlte es den Wittislingern aber doch etwas an der Cleverness und Präzision, sodass Dinkelscherben das Spiel noch drehen konnte und noch mit 23:25 gewann.
Spielfilm: 3:3, 8:8, 9:12 (HZ); 16:16, 23:22, 23:25.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), C. Kinzler (11/2), P. Männl (6/1), F. Schwarzmann (3), K. Hildebrand (2), J. Knecht (1), H. Seidl, F. Strasser.


09.03.2008

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Gersthofen

(sm) Zum letzten Heimspiel dieser Saison empfing der TVL am vergangenen Sonntag die Handballer des TSV Gersthofen. Nach der deutlichen Niederlage vom Hinspiel revanchierten sich die Mohrenstädter eindrucksvoll und bezwangen Gersthofen mit der besten Saisonleistung mit 41:29. Die Lauinger Fans konnten sich nicht nur an Gratis-Getränken und roten Rosen für jeden weiblichen Besucher erfreuen, sondern auch noch an einer starken Mannschaftsleistung der Lauinger. Was in der ersten Hälfte noch nach einem spannenden Krimi bis zur letzten Sekunde aussah, erwies sich in Hälfte zwei als ein klarer Sieg der Mohrenstädter. Die Schwarz-Gelben hielten das Tempo stets hoch, so dass den Gersthofenern keine Zeit zum Verschnaufen blieb. Michael Fisel trieb die Gegner mit seinen starken Paraden an den Rand der Verzweiflung und die daraus resultierenden Gegenstöße wurden meist sicher verwandelt. Bester Schütze der Lauinger war Martin Wiedenmann, der mit seinen acht Treffern maßgeblichen Anteil am hohen Sieg hatte.
Spielfilm: 4:4, 10:10, 14:13 ; 18:15, 30:24, 41:29
TVL Herren I: Hitzler, Fisel, Miller (5), Gandenheimer (4), Wiedenmann (8), Mair J. (5), Mair E. (5), Sporer, Dehler (2), Hander (7), Barfuß (5/1).

 

Bericht AJm (BOL): TSG Augsburg - TVL

(MS) Zum letzten BOL-Saisonspiel musste die A-Jugend des TVL beim Tabellenvorletzten TSG Augsburg antreten. In einem durchschnittlichen Spiel der Mohrenstädter mit vielen individuellen Abwehrfehlern schaffte es der TVL trotzdem, nach einem 10-10 Halbzeitstand, als Sieger mit 25-20 die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Hervorzuheben sind besonders die Leistungen des Torhüters Andreas Biller, der durch fünf gehaltene 7-Meter glänzte und Julian Thomas, der sich mit elf Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. Das angestrebte Saison-Ziel, vor Günzburg zu stehen, wurde mit dem vierten Tabellenplatz, knapp verfehlt. Dennoch ist ein vierter Platz mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz Zwei ebenfalls ein großer Erfolg. Nun bereiten sich die Spieler um das Trainergespann Markus Sandtner und Helmut Denk auf die bevorstehende Bayerliga-Qualifikation vor.
Spielfilm: 0-2, 6-4, 10-10, 13-15, 15-20, 20-25.
TVL AJm: Biller, Thomas (11), Selzle (1), Deiniger, Hippeli, Manßhardt (4), Friedke (1), Maier (1), Gutbrod (2), Nagler (3/3).

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - TSV Friedberg III

(Sega) Im letzten Heimspiel der Saison hätten die Herren des TVL II beinahe dem Tabellenführer TSV Friedberg III ein Bein gestellt. Von Anfang an in Führung liegend verpassten es die Mohrenstädter lediglich, eine größere Führung herauszuspielen. Eine kleinere Schwächephase reichte dann den Friedbergern aus, 15 Minuten vor Schluss erstmals in Führung zu gehen. Trotzdem konnten die Hausherren mit einer starken kämpferischen Leistung dem Gast nochmals Paroli bieten und den Spieß in eine eigene Führung umdrehen. Doch dann riss der Faden und die Gäste lagen schnell drei Tore in Front. Aber die Moral des TVL stimmte, man gab sich nicht auf und hätte kurz vor dem Ende sogar fast noch den Ausgleich markiert.
Spielfilm: 5 : 2, 8 : 8, 13 : 12; 20 : 17, 23 : 24, 26 : 29, 28 : 29
TVL Herren II: Langer, Menz; Grosser, Steppich (11/2), Kohout, Sandtner (5/2), Lührmann (3), Schubert, Stark (1), Adamski (3), Schmid (5).

 

Bericht DJw-Spieltag in Lauingen

(ft) Zum letzten DJw-Spieltag in Lauingen war leider nur eine Mannschaft anwesend, Kissing hatte kurzfristig abgesagt. So hatten die Lauinger Mädchen nur Neusäß zum Gegner. Dieses Spiel wurde souverän mit 17:8 gewonnen, der Vizemeistertitel somit ohne Probleme bestätigt. Nach einem Zwischenstand von 9:0 wurde fleißig gewechselt, so dass alle Spielerinnen zu ihrem Spielanteil kamen. Die anschließende Feier bei Mc Donalds war dann für alle ein toller Abschluss der Saison.


05.03.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - TSV Gersthofen

(hh) Zum letzten Heimspiel in der BOL-Saison 2007/08 begrüßen die Handballer des TV Lauingen den TSV Gersthofen. Beginn der Partie ist am Sonntag um 17 Uhr in der Lauinger Stadthalle. Nach den Ergebnissen vom vorigen Wochenende mit dem Lauinger Sieg in Haunstetten und der Niederlage des SC Ichenhausen in Niederraunau ist zumindest Tabellenplatz acht für den TVL gesichert. Ob dieser zum Erhalt der Klasse reicht steht erst nach Ablauf der Saison in der Landesliga Süd fest. Mit der einen oder anderen Überraschung in den letzten beiden Saisonspielen ist sogar noch Rang sieben im Bereich des Möglichen. Der TSV Gersthofen hat diese Saison einige überzeugende Resultate geliefert, allerdings, wie vergangenes Wochenende gegen Augsburg 1871, auch mehrfach überraschende Niederlagen kassiert. Im Hinspiel behielten die Gersthofener mit 30:22 letztendlich deutlich die Oberhand, obwohl der TVL zur Halbzeit noch in Führung lag. Zum Abschluss einer durchwachsenen Heimsaison mit bisher fünf Siegen und vier Niederlagen soll mit einem erfolgreichen Ergebnis zumindest ein versöhnlicher Schlusspunkt gesetzt werden.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TSV Friedberg III

(Sega) Im letzten Heimspiel der Saison will die zweite Mannschaft des TV Lauingen dem Publikum noch einmal zeigen, wie man leidenschaftlich gegen einen starken Gegner (TSV Friedberg III) dagegenhalten kann. Es wird allerdings wohl schwer werden, denn der Gast kämpft derzeit mit Aichach II um den wohl einzigen Aufstiegsplatz in die BOL. Doch das soll nicht heißen, dass man chancenlos sein muss, zumal Wullenstetten in Friedberg nur mit 4 Toren verloren hat. Anpfiff ist vor dem Spiel der Ersten um 15:15 Uhr.

 

Vorbericht AJm (BOL): TSG Augsburg - TVL

(ag) Am kommenden Wochenende tritt die A-Jugend des TV Lauingen zum Saisonabschluss gegen den Tabellenletzten TSG Augsburg an. Die Lauinger Mannschaft will unter dem Trainergespann Sandtner/ Denk, trotz der Tatsache, dass sie nicht mehr Tabellendritter werden können, die Heimmanschaft des TSG mit einem schnellen Kommbinationsspiel schlagen um dann nach einer kurzen Pause gleich in die Vorbereitung für die nächste Saison zu starten.

 

Vorbericht DJw (BOL): Spieltag in Lauingen

(ft) Die neu formierte weibl. D-Jugend des TV Gundelfingen mit Spielerinnen aus Lauingen (plus Trainer) haben sich in ihrer ersten gemeinsamen Saison auf Anhieb in der BOL den Vizemeister gesichert. Nur knappe Niederlagen gegen den Meister Meitingen verhinderten mehr. Zum letzten Spieltag am kommenden Sonntag ab 12.30 Uhr in Lauingen wünschen sich die Mädchen zahlreiche Unterstützung der Lauinger Zuschauer.


02.03.2008/05.03.2008

Bericht Herren I (BOL): TSV Haunstetten II - TVL

(dw) Am Sonntag traf der TV Lauingen auf die Bayernligareserve des TSV Haunstetten. Es ging diesmal um alles: Klassenerhalt oder Abstieg. Die erste Halbzeit wurde von beiden Mannschaften sehr hektisch geführt. Erst zum Schluss konnten die Mohrenstädter sich mit zwei Toren in die Halbzeitpause absetzen. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde dann schneller und aggressiver Handball gespielt. Dadurch konnte sich der TVL einen sechs Tore Vorsprung erkämpfen. Der TSV konnte zwar noch einmal kurzzeitig auf vier Tore verkürzen, doch reichte die Kraft nicht mehr aus, um das Ergebnis zu drehen. Durch eine kompakte Abwehr und schnelle Gegenstöße baute der TVL den Vorsprung auf sieben Tore aus und gewann verdient mit 24:31 gegen den TSV Haunstetten II. Der TVL bedankt sich bei den Fans, die die lange Reise auf sich genommen haben um die Mannschaft zu unterstützen.
Spielfilm: 4-2, 6-6, 7-8, 10-12; 10-13, 12-18, 19-23, 24-31.
TVL Herren 1: Fisel, Hander (2), Gandenheimer (3), Dehler (4), Miller (4), Wohl (1), Sporer (3), Mair E. (4), Mair J. (6), Wiedenmann (4).

 

Bericht Herren II (BL): TV Gundelfingen - TVL II

(Sega) Es war wieder ein packendes Lokalderby. Zu Beginn waren die Mohrenstädter noch nicht richtig auf Betriebstemperatur und der TVG konnte sich eine komfortable Führung herausspielen, die jedoch bis zur Halbzeit auf nur ein Tor vom TVL abgeknabbert wurde. Nach der Pause war es ein offener Schlagabtausch. Dank Unterstützung aus der eigenen A-Jugend wurde mit einer schnellen Mitte sogar zweimal der Ausgleich geschafft. Zu mehr reichte es für die aufopfernd kämpfenden Lauinger leider nicht mehr, zumal man mit einer umstrittenen roten Karte und einigen technischen Fehlern gegen Spielende zunehmend den Faden verlor. Als dann auch noch der gegnerische Torwart regelrecht „warmgeschossen“ wurde und einfachste Torchancen, wie Siebenmeter, ausgelassen wurden, war die Niederlage besiegelt. Trotz weiterer 6 Punkte Abzug am grünen Tisch ist damit der Klassenerhalt dennoch endgültig gesichert.
Spielfilm: 0 : 1, 9 : 4, 15 : 14; 18 : 18, 20 : 20, 23 : 22, 31 : 25
TVL Herren II: Langer, Grosser; Steppich (3), Kohout (3), Barfuß (4), Lührmann (6 / 1), Schubert, Stark (2 / 2), Adamski, Schmid (3), Flache (1 / 1), Gusbeth, Manßhardt (1), Thomas (2).

 

Bericht AJm (BOL): TSV Gersthofen - TVL

(jt) Die Wiedergutmachung gegen des TSV Gersthofen ist geglückt! Die A-Jugend des TVL hat in einer eindeutigen Partie mit 34-26 gewonnen. In der ersten Halbzeit war die Partie recht ausgeglichen so dass sich keines der beiden Teams mit mehr als 3 Toren absetzen konnte. Erst in Halbzeit zwei konnte man sehen, dass sich der TVL als das bessere Team Tor für Tor einen guten Vorsprung erarbeitete mit vorentscheidenden sieben Toren in Front ging. Trotz des Sieges werden die Mohrenstädter in der Tabelle den VfL Günzburg nicht mehr von Platz drei verdrängen können, aber den vierten Platz haben sie sich damit auf jeden Fall gesichert.
Spielfilm:3-1, 7-7, 9-12, 14-15, 17-18, 17-22, 22-30, 26-34.
TVL A-Jm: Biller, Thomas (6), Selzle (5), Deiniger (2), Manßhardt (6), Friedke (4), Maier (9/5), Gutbrod (1), Nagler(1/1).

 

Bericht AJw (BL): TSV Aichach - TVL

(pk) Zum letzten Spiel der Runde machte sich die hochmotivierte Lauinger/Gundelfinger Mannschaft auf nach Aichach, wo sie weitere zwei Punkte einholen wollten. In einer von beiden Mannschaften nervösen Anfangsphase konnte sich lange Zeit keine der beiden Teams deutlich absetzen. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Trainer Peter Koch zeigte der TVL/TVG mit einer soliden 6-0 Abwehr dann doch, wer die bessere Mannschaft ist. Mit gelungenen Angriffsaktionen und schnellem Spiel setzte sich die AJw nach 60 Minuten mit 25:8 durch. Zu Bedauern ist eine weitere schwere Verletzung. Jeniffer Kentschke wird vermutlich aufgrund eines Kreuzbandrisses für längere Zeit ausfallen. Trainer Peter Koch zeigte sich nach dem Spiel sowie mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden und wünscht sich, dass die Mannschaft in gleicher Besetzung für die Saison 2008/2009 zur Verfügung steht. Spielfilm: 1:3, 3:3, 5:4, 7:5; 13:5, 22:7, 25:8.
TVL/TVG Ajw: Schnierle C., Kentschke, Sommer (2/2), Römer (10), Hörger, Mack, Natterer (8), Thomas, Schnierle B. (1), Marx (2).

 

Bericht Damen (BL): TSV Bernstadt -TVL

Das letzte Spiel dieser Saison mussten die Lauinger Damen gegen den Gastgeber und drittplatzierten TSV Bernstadt bestreiten.Von Anfang an gingen beide Mannschaften mit Aggressivität und Siegeswille um den Vizemeistertitel in die Partie. Trotz gewohnt solider und kämpferischer Abwehrleistung der Lauinger Damen konnten jedoch die Bernstädter auf grund von technischen Fehlern und Probleme im Abschluss seitens der Lauinger Mannschaft punkten und somit den stark umkämpften Sieg mit 19 :14 erringen. Trotz dieser bitteren und enttäuschenden Niederlage sprach der Trainer Martin Barfuß seinen Dank gegenüber der Mannschaft für eine insgesamt sehr zufriedenstellende Leistung in der letzten Saison aus.
Spielfilm: 2:2, 5:4, 7:6, 11:7, 13:12, 18:12, 19:14.
TVL Damen: Schnierle (Tor), Waldegger (Tor), Hein (2), Behringer (3), Baylor (1/1), Thomas (1), Schmeling (5/4), Wasaznik (2), Sing.


27.02.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Haunstetten II - TVL

(hh) Am Sonntag um 16:30 Uhr trifft der TV Lauingen in seinem vorletzten Auswärtsspiel in dieser Saison auf die Bayernligareserve des TSV Haunstetten. Der TSV Haunstetten II steht mit lediglich vier Punkten auf dem vorletzten Platz der BOL Schwaben und hat bei drei verbleibenden Spielen keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. Außer gegen Ichenhausen und Wertingen konnten die Augsburger Vorstädter kein Spiel für sich entscheiden, allerdings waren auch viele Niederlagen, vor allem gegen Teams aus dem vorderen Tabellendrittel, äußerst knapp. Die Lauinger müssen sich wohl, trotz der aussichtslosen Lage des Gastgebers, auf einen bis zur letzten Minute kämpfenden Gegner einstellen. Für den TVL ist, mit der unglücklichen, aber verdienten Niederlage in Leipheim, der siebte Platz in weite Ferne gerückt. Jetzt gilt es mit einem Sieg in Haunstetten wenigstens den achten Platz gegenüber dem SC Ichenhausen zu verteidigen, dieser würde nach momentanem Stand in der Landesliga Süd ebenfalls zum Verbleib in der BOL ausreichen.

 

Vorbericht AJm (BOL): TSV Gersthofen - TVL

(jt) Wiedergutmachung heißt das Motto mit dem die A-Jugend des TVL am kommenden Sonntag in die Partie gegen den TSV Gersthofen geht. Nach dem missglückten Hinspiel, das mit einer Niederlage endete, wollen die Jungs um das Trainergespann Sandtner/Denk zeigen was sie können. Obwohl es nach dem Sieg von Günzburg über Schwabmünchen für die Mohrenstädter unwahrscheinlich ist, den 3. Platz noch zu erreichen, werden die Jungs ihr bestes geben um ihre Erfolgsserie fortzusetzen. Anpfiff ist um 15.00 in Gersthofen.

 

Bericht BJm (BOL): TV Gundelfingen - TSV Wittislingen

(MK) Zu einem echten Lokalderby kam es am Sonntagnachmittag in Gundelfingen in der BOL der männlichen B-Jugend. Die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen unterlag dem Spitzenreiter und neuen Meister TVG. In der 1. Halbzeit waren die Gartenstädter spielerisch deutlich überlegen. Zur Halbzeit lag der TVG deutlich mit 17:6 klar in Front. In der 2. Halbzeit kam die SG trotz einiger unglücklicher Pfostentreffer besser ins Spiel, auch wegen einer sehr guten Torwartleistung von Florian Linder. Beste Werfer der Wittislinger waren Christian Kinzler und Jonas Knecht mit jeweils 6 Treffern. Letztlich gingen die Gundelfinger mit 33:18 als verdienter Sieger und vorzeitiger BOL-Meister vom Platz.
Spielfilm: 4:0, 11:4, 17:6; 23:9, 33:18.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW, 1 Tor!), J. Knecht (6/1), C. Kinzler (6/1), F. Schwarzmann (4), M. Mengele (1), H.Seidl, P. Männl, K. Hildebrand.


24.02.2008

Bericht Herren I (BOL): VfL Leipheim - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag waren die Lauinger Handballer in Leipheim zu Gast. Sie scheiterten jedoch knapp an dem Versuch, wichtige Zähler gegen den Abstieg zu sammeln. Die Mohrenstädter unterlagen dem VfL Leipheim mit 23:21. Mit viel Einsatz und Teamgeist zeigte sich das Team um Trainer Matthias Dück von Anfang an. Mit einer gut funktionierenden Abwehr sollte der Grundstein für einen Sieg in fremder Halle gelegt werden. Dieses Vorhaben wurde auch weitestgehend umgesetzt, so mussten die Lauinger Torhüter bis zum Ende der ersten Halbzeit nur zehnmal hinter sich greifen. In der zweiten Spielhälfte änderte sich nicht viel am Spielverlauf, denn keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. In Punkto Chancenverwertung schien das Heimteam an diesem Abend abgeklärter zu sein, denn die Lauinger ließen zu viele klare Großchancen aus und konnten das Spiel deswegen auch nicht mehr wenden. Die kommenden drei Spiele muss der TVL nun für sich entscheiden um sicher die Klasse zu halten. Fest entschlossen werden die Schwarz-Gelben kommendes Wochenende in Haunstetten um beide Punkte kämpfen.
Spielfilm: 2:2, 8:8, 10:11; 14:14, 20:19, 23:21.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (4/2), Dehler, Miller (1), Wohl (1), Sporer, Mair E., Mair J. (5), Wiedenmann (4), Hander (2), Hummel (3/2), Steppich.

 

Bericht AJm (BOL): TVL - SC Kissing

(jt) In einem nicht sehr spannenden Spiel gewann die A-Jugend des TVL gegen den SC Kissing mit 26-18. In einer für ein Jugendspiel gut besuchten Stadthalle waren die Mohrenstädter von Anfang an haushoch überlegen, liesen sich aber trotzdem von der langsamen Spielweise der Kissinger nahezu einschläfern und machten so unnötige Fehler im Angriffsspiel. Somit konnten einige Lauinger Spieler mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden sein. Positiv war, dass Lukas Schmid und Andreas Biller von sechs Sieben-Metern nur zwei Tore bekamen und Marc Hippeli nach langer Verletzungszeit wieder ins Handballgeschehen eingreifen konnte. "Es war zwar ein nicht besonders gutes Spiel, aber Hauptsache zwei Punkte", so Trainer Markus Sandtner.
Spielfilm: 4-1, 5-4, 13-7, 16-9; 18-10 20-14, 24-16, 26-18.
TVL AJm: Biller, Schmid, Thomas (4), Selzle (4), Deininger (1), Manßhardt (4), Zenetti (3/1), Friedke (5), Maier(5), Gutbrod, Nagler, Hippeli.

 

Bericht Herren II (BL): TSV Königsbrunn - TVL II

(TM) Ohne Punkte kehrte Lauingens „Zweite“ aus Königsbrunn zurück. Zum dritten Mal in Folge konnte die Neumann-Truppe nur sieben Feldspieler aufbieten, weil zwei Akteure die eigene Erste unterstützen mussten und andere aus beruflichen oder privaten Gründen fehlten. Da die verbliebene Mannschaft in beinahe gleicher Zusammensetzung auch die letzen beiden Spiele ohne Auswechselbank bestreiten musste, machte sich ein Kräfteverschleiß im Lauinger Spiel bemerkbar. Im Abwehrverhalten fehlte die nötige Präsenz und Aggressivität, im Angriff die Durchschlagskraft. Die „Kobras“ aus Königsbrunn erwiesen sich deshalb über die komplette Spielzeit als das bissigere Team, dass einen ungefährdeten 34:23 Sieg verbuchen konnte.
Spielfilm: 3:1, 9:5, 17:11, 20:13, 28:20, 34:23.
TVL Herren 2: Langer, Grosser, Menz; Kohout (3), Sandtner (14/9), Barfuß (4), Lührmann (1), Schubert (1), Adamski (1), Neumann.


20.02.2008

Vorbericht Herren I (BOL): VfL Leipheim - TVL

(hh) Im Duell der direkten Tabellennachbarn treffen am Samstag um 19:30 Uhr in der Leipheimer Güssenhalle der heimische VfL und der TV Lauingen aufeinander. Nachdem der Gastgeber letzte Woche gegen Augsburg 1871 zwei Punkte holte liegen nun beide Teams punktgleich auf Rang sieben bzw. acht der BOL Schwaben. Der VfL Leipheim hat zwar das bessere Torverhältnis, doch im direkten Vergleich hat der TVL durch den 25:22-Hinspielsieg die Nase vorne. Dieser wird am Ende der Saison auch für die Entscheidung für die Platzierung bei punktgleichen Mannschaften herangezogen. Ein Blick auf das Restprogramm der beiden Kontrahenten zeigt, dass ein Sieg für die Lauinger mehr als Pflicht ist. Der VfL tritt mit Wertingen, Göggingen II, und dem SC Ichenhausen gegen direkte Konkurrenten an, auf den TV Lauingen warten mit Haunstetten II, Gersthofen und Bobingen eindeutig die härteren Brocken auf der Zielgeraden der Saison. „Wir müssen am Wochenende unbedingt doppelt punkten, ansonsten müssen wir auf einen eher unwahrscheinlichen Ausrutscher des VfL hoffen“, so TVL Coach Matthias Dück zum Spiel in Leipheim.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - SC Kissing

(ls) SC Kissing heißt am Sonntag der Gast in der Stadthalle Lauingen, gegen den die A-Jugend männlich ihren Fans im letzten Heimspiel der Saison noch einmal gewohnt guten Handball zeigen will. Wie in letzten Partien wird die Mannschaft mit einer aggressiven aber fairen Abwehr den Grundstein für den Erfolg legen wollen. Mit einem Sieg will dass Team einen weiteren Schritt in Richtung Platz drei machen und sich somit vor den VFL Günzburg setzten. Anpfiff ist am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr.

 

Vorbericht Herren II (BL): TSV Königsbrunn - TVL II

(Sega) Am Samstag um 19:30 Uhr wollen die Handballer des TVL II in Königsbrunn einen weiteren Sieg anpeilen. Nachdem der Klassenerhalt schon seit Wochen gesichert scheint, wollen die Mohrenstädter den hervorragenden vierten Platz verteidigen. Doch die Hausherren erwiesen sich schon im Hinspiel als starker Brocken, als man mit Müh und Not mit nur einem Tor Unterschied gewinnen konnte. Somit müssen alle Mannschaftsteile homogen zusammenarbeiten, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.


17.02.2008

Bericht Herren II (BL): TSV Schwabmünchen II - TVL II

(TM) Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte Lauingens „Zweite“ beide Punkte aus Schwabmünchen entführen. Obwohl spielerisch der jungen Schwabmünchner Mannschaft überlegen, machte sich der TVL durch überhastet abgeschlossene Angriffe immer wieder das Leben selbst schwer. Dank einer überragenden Abwehrleistung von Tobias Schubert konnte der starken rechten Angriffsseite der Schwabmünchner im zweiten Spielabschnitt der Zahn gezogen werden. Dennoch wurde das Spiel erst in den letzten Minuten entschieden, als die Lauinger trotz eigener Unterzahl zu einer Leistungssteigerung fähig waren. Erfolgreichster TVL-Schütze war Georg S. Barfuß, der sich für seine gut herausgespielten 11 Treffer im nächsten Training erkenntlich zeigen wird.
Spielfilm: 2:4, 9:9, 16:17, 22:25, 30:29, 32:35.
TVL Herren 2: Langer, Menz, Kohout (8), Schmid (4), Sandtner, Barfuß (9/2), Lührmann (5), Schubert (2), Hirner (5).

 

Bericht AJm (BOL): TSV Dasing - TVL

(ls) Der frühe Vogel fängt den Wurm- Mit diesem Motto machte sich die männlich A-Jugend am Sonntag schon um 7:30 Uhr auf den Weg nach Dasing, wo sie weitere zwei Punkte im Kampf um Platz drei einholen wollten. In einem von beiden Mannschaften sehr schwach geführten Spiel konnte sich lange Zeit keine der beiden Teams deutlich absetzten, was dem Spiel viel Hektik gab. Jedoch nach einer klaren Halbzeitansprache von Trainer Markus Sandtner zeigte der TVL mit einer guten 6-0 Abwehr dann doch, wer die bessere Mannschaft ist. Trotz vieler vergebener Chancen (z.B. 3 Siebenmeter) setzten sich die Mohrenstädter nach 60 Minuten mit 22:25 durch und bleiben somit dem VFL Günzburg (3.Platz) dicht auf den Versen.
Spielfilm: 1-1, 5-2, 7-7, 10-10, 11-13; 11-16, 15-17, 16-21, 22-25.
TVL AJm: Biller, Schmid, Thomas (5), Selzle (5), Deininger (1), Manßhardt (3), Zenetti (5/3), Uitz, Fridke (2), Maier (3/1), Gutbrod (1).

 

Bericht Damen (BL): TVL - TSV Bernstadt

(caro) Eine spannende Partie lieferten sich die Damen des TV Lauingen gegen den TSV Bernstadt. Nach 30 Minuten stand es 11:10 für die Mohrenstädterinnen. Die zweite Halbzeit startete mit zwei Treffern für die Gäste, die somit erstmals in Führung gingen. Bis zur 50 Minute wechselte die Führung ständig zwischen den Damenteams. Aufgrund Lauinger Leichtsinnsfehler erzielten die Gäste einen entscheidenden 2-Tore-Vorsprung und gingen letztendlich als Sieger vom Parkett.
Spielfilm: 2:2, 4:2, 7:7, 11:10; 11:12, 15:15, 17:17, 18:20, 20:23.
TVL Damen: Schnierle, Waldgegger, Hein (3), Behringer (2), Baylor (6/3), Geiger, Thomas (1), Schmeling (6/2), Wasaznik (1), Sing, Stricker (1).

 

Bericht AJm (BL): TVL - TSV Aichach

(caro) Das letzte Heimspiel der Saison konnte für die weibliche Lauinger A-Jugend gegen den TSV Aichach nicht besser laufen. Von Anfang an zeigten die TVL-Spielerinnen, dass es heute nur einen Sieger geben konnte. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde ein ungefährdeter 20:8 Sieg errungen. Die Lauinger 3-3-Abwehr lies dabei dem gegnerischen Angriff selten ein Erfolgserlebnis. Beste Werferin auf Lauinger Seite war Franziska Natterer mit acht Toren.
Spielfilm: 2:1, 6:2, 8:4; 13:5, 14:7, 20:8.
TVL Ajw: Schnierle C., Kentschke, Sommer (2), Römer (6), Hörger, Mack, Natterer (8), Scheiwein, Thomas, Schnierle B. (3/2), Marx (2).

 

Bericht BJm TSV/TVL (BOL): TSV - TSV Dasing

(MK) Eine weitere Heimspielniederlage setzte es am Sonntagnachmittag für die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen in der BOL der männlichen B-Jugend. Nach sehr schlechter Leistung unterlag man äußerst deutlich gegen den TSV Dasing mit 11:32. Überhaupt nicht ins Spiel kamen die Wittislinger in der 1. Halbzeit. Zahlreiche Fehlwürfe im Angriff und eine lustlose Abwehrleistung sorgten für ein wahres Debakel. Erst in der 18. Spielminute erzielte Rechtsaußen Jonas Knecht den ersten Treffer für die SG. So ging es mit einem indiskutablen 2:16 in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit setzte sich die schlechte Leistung auf Wittislinger Seite fort. Die unglaubliche Anzahl von sechs Siebenmetern wurde verworfen! Bemitleidenswert war Trainerin Simone Michl, die vergeblich versuchte, dem Team von außen Impulse zu geben. So unterlag die SG sehr hoch mit 11:32.
Spielfilm: 0:12, 2:16 (HZ); 5:19, 9:26, 11:32.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), C. Kinzler (4), P. Männl (2), F. Schwarzmann (3), H. Seidl (1), J. Knecht (1), I. Single, K. Hildebrand.


13.02.2008

Vorbericht AJm (BOL): TSV Dasing - TVL

(au) TSV Dasing heißt der nächste Gegner der männlichen A-Jugend des TVL am kommenden Sonntag. Das Team von Markus Sandnter will natürlich an die großartige Leistung des Spiels gegen den TSV Schwabmünchen anknüpfen und somit auch, wie bereits beim Hinspiel in Lauingen, auswärts beide Punkte gegen den TSV Dasing einfahren.

Vorbericht Damen (BL): TVL - TSV Bernstadt

(cd) Am kommenden Sonntag um 16 Uhr geht das Unternehmen Vizemeister für die Damen des TV Lauingen mit einem Heimspiel weiter. Gast in der Lauinger Stadthalle ist dieses Mal der momentane Tabellenvierte, der TSV Bernstadt. Die Bernstädterinnen sind für die Mohrenstädterinnen noch ein komplett unbekannter Gegner und stellen mit zwei Spielen das Restprogramm der Saison 2007/2008 für die Lauingerinnen dar. Nach vier siegreichen Spielen in Folge wollen die Lauingerinnen im neuen Jahr weiterhin ungeschlagen bleiben und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung weitere zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

 

Vorbericht Herren II (BL): TSV Schwabmünchen II - TVL II

(Sega) Am Samstag um 15:30 Uhr muss die Bezirksliga-Mannschaft des TV Lauingen in Schwabmünchen antreten. Das Hinspiel wurde zwar recht deutlich gewonnen, doch der Gegner hat sich gesteigert und einige Achtungserfolge, zum Beispiel in Gundelfingen, vorzuweisen. Für den TVL gilt es nach der Pleite gegen Günzburg den Sand aus dem Getriebe zu kriegen. Erste positive Ansätze waren schon in der jüngsten Niederlage zu erkennen, als man nach 5 Toren Rückstand eine Viertelstunde vor Schluss das Spiel noch einmal fast drehen konnte.


10.02.2008

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Niederraunau II

(dw) Vor heimischem Publikum empfing der TV Lauingen nach der Faschingspause den TSV Niederraunau II. Da fast der komplette Rückraum des TVL durch Verletzungen und Krankheit fehlte, musste das Team von Trainer Matthias Dück stark ersatzgeschwächt antreten. Mit Markus Hummel musste sogar ein Spieler aus der 2. Mannschaft kurzfristig aushelfen. Trotzdem war das Spiel war zu Beginn ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und Lauingen zeigte bis zum 7-7 gute Ansätze. Doch kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit zogen die Niederraunauer durch Gegenstöße davon und gingen mit einer 7 Tore Führung in die Halbzeitpause. Es änderte sich nicht viel Anfang der zweiten Halbzeit. Durch verworfene Torchancen der Heimmannschaft konnte sich der TSV immer weiter absetzen und spielte so eine 12 Tore Führung heraus, die der TVL nicht mehr einholen konnte. So verlor der TV Lauingen mit 27:39. Es gab aber auch einige Lichtblicke. Andreas Sporer glänzte auf Rechtsaußen mit seinen 6 Toren und Sebastian Miller konnte ebenfalls mit gezielten Rückraumwürfen 6 Tore erzielen.
Spielfilm: 1-3, 7-7, 9-12, 13-20; 17-24, 18-30, 24-36, 27-39.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (1), Dehler (2), Miller (6), Wohl (4), Sporer (6), Mair E. (4), Mair J. (3), Hummel (1).

 

Bericht AJm (BOL): TVL - TSV Schwabmünchen

(NR) Mit der besten Saisonleistung besiegte der TV Lauingen in einem schnellen und hochklassigem Heimspiel den bisherigen Tabellenführer Schwabmünchen mit 31-28 Toren. Die Jungs vom Trainergespann Sandner/Denk ging von Anfang an hochmotiviert in die Partie. Trotz vieler vergebener Chancen schafften es die Mohrenstädter einen Vorsprung von vier Toren mit in die Halbzeit zu nehmen. Dank der weiterhin kompakt stehenden 6-0-Abwehr schafften es die Lauingen in der 2ten Halbzeit, trotz einer kurzen Schwächephase, in der sich Schwabmünchen bis auf 2 Treffer herankämpfte, ihre Führung zu behalten und das Spiel für sich zu entscheiden. Mit diesem Sieg machte die Lauinger Mannschaft ihrem Trainer, Markus Sandtner, ein Geschenk zur kürzlich bestandenen Übungsleiterprüfung.
Spielfilm: 6-3; 9-9; 14-10; 17-13; 21-15; 25-20; 28-26; 31-28.
TVL AJm: Schmid, Biller, Thomas (6), Selzle (3), Friedke (3), Manßhardt (7/3), Zenetti (3/2), Deininger (5), Gutbrod (1/1), Nagler (3/3).

 

Bericht Damen (BL): FC Straß II - TVL

(tb) Das Rückspiel gegen Straß II konnten die Lauinger Damen mit 18:12 für sich entscheiden. Mit tatkräftiger Unterstützung des Ersatztrainers Andreas Kohout konnte der TVL von Beginn an die Führung aufbauen. Die Mannschaft konnte wiederum mit einer soliden und starken Abwehrleistung triumphieren. Der Kampfgeist wurde trotz gesundheitlichen Einschränkungen einiger Spielerinnen bis zum Ende nicht geschwächt. Besonders Teresa Schmeling ist mit einer Leistung von 11 Toren hervorzuheben.
Spielfilm: 4:0, 10:3, 14:6, 17:10, 18:12.
TVL Damen: Waldegger, Wasaznik, Stricker (1/1), Sing, Thomas, Geiger, Kapschack, Baylor (2/1), Hain, Schmeling (11/2), Behringer (4).

 

Bericht CJm (LL): TVL - SpVgg Altenerding

(DS) Zu stark für die männliche C-Jugend des TV Lauingen, waren die Gäste aus Altenerding. Der Tabellenführer der Landesliga-Süd gab sich keine Blöße und gewann souverän mit 29:44 Toren. Die Lauinger Spieler verzweifelten beinahe am Erdinger Torhüter. 13 sogenannte hundertprozentige Torchancen konnte der TV Lauingen nicht nutzen und so lief man in einen Konter nach dem anderen. Zur Halbzeit lag man bereits mit zehn Toren zurück. Die zweite Hälfte lief für die Lauinger etwas besser. Trotz der deutlichen Niederlage war die spielerischen Leistungen beider Teams äußerst sehenswert.
Spielfilm: 3:6, 8:15, 13:23; 16:29, 24:37, 29:44
TVL CJm: Egger, Meindl, Frieß (8), Gerstmayr (11/3), Steur (1), Hillebrand (5), Zimmer (2), Klapperich (1),Ostertag (1), Hein, Schöllhorn.

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - VfL Günzburg II

(TM) Auch das zweite Aufeinandertreffen der BOL-Reserven von Lauingen und Günzburg konnten die Rothosen mit 26:27 für sich entscheiden. Wie im Hinspiel standen der Lauinger Truppe viele Leistungsträger nicht zur Verfügung, dennoch konnte der Spielverlauf durch eine sicher agierende Abwehr über weite Strecken offen gestaltet werden. In den ersten 15 Spielminuten nach dem Seitenwechsel ließ der TVL-Defensivverbund diese Sicherheit jedoch vermissen. Die Lauinger Abwehr reagierte in diesem Zeitraum wie Zinnsoldaten einer "Alt-Herren"-Mannschaft und ermöglichte es dadurch dem Gegner, sich einen sechs-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Trotz einer Aufholjagd in den letzten Spielminuten blieb die gute kämpferische Mannschaftsleistung letztendlich ungekrönt.
Spielfilm: 5:3, 8:8, 9:11, 14:20, 21:22, 26:27.
TVL Herren 2: Grosser, Langer, Menz; Sandtner (4), Steppich (5), Kohout (4), Lührmann (3), Stark (3), Hummel (2/1), Böhm (1), Güntner (3).

 

Bericht AJw (BL): TSV Göggingen - TVL

(pk) Von Beginn an präsentierte sich die A-Jugend weiblich des TVL in Ihrem vorletzten Heimspiel gegen den TSV Göggingen sehr konzentriert. Eine gut funktionierende Abwehr war Garant für einen vom Trainer geforderten Sieg. Die gut spielende Barbara Schnierle kompensierte den Ausfall der mit Kreuzbandriss fehlenden Anna Bauer sehr gut. Besonders Franziska Natterer und Isabell Römer konnten mit einer hohen Trefferquote überzeugen. "Diese gute Mannschaftsleistung brachte uns einem 4. Tabellenplatz ein gutes Stück näher", so Trainer Peter Koch.
Spielfilm: 2:2, 7:7, 9:9; 12:10, 18:16, 19:16.
TVL Ajw: Schnierle, Sommer (1), Römer (5), Dick (1), Hörger, Mack, Natterer (6), Barbara Schnierle (1/1), Marx (4).


06.02.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TVL- TSV Niederraunau II

(hh) Nach einwöchiger Faschingspause starten die BOL-Handballer des TV Lauingen am Sonntag um 17 Uhr in der Lauinger Stadthalle gegen die Landesligareserve des TSV Niederraunau ins letzte Saisonviertel. Mit bisher 18 Punkten liegen die Raunauer auf dem vierten Tabellenplatz. Damit scheint die Saison für die Gäste bereits gelaufen zu sein, denn nach Vorne beträgt der Abstand bereits vier Punkte und auch auf den TVL haben sie sich einen respektablen Vorsprung von fünf Punkten erspielt. Ebenso deutlich war das Ergebnis aus dem Hinspiel, wo die Niederraunauer mit 28:18 klar die Oberhand behielten. Trotz dieser eher negativen Vorzeichen für den TVL sind die Krumbacher Vorstädter in Lauingen doch ein gern gesehener Gast, denn in der letzten Saison konnte man mit 37:19 gar den höchsten Saisonsieg gegen die Raunauer erzielen. Und auch in dieser Spielzeit sollte der TV Lauingen zuhause noch mal punkten um den Abstand auf die Verfolger Leipheim und Ichenhausen auszubauen und vielleicht sogar noch den TSV Göggingen einzuholen.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - TSV Schwabmünchen

(mama) Am kommenden Sonntag tritt die A-Jugend des TV Lauingen gegen den Tabellenführer aus Schwabmünchen an. Die Mohrenstädter werden versuchen die bittere Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Stadthalle in Lauingen.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - SpVgg Altenerding

(DS) Am Sonntag um 13.00 Uhr ist Anpfiff zum letzten Landesligaspiel der mC-Jugend des TV Lauingen in dieser Saison. Gegner ist der noch ungeschlagene Tabellenführer SpVgg Altenerding. Das Hinspiel gewann Altenerding mit 39:31. Die körperlich überlegenen Gäste werden es sich nicht nehmen lassen, ohne Punktverlust, Meister in der LL-Süd zu werden. Trotzdem wollen die Lauinger ihrem Publikum noch mal ein schönes und interessantes Handballspiel bieten.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - VfL Günzburg II

(Sega) Am Samstag um 18 Uhr empfängt Lauingens zweite Herrenmannschaft die Reserve des VFL Günzburg. Mit den Gästen hat man noch eine Rechnung offen, hat man doch das Hinspiel unerwartet hoch verloren. Beide Mannschaften nehmen derzeit einen gesicherten, oberen Mittelfeldplatz ein, möchten aber aus Prestigegründen nicht die Punkte aus der Hand geben. Der TVL hofft, dass trotz Trainingsrückstand wegen Fasching, ein weiterer Heimsieg am Ende eingefahren werden kann.


27.01.2008

Bericht Herren I (BOL): SC Ichenhausen - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag waren die Lauinger Handballer in Ichenhausen zu Gast. Den nur wenigen Zuschauern wurde ein qualitativ schlechtes Spiel beider Seiten geboten, dass am Schluss auch keinen Sieger hervorbrachte. Man trennte sich Unentschieden mit 27:27. Über zwei angereiste Fans des TVL konnte sich das Team um Trainer Matthias Dück freuen. Ebenfalls wenig Unterstützung ihrerseits erhielten die Handballer von Ichenhausen. Da aber zur selben Zeit die deutsche Nationalmannschaft um den Einzug ins Finale der Handball- EM kämpfte war dies keine große Überraschung. Das Spiel wurde von beiden Seiten relativ konzeptlos geführt und der erhoffte Kampfgeist sollte erst in den letzten fünf Minuten des Spiels aufkommen. Zur Halbzeit führte die Heimmannschaft mit vier Toren und fünf Minuten vor Schluss waren es deren fünf. Doch hier zeigte sich der starke Kampfgeist der Mohrenstädter. Tor um Tor wurde dem SCI abgekämpft und jeder Torschuss von Torwart Hitzler entschärft. So konnte man in der letzten Minute bis auf einen Treffer herankommen. Wenige Sekunden vor Spielende konnte Sebastian Miller den Ausgleichstreffer erzielen und somit konnte zumindest noch ein glücklicher Punkt eingefahren werden.
Spielfilm: 4:4, 11:9, 14:10; 20:15, 27:22, 27:27.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (7/4), Dehler, Wohl (2), Miller (6), Sporer (3), Mair E. (3/1), Hander, Mair J. (1), Brenndörfer (3), Wiedenmann (2).

 

Bericht AJm (BOL): DJK Augsburg/Hochzoll - TVL

(ms) 2 Punkte erkämpften sich die A-Jugendhandballer des TV Lauingen am Samstag in Hochzoll. Die körperlich gut überlegenen Gastgeber boten mit einer 6:0 Deckung und harter Spielweise den Lauingern von Anfang an Paroli. Der TVL antwortete im Gegenzug mit einer aggressiven 3:2:1-Abwehr um den gegnerischen Rückraum nicht ins Spiel kommen zu lassen. Bis zur 45. Minute schafften es die Hochzoller immer wieder Rückstände aufzuholen und das Spiel offen zu gestalten. Die leicht überforderten Schiedsrichter ließen dazu viele Fouls auf beiden Seiten unbestraft was die Atmosphäre noch mehr anheizte.10 Minuten vor dem Ende nahm Trainer Sandtner die Auszeit, um seine Mannschaft nochmals dazu anzuheizen, das Spiel über die 1. und 2. Welle zu entscheiden, was am Ende auch gelang und zum 28:34 Sieg führte. „Wir halten den Anschluss zum 3. Tabellenplatz und ich bin letztlich froh, dass sich auf beiden Seiten niemand ernsthaft verletzt hat. Einige Fouls waren hüben wie drüben über der Grenze des Erlaubten.“, so der Lauinger Coach nach dem Match.
TVL AJm: Schmidt, Biller, Manßhardt (7/1), Thomas(5), Friedke (6/1), Selzle (4), Maier (5), Nagler (5/5), Deininger (1), Gutbrod (1), Uitz.
Spielfilm: 2-0, 4-4, 7-10, 12-16, 16-17, 20-21, 21-27, 26-30, 28-34

 

Bericht Herren II (BL): SC Ichenhausen II - TVL II

(Sega) Mit Interims-Coach Jörg Berger konnte die zweite Mannschaft des TV Lauingen gegen Ichenhausens Reserve einen letztlich ungefährdeten Sieg einfahren. Allerdings begann die Party auf niedrigem Niveau, nur so langsam kamen die Mohrenstädter in Fahrt. Nach 10 Minuten stand es erst 3 : 0 für die Gäste, ehe Ichenhausen das erste Tor erzielte. Der Vorsprung blieb das ganze Spiel in etwa erhalten, wobei die Lauinger es versäumten, den Sack vorzeitig zu zu machen. So wurde es 10 Minuten vor Spielende nochmals spannend, als die Hausherren bis auf 2 Tore herankamen. Aber sie scheiterten letztlich an ihrer eigenen Hektik, so dass der TVL wieder eine komfortable Führung bis zum Ende herausspielen konnte. Hervorzuheben sind vor allem Georg Barfuß mit 8 Treffern, Torwart Jörg Langer nach seiner Verletzung mit einer guten Vorstellung, sowie eine hervorragende Mannschaftsleistung.
Spielfilm: 1:6, 5:9, 8:12; 9:14, 15:20, 18:20, 19:24.
TVL Herren II: Langer, Menz; Hummel (1), Sandtner (4/1), Barfuß (8), Steppich (2), Kohout (4), Lührmann (2), Stark (2/2), Adamski, Gusbeth (1).

 

Bericht Damen (BL): TSV Dinkelscherben - TVL

(tb) Von Beginn an präsentierten sich die Lauinger Handballerinen in Dinkelscherben hellwach. Eine hochkonzentrierte Abwehrleistung war Garant für einen souveränen Sieg. Besonders Jennifer Thomas konnte den starken Linken Rückraum komplett ausschalten. Hochklassige Kombinationen und eine hohe Trefferquote ließen dem Gastgeber keine Chance. "Diese hervorragende Mannschaftsleistung brachte uns dem Vizemeistertitel ein gutes Stück näher", so der stolze Trainer Martin Barfuß.

 

Bericht AJw (BL): DJK Augsburg/Hochzoll - TVL

(pk) Beim ersten Auswärtsspiel im neuem Jahr konnte die weibliche A-Jugend aus Lauingen / Gundelfingen den neu gewonnenen Elan aus dem Meringer Spiel nicht mitnehmen. Am Samstag beim Tabellenzweiten dem DJK Augsburg-Hochzoll erhielt die Mannschaft eine vermeidliche Niederlage. Mit dezimiertem Kader konnte die weibliche Jugend den Gegner bis Mitte der zweiten Halbzeit noch kontrollieren bis verletzungsbedingt die stark spielende Anna Bauer ausfiel. Zum Spielende verließen den TVL/TVG die Kräfte und die Mannschaft vom DJK sicherte sich mit schnellen Tempogegenstößen den Sieg. Mit einer starken Leistung von 8 Toren konnte besonders die Leistungsträgerin Isabel Römer glänzen.
Spielfilm: 0-1, 5-4, 9-7, 11-8 (HZ); 12-8, 14-12, 16-15, 20-17. 22-17.
TVL AJw: Kentschke, Römer (8), Bauer (2), Natterer (3), Marx (4) Sommer, Dick, Hörger, Mack, Thomas.

Bericht BJm (BOL): TSG Göggingen - TSV

(MK) Das erste Auswärtsspiel des neuen Jahres bestritt die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen in der BOL der männlichen B-Jugend am Samstagnachmittag. Man unterlag klar beim TSV Göggingen. Schon das Heimspiel war im Dezember mit 19:37 klar an Göggingen gegangen. Durch Verletzungen einiger Rückraumspieler konnte die SG auch dieses Mal nur mit genau sieben Spielern antreten, wodurch keine Auswechselmöglichkeit bestand. Bereits in der 1. Halbzeit war Göggingen somit spielerisch klar überlegen und erzielte viele Tore vom Kreis aus. Mit 17:9 ging es in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit hatte Wittislingen weiterhin Probleme mit der aggressiven Deckung des TSV. Positiv ist anzumerken, dass sich die SG-Spieler im Laufe der Partie an einstudierte Spielzüge erinnerten und diese auch erfolgreich abschlossen. Bester Angreifer war erneut Linksaußen Christian Kinzler mit 8 Treffern. Dennoch gewann Göggingen letztlich klar mit 33:18.
Spielfilm: 5:4, 13:6, 17:9 (HZ); 20:11, 27:15, 33:18.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), C. Kinzler (8/2), F. Schwarzmann (4), P. Männl (3), H. Seidl (2), J. Knecht (1), K. Hildebrand.


23.01.2008

Vorbericht Herren I (BOL): SC Ichenhausen - TVL

(hh) Mit einem weiteren 4-Punkte-Spiel geht der Abstiegskampf am Samstag um 19:15 Uhr in der Ichenhausener Franziska-Ziehank-Halle für die Handballer des TV Lauingen in die nächste Runde. Nach den ersten beiden Auswärtspunkten beim turbulenten Spiel in Wertingen müssen nun die nächsten zwei Zähler aus fremder Halle folgen, um den Abstand zu den hinteren Plätzen zu waren. Die Gastgeber vom SCI stehen mit neun Punkten auf dem drittletzten Platz, allerdings stammen nur sechs dieser neun Punkte aus Siegen (Wertingen, Haunstetten und letzte Woche bei Augsburg 1871), ebenfalls dreimal mussten sie die Punkte teilen. Auch im Hinspiel machten es die beiden Kontrahenten, nach einer souveränen ersten Halbzeit des TVL, am Ende noch einmal spannend, wobei die Lauinger mit etwas Glück und Geschick mit 27:26 letztlich doch die Oberhand behielten. Unterdessen entspannt sich die Personalsituation beim TVL zumindest ein bisschen: Mit dem wieder genesenen Sebastian Zenetti und Volker Brenndörfer, der seine Sperre abgesessen hat, erhält Coach Matthias Dück nun wieder die ein oder andere Alternative im Rückraum zurück.

 

Vorbericht Herren II (BL): SC Ichenhausen II - TVL II

(Sega) Vor dem BOL-Duell der beiden ersten Mannschaften spielen um 17.30 Uhr die zweiten Mannschaften in der Bezirksliga. Das Hinspiel endete etwas glücklich remis für die Mohrenstädter. Doch seitdem hat sich der TVL kontinuierlich verbessert und nun in der oberen Tabellenhälfte etabliert, während es für die Ichenhausener stetig bergab ging. Es folgten Niederlagen gegen Wittislingen und letzte Woche sogar deutlich gegen Wullenstetten. Doch die Lauinger müssen aufpassen. Bis jetzt tat man sich immer schwer in Ichenhausen und außerdem fehlen noch immer einige wichtige Spieler. Dennoch sollte diese Hürde diesmal genommen werden.

 

Vorbericht Damen (BL): TSV Dinkelscherben - TVL

(cd) Die momentan gut aufgelegte Damenmannschaft des TV Lauingen ist am kommenden Sonntag zu Gast beim TSV Dinkelscherben. In diesem Spitzenspiel geht es um den zweiten Tabellenplatz hinter dem TV Gundelfingen, der die Spitzenreiterposition sicher nicht mehr aus der Hand geben wird. Das Hinspiel konnten die Lauingerinnen deutlich für sich entscheiden (28:20). Mit dem Rückenwind des deutlichen Erfolgs gegen Illertal, einer momentan guten Mannschaftsabstimmung und der Motivation noch Zweiter zu werden, dürfte weiteren zwei Punkten im neuen Jahr nichts im Weg stehen.

 

Vorbericht AJm (LL): DJK Augsburg/Hochzoll - TVL

(af) Dieses Wochenende ist die männliche A-Jugend des TV-Lauingen bei der DJK-Augsburg/Hochzoll zu Gast. Anpfiff ist am Samstag den 26.01.2008 um 18.15 Uhr.Nach den hart umkämpften Punkten letzte Woche steht diesmal ein vermeintlich schwächerer Gegner an, bei dem der TVL eine rein positive Bilanz hat. Man sollte sich aber nicht zu sicher fühlen weil die Gastgeber aus Augsburg/Hochzoll den Lauingern nichts schenken werden.


20.01.2008

Bericht CJm (LL): TSV Forstenried - TVL

(DS) Eine bittere 45:44 Niederlage musste der TV Lauingen gegen den TSV Forstenried hinnehmen. Zuerst sah alles nach einem klaren Sieg der Lauinger aus. Die „Torfabrik“ Gerstmayer / Frieß funktionierte und die solide Abwehr stand sicher. Christian Egger im Tor war ein sicherer Rückhalt der Mannschaft. Erst Mitte der zweiten Halbzeit riss der Faden. Aus einem sicheren 7-Tore Vorsprung schafften die Münchner der Ausgleich. Das Pech klebte dem TVL an den Händen. Fehlpässe, vergebene 100 %ige Torchancen und eine desorientierte Abwehr machte es dem Gegner leicht, Tor um Tor aufzuholen. Der Versuch des Trainers, die Mannschaft zu motivieren und das Ruder noch einmal herumzureißen, gelang nicht. Interessante Schiri-Entscheidungen am Ende der Partie, taten ihr Übriges dazu. Der TV Lauingen verlor unglücklich, aber zeigt, dass selbst ein sicherer Sieg nicht vorprogrammiert ist.
Spielfilm: 1:5, 13:17, 21:25; 28:35, 40:40, 44:45
TVL CJm: Egger, Hochstädter (4), Frieß (9), Gerstmayr (16/2), Steur (2), Hillebrand (6), Zimmer (5), Ostertag, Klapperich, Zenetti (2), Zentler.

 

Bericht AJm (BOL): VfL Günzburg - TVL

(dd) In einer nervenzerreissenden Partie konnte die männliche A-Jugend des TV Lauingens auch das Rückspiel gegen den VfL Günzburg deutlich für sich entscheiden (26:33). Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Dank einer konzentrierten Abwehrarbeit und guter Chancenauswertung erarbeitete sich der TVL bis zum Ende eine sieben Tore Führung. Alles in allem waren es hart umgekämpfte Punkte, was sich durch insgesamt 15 Zeitstrafen widerspiegelte. Besonders hervorzuheben ist Torhüter Andreas Biller, der durch einige schöne und vor allem wichtige Paraden, unter anderem 4 Siebenmeter, den Grundstein für den Sieg legte.
Spielfilm: 0:1, 6:6, 13:13; 18:18, 22:26, 26:33.
TVL AJm: Biller (TW), Thomas (4 Tore), Friedke (5), Selzle (3), Uitz, Maier (7/1), Nagler (5/4), Deininger (2), Gutbrod, Manßhardt (7).

 

Bericht Damen (BL): HSG Illertal - TVL

(tb) Beim ersten Auswärtsspiel im neuem Jahr konnten die Lauinger Damen mit neu gewonnenem Elan einen deutlichen 35-12-Sieg gegen den HSG Illertal erringen. Hervorzuheben ist vor allem die solide Abwehrleistung der Lauingerinnen, die unter anderem auf einem starken Zusammenhalt der Mannschaft basiert. Die Mohrenstädterinnen konnten von Anfang an das Spiel dominieren und den Gegnern ihr Spiel aufzwingen. Mit einem souveränen Vorsprung von 12 Toren verabschiedeten sich die Damen somit auch in die erste Halbzeit und konnten den gesamten weiteren Spielverlauf ebenso erfolgreich weiterführen. Mit einer Leistung von 12 bzw. 10 Toren konnten besonders Lauingens Theresa Behringer und Teresa Schmeling glänzen.
Spielfilm: 1:6, 4:15, 5:17, 8:20, 11:27, 12:35
TVL Damen: Hain, Behringer (12/2), Kapschak (1), Thomas (1), Schmeling(10/1), Waldegger (Tor), Wasaznik (3), Sing, Stricker (1).


16.01.2008

Vorbericht CJm (LL): TSV Forstenried - TVL

(DS) Zu ihrem letzten Auswärtsspiel in dieser Saison fährt die männliche C-Jugend des TV Lauingen am Sonntag nach Forstenried. Das Hinspiel gewannen die Lauinger klar mit 50:29. Da die letzten drei Spiele leider nicht gewonnen werden konnten, will die Mannschaft gegen die Münchner unbedingt doppelt punkten. Voraussichtlich kann Trainer Dr. Frieß seit langem wieder auf einen vollständigen Kader zugreifen.

 

Vorbericht AJm (BOL): VfL Günzburg - TVL

(ls/ab) Nach der am vergangen Wochenende kassierten hohen Niederlage beim Tabellenführer TSV 1871 Augsburg wird die männliche A-Jugend des TVL am kommenden Samstag (11:00 Uhr) versuchen gegen den VfL Günzburg Wiedergutmachung zu betreiben. Dies wird aber keine leichte Aufgabe, da der VfL nach dem verloren Hinspiel in Lauingen versuchen wird eine gelungene Revanche abzuliefern. Trotz einer oft sehr angespannten Atmosphäre in der ehemaligen Günzburger Bundesligahalle will die Mannschaft unbeeindruckt die nächsten BOL-Punkte holen.

 

Vorbericht Damen (BL): HSG Illertal - TVL

(cd) Am kommenden Sonntag um 15 Uhr steht, nach der 5-wöchigen Weihnachtspause, endlich wieder Handball auf der Tagesordnung. Im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres steht für die Lauingerinnen mit dem Tabellenschlusslicht aus Illertal ein eher leichtes Spiel an. Allerdings sollte man die Gegner nicht unterschätzen, auch wenn man das Hinspiel deutlich gewinnen konnte (31:15). Im neuen Jahr wollen die Mohrenstädterinnen mit neuem Elan starten um sich am Ende der Saison möglichst weit oben in der Tabelle zu platzieren.


13.01.2008

Bericht Herren I (BOL): TSV Wertingen - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag waren die Handballer des TV Lauingen zu Gast in Wertingen. Nach vielen erfolglosen Versuchen gelang es den Mohrenstädtern nun zum ersten Mal in dieser Saison auswärts zu siegen. Trotz extremer Personalnot konnten die Lauinger sich beide Punkte im Landkreisderby erkämpfen und haben somit einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt getätigt. Den Lauingern fehlten von Beginn an fünf Spieler, hinzu kam der Verlust von Dominic Wohl aufgrund einer Platzwunde im Gesicht, drei rote Karten von Günter Dehler, Eric Mair und Sebastian Miller. Julian Mair musste trotz leichter Verletzung im Sprunggelenk zurück aufs Feld, da jegliche Alternativen fehlten. Torwart Hubert Hitzler stand kurz vor seinem Debüt als Feldspieler, jedoch musste er schließlich nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. „ Das waren zwei ganz wichtige Punkte!“ so Trainer Dück erleichtert nach dem Spiel. Das nächste Spiel der Lauinger findet in Ichenhausen statt, wo es auch wieder wichtig wäre zu punkten. Wie es aussieht wird der Kader der Mohrenstädter bis dahin wieder annähernd vollzählig sein.
Spielfilm: 1:3, 10:10, 13:14; 16:20, 20:23, 24:25.
TVL Herren I: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (5/1), Dehler (3), Miller (5), Wohl (4), Sporer, Mair E. (6/1), Mair J. (1), Raiser (2), Hander.

 

Bericht A-Jugend männlich (BOL): 1871 Augsburg- TVL

(ls/ab) Nach der gelungenen Wiedergutmachung am letzten Wochenende gegen den TSV Bobingen musst die männliche A-Jugend des TVL am Sonntag beim Tabellenführer TSV 1871 Augsburg eine herbe Niederlage hinnehmen. Mit stark dezimiertem Kader konnte die Mannschaft den Gegner in der 1.HZ noch gut kontrollieren. In der 2.HZ jedoch verließen die Jungs die Kräfte und die Fuggerstädter überrollten die Mohren mit schnellen Tempogegenstößen und flüssigem Handball. Dies raubte der Mannschaft alle Motivation und die Augsburger zeigten dass sie zu recht auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Nun lautet die Devise: einen klaren Kopf bekommen, das vergangene Spiel abhacken um sich mit einer positive Einstellung in Günzburg die nächsten Punkte im Kampf um Platz drei zu sichern. Spielfilm: 0-2, 2-4, 8-8, 13-11, 15-14 (HZ); 17-15, 26-19, 31-25, 38-29.
Tore AJm: Biller (Tor), Schmid (Tor), Selzle (3), Maier (12), Nagler (5/3), Deininger (4), Gutbrod (3), Manßhardt (2/1).

 

Bericht Herren II (BL): TSV Aichach II - TVL II

(TM) Mit 35:19 verlor die Lauinger BOL-Reserven ihr Auswärtsspiel in Aichach. Aufgrund der ungewohnten Spielzeit am Sonntag-Vormittag konnte die „Zweite“ nur mit einer Rumpftruppe antreten, so dass sogar das Trainerduo Güntner und Neumann ins Spielgeschehen eingreifen mussten. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit des Aufstiegsaspiranten aus Aichach zeichnete sich rasch die Lauinger Niederlage ab. Durch eine couragierte Mannschaftsleistung im kämpferischen Bereich konnte diese jedoch in Grenzen gehalten werden. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von „Laudonia-Hofnarr“ Sascha Steppich, der trotz Faschings-Einsatz am Vorabend mit acht Treffern erfolgreichster TVL-Torschütze war.
Spielfilm: 4:1, 10:3, 18:9, 25:10, 30:14, 35:19
TVL Herren 2: Grosser, Menz; Steppich (6/2), Kohout (2), Lührmann (4), Schubert, Stark (3), Adamski (1), Gusbeth (1), Neumann, Güntner.

 

Bericht BJm (BOL): TSV/TVL - TSV Wullenstetten

(MK) Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr empfing am Sonntagnachmittag die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen in der BOL der männlichen B-Jugend die Mannschaft des RSV Wullenstetten. Leider verlor man sehr deutlich gegen den neuen Tabellenführer mit 19:40. Zu Beginn der 1. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, da die Wittislinger anfangs gute Angriffsleistungen zeigten und Florian Linder im Tor erneut eine überragende Leistung bot. Mitte der ersten Halbzeit gab es dann aber viele schlechte Anspiele, daher viele Ballverluste und viele einfache Gegentore durch Tempogegenstöße. Es ging also schon mit deutlichem Rückstand in die Halbzeit. Auch in der 2. Halbzeit war wenig Bewegung im Wittislinger Angriff und das ungenaue Spiel setzte sich fort. Die Abwehr war weiterhin schwach. Bester Angreifer der SG war erneut Linksaußen Christian Kinzler mit neuen Toren. Letztlich wurde das von Simone und Christian Michl betreute Team verdient mit 19:40 geschlagen.
Spielfilm: 4:4, 6:12, 11:18 (HZ); 14:26, 16:30, 19:40.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), C. Kinzler (9/1), P. Männl (5/1), F. Schwarzmann (3), H. Seidl (1), D. Gutmann (1), S. Kleebaur, Felix Strasser, J. Knecht.


09.01.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Wertingen - TVL

(hh) Unter keinem guten Stern steht das Jahr 2008 für die BOL-Handballer des TV Lauingen bisher. Nachdem am vergangenen Sonntag das Auftaktspiel gegen Göggingen II verloren wurde wartet am Samstag um 19:30 Uhr mit dem TSV Wertingen das Tabellenschlusslicht auf den TVL. Nicht nur zwei Punkte verlor man letztes Wochenende, sondern mit Martin Wiedemann und Sebastian Miller auch zwei wichtige Spieler im Rückraum. Mit Volker Brenndörfer (Sperre), Sebastian Zenetti und Martin Barfuß, beide verletzt, fällt damit ein großer Teil der Rückraumspieler für das Lokalderby am Samstag aus. Mit mageren zwei Pünktchen steht der Gastgeber auf Platz 11 der BOL-Tabelle und hat somit die rote Laterne inne, einzig und allein gegen den VfL Leipheim konnte zuhause gewonnen werden. Vor dem Hintergrund der dünnen Spielerdecke wird das Spiel in Wertingen alles andere als ein leichter Gang. Allerdings gelang auch im Hinspiel nach einem missglückten Start in die Saison der erste Sieg gegen den TSV, vielleicht kann dies als gutes Omen für das Team um Coach Matthias Dück gewertet werden.


Vorbericht A-Jugend männlich (BOL): 1871 Augsburg- TVL

(ms) Das wohl schwerste Spiel der Rückrunde erwartet am Sonntag die A-Jugendtruppe des TVL. Mit 10 Siegen aus 10 Spielen stellt 1871 mit bisher nur 240 Gegentoren die beste Abwehr der Liga und scheint somit die Übermannschaft der Saison zu sein. Zwar können die Schwarz-Gelben bis auf Marc Hippeli auf den kompletten Kader zurückgreifen, jedoch würde ein Erfolg gegen die gut körperlich überlegenen Augsburger eine Überaschung bedeuten. Trotzdem will Trainer Markus Sandtner die Chance nutzen um zu sehen wo die Mannschaft in Hinblick auf die nächste Saison wirklich steht. "Wenn wir annähernd eine Leistung wie vergangenes Wochenende abrufen können werden wir es dem Tabellenführer reichlich schwer machen. Eine stabile, kompakte Abwehr und gut eingestellte Torhüter sollten dazu die Grundlage bieten" so der Coach.


Vorbericht Herren II (BL): TSV Aichach II - TVL II

(Sega) Zu ungewohnt früher Stunde muss Lauingens „Zweite“ am Sonntag um 10:30 Uhr beim Aufstiegsaspiranten aus Aichach antreten. Bis kurz vor Ende der Hinrunde war der Gastgeber sicher auf einem der beiden aufstiegsberechtigten Plätze, ehe zwei Niederlagen und ein Punktverlust gegen Wullenstetten nun auch wieder Donauwörth in Lauerstellung hoffen lassen. Bei den Lauingern dagegen wird das größte Problem erst einmal sein, die Auswechselbank während des Spiels „warmzuhalten“ und eine halbwegs schlagfertige Truppe aufs Parkett zu schicken. Viele Ausfälle müssen zur Zeit verkraftet werden, umso mehr ist es erstaunlich, dass man mit bereits 16 Pluspunkten einen hervorragenden vierten Platz eingenommen hat.


06.01.2008

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Göggingen II

(dw).Ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr spielte der TVL gegen die Landesligareserve des TSV Göggingen II. Es wurde in der ersten Halbzeit schnell klar, dass die fehlenden Spieler Sebastian Zenetti und Volker Brenndörfer nicht so leicht zu kompensieren waren und jeder in diesem Spiel alles geben musste. Doch leider verletzten sich auch noch kurz vor der Halbzeitpause beide Rückraumspieler Sebastian Miller und Martin Wiedemann. Man konnte noch mit einem knappen Rückstand von 12-13 in die Halbzeitpause gehen, doch fing man Anfang der zweiten Halbzeit mit einem geschwächten Kader an. Dies nutzte der TSV und zog mit sechs Toren davon. Die Mohrenstädter wussten sich nicht zu helfen. Es wurde im Angriff und in der Abwehr nicht aggressiv gespielt und einfache Torchancen konnten nicht verwertet werden. Man merkte der Mannschaft die durch die Feiertage bedingte "Winterpause" an. Die Spieler waren Mitte der zweiten Halbzeit schon mit ihrer Ausdauer und Konzentration am Ende und schmissen die Bälle dem Gegner durch Fehlpässe fast schon in die Hände. Erst kurz vor dem Abpfiff zeigte man wieder Kampfgeist und versuchte noch das Unmögliche möglich zu machen und Punkte zu bekommen. Doch es reichte nicht mehr für den TV Lauingen. Der TSV Göggingen II gewann verdient mit 26-30.
Spielfilm: 0-1, 4-5, 9-11, 12-13; 13-14, 13-19, 20-27, 26-30.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (6/2), Dehler, Miller (1), Fischer (1), Hummel (2), Wohl (4), Sporer, Mair E. (5/2), Hander (3), Mair J. (4), Wiedemann.

 

Bericht Herren II (BL): TVL - TSV Wittislingen

(TM) „Zum nächsten Spiel nach Aichach fahren wir mit dem Fahrrad“; mit diesen Worten kommentierte Trainer Alexander Neumann die Leistung der Lauinger im Derby gegen Wittislingen. Und in der Tat sahen die Egautaler bis kurz vor Spielende wie der sichere Sieger aus. In der von dem erneut schlechten Schiedsrichtergespann aus Mering geleiteten Partie konnte die TVL - Reserve die von den Trainer geforderte Aggressivität im Abwehrverhalten lange Zeit nicht umsetzen, so dass Wittislingen verdient mit teilweise fünf Toren Vorsprung führte. Erst in den letzten 10 Spielminuten stabilisiert sich die TVL-Defensive, so dass die Mohrenstädter Tor um Tor aufholten und in der letzten Spielminute überraschend in Führung lagen. Als dann noch Torhüter Jörg Langer 16 Sekunden vor Spielende den letzen TSV-Siebenmeter parierte, konnten die Lauinger einen nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg bejubeln.
Spielfilm: 0:3, 5:6, 8:10, 9:14, 16:19, 20:19.
TVL Herren 2: Langer, Menz; Steppich (3), Sandtner, Kohout (5), Schmid, Lührmann (3), Schubert, Stark, Barfuß (5/4), Zimmermann, Sand, Adamski, Böhm.
TSV Wittislingen: Huber, Mack; Schneider, Englet, Seidl (4), Eiba (1/3), Schreitt (2/1), Thanel (3), Michl (1), Wengert (1), Marx M., Waltl (1), Marx Th. (2).

 

Bericht AJm (BOL): TVL - TSV Bobingen

(ms) Die A-Jugendhandballer des TVL haben ihre Revanch e gegen den TSV Bobingen mehr als deutlich genommen. Mit einem 42:28 Heimsieg zeigten die Hausherren vor allem mit sehr schnellem Angriffspiel das für die Gäste nichts zu holen gibt. Selbst nach der frühen Roten Karte (15. Min.) gegen Andreas Gutbrod ließen sie sich die Jungs vom Trainer-Gespann Sandtner/Denk nicht beirren. Während die ersten 20 Minuten noch ausgeglichen waren steigerte sich der TV Lauingen immer mehr und spielte sich in einen regelrechten Rausch. „Vom spielerischen Potential ist meine Mannschaft noch steigerungsfähig. Das lässt auf eine tolle sportliche Zukunft für meine Jungs hoffen“, so Trainer Sandtner nach Abpfiff.
TVL AJm: Schmidt, Biller, Manßhardt (10/1), Thomas (7), Friedke (5), Selzle (3), Maier (9), Nagler (1), Deininger (3), Gutbrod (1), Zenetti (3/1), Uitz.
Spielfilm: 3-1, 4-6, 8-8, 13-10, 14-13, 17-15, 22-16, 27-19, 31-21, 36-26, 42-28.


03.01.2008

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - TSV Göggingen II

(hh) Am Sonntag um 17 Uhr startet die Lauinger Erste nach der zweiwöchigen Weihnachtspause wieder in den Spielbetrieb der Bezirksoberliga Schwaben. Zu Gast ist die Landesligareserve des TSV Göggingen. Punktgleich stehen beide Mannschaften auf Platz sechs bzw. sieben der BOL-Tabelle. Nur das Torverhältnis und der direkte Vergleich aus dem Hinspiel trennen die beiden Teams. In Göggingen mussten sich die Lauinger aufgrund ihrer eklatanten Auswärtsschwäche am Ende sehr deutlich mit 32:21 geschlagen geben. „Im Hinspiel waren wir wirklich 11 Tore schlechter als Göggingen, jedoch fehlte uns, nach einer verpatzten Anfangsphase, eigentlich nur das Selbstvertrauen, sonst hätten wir das Spiel gewonnen.“ so TVL-Trainer Matthias Dück vor dem wichtigen ersten Spiel im neuen Jahr. Angesichts des Auftaktprogramms in 2008 wird sich nach den ersten drei Spielen (Göggingen II, Wertingen, Ichenhausen) zeigen, ob man sich ein bisschen vom Tabellenende absetzen kann oder ob man bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern muss. Erschwerend kommt allerdings hinzu, das der TVL auf seinen Rückraum-Schützen Volker Brenndörfer verzichten muss, der nach seiner roten Karte gegen Günzburg zwei Spiele gesperrt ist.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - TSV Bobingen

(ms) Wiedergutmachung ist angesagt für die A-Jugendhandballer des TV Lauingen. Die höchste Niederlage und schlechteste Saisonleistung des Hinspiels gilt es vergessen zu machen wenn der TVL am Sonntag (15.00 Uhr) in der Stadthalle den Gast aus Bobingen empfängt. „Nur durch eine Steigerung um 100 Prozent in Sachen Leistungsbereitschaft und Einsatzwille wird uns auf die Siegerstraße bringen“, so die Voranalyse von Co-Trainer Helmut Denk. Aaron Friedke kann nach seiner Außenbandverletzung wieder auflaufen, genau wie Roman Nagler nach seiner Fußverletzung.


25.12.2007

Bericht Herren I (BOL): VfL Günzburg - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag bestritten die Lauinger Handballer das letzte Spiel in diesem Jahr. Gegner und haushoher Favorit war der Tabellenführer aus Günzburg. Das hart geführte Spiel wurde letztendlich verdient mit 28:22 von den Günzburgern gewonnen. Viele mitgereiste Anhänger der Mohrenstädter sahen eine starke Mannschaftsleistung der Schwarz-Gelben, angefangen von einer gut geordneten Abwehr bis hin zu schönen Toren in der Offensive. Jedoch hatte man wie schon so oft in dieser Saison zu viele Zwei-Minuten-Strafen hinnehmen müssen, so dass man insgesamt 24 Minuten in Unterzahl spielen musste. „So macht man es sich selbst schwer und dem Gegner ungemein einfach“ sagt TVL- Coach Matthias Dück nach dem Spiel. Hinzu kam noch eine rote Karte von Volker Brenndörfer, der deswegen möglicherweise in den kommenden Spielen nicht zum Einsatz kommen darf. So ermöglichte man den Günzburgern ohne große Mühen ein sicheres Polster aufzubauen, dass bis zum Schluss ausreichen sollte. Wenn man jedoch im kommenden Jahr an die Leistung von diesem Spiel anknüpft, sollte der Klassenerhalt keine unüberwindbare Hürde darstellen.
Spielfilm: 3:5, 9:5, 11:8; 16:11, 21:19, 28:22.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (4/1), Dehler, Miller (4), Brenndörfer (6/2), Wohl, Gusbeth, Sporer, Mair E. (1), Hander (1), Zenetti (4), Mair J., Wiedenmann (2).


20.12.2007

Vorbericht Herren I (BOL): VfL Günzburg - TVL

(hh) Im letzten Spiel des Jahres müssen die BOL-Handballer des TV Lauingen am Samstag um 17 Uhr beim Tabellenführer VfL Günzburg antreten. Nach drei Heimspielen in Folge, wovon zwei erfolgreich gestaltet werden konnten, wären die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison eine riesige Überraschung. Mit 19 Punkten aus 10 Spielen hat der VfL Günzburg eine fast perfekte Punktausbeute – nur beim SC Ichenhausen ließ man einen Punkt liegen – und mit 31,7 Toren pro Spiel den besten Angriff der Liga. Im Gegensatz dazu stellt der TVL, mit insgesamt 259 Toren, nach wie vor die harmloseste Offensive, allerdings nur mit einem Tor weniger als der VfL Leipheim. Mit den vier Heimpunkten aus den letzten beiden Spielen konnte die bedrohliche Lage etwas gemildert werden, die Abstiegsgefahr bleibt aber wohl auch im neuen Jahr für die Lauinger erhalten. Nur mit einem Sieg beim Tabellenführer könnte der TVL die Abstiegsplätze bei, im schlimmsten Fall, fünf Absteigern aus der BOL, verlassen. Dies wäre natürlich auch eine passende Grundlage für die im Anschluss an das Spiel stattfindende Weihnachtsfeier der Lauinger Ersten.

 

Vorbericht CJm (LL): TSV Friedberg - TVL

(DS) Zu ihrem vorletzten Auswärtsspiel in dieser Saison, fährt die männliche C-Jugend des TV Lauingen am Samstag nach Friedberg. Das Hinspiel in Lauingen konnte mit 31:30 knapp gewonnen werden. Das Rückspiel in Friedberg wird wesentlich schwieriger sein, da der Einsatz von Kevin Hillebrand noch fraglich ist. Bei einem Sieg der Friedberger würde Lauingen mit Friedberg die Tabellenplätze tauschen. Nur ein Sieg, kann den TVL im Mittelfeld der Landesliga-Süd halten.


16.12.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - SC Ichenhausen

(sm) Zu ungewohnter Heimspielzeit empfingen die Lauinger Handballer Samstagabend die Kontrahenten aus Ichenhausen. Den wenigen Zuschauern wurde es äußerst spannend gemacht, jedoch konnten die Mohrenstädter mit einem 27:26 Erfolg als Sieger vom Platz gehen. Obwohl man schon letzte Woche gegen Augsburg den ersten offiziellen Sieg der Rückrunde feiern durfte, mussten die Schwarz-Gelben gegen die Ichenhausener zum ersten Mal in dieser Saison ran. Grund hierfür war eine außerplanmäßige Änderung des Spielbetriebs. Von Beginn der ersten Halbzeit spielten die Lauinger einen sicheren und erfolgreichen Handball. Durch rasches Angriffsspiel und sicheres Abwehrverhalten konnte bis zur Halbzeit ein schöner 6 Tore-Vorsprung erspielt werden. Die zweite Hälfte war geprägt von technischen Fehlern, sowie Unsicherheiten in Angriff und Abwehr. Somit stärkte man ungewollt die Gäste, die daraus aber glücklicherweise nichts machten. Jedoch konnte man in der hektischen Schlussphase den Sieg über die Zeit retten. Ein Grund für den Siegeswillen könnte das gewonnene Spanferkel letzter Woche sein. Wolfgang Ziegler, treuer Anhänger des TVL, versprach dieses bei Sieg gegen Augsburg. Die dazugehörigen Getränke sollten beim Sieg gegen Ichenhausen folgen. Dieses großzügige Angebot von TVL-Vorstand Roland Stocker nahmen die Handballherren dankend an.
Spielfilm: 6:2, 13:7, 18:12; 21:19, 25:25, 27:26.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (4/2), Dehler, Miller (3), Brenndörfer (6/1), Wohl (2), Gusbeth, Sporer (1), Mair E. (3/2), Hander (1), Zenetti (1), Mair J. (4), Wiedenmann (2).

 

Bericht Damen (BL): TVL - Burlafingen/Ulm

(tb) In Heimspiel der Lauinger Handballdamen gegen die Spielgemeinschaft Burlafingen/Ulm dominierten die TVL´erinnen von Anfang an die Partie. Trotz zahlreicher vergebener Chancen konnten die Mädels in der ersten Halbzeit einen Spielvorsprung von 5 Toren erarbeiten. Dank einer soliden Abwehrleistung war der Sieg jedoch nie in Gefahr. Hervorzuheben sind Cornelia Walter, die mit spektakulären Paraden den Gegnern den Schneit abkaufte. Mit neun Treffern konnte die Spielerin Teresa Schmeling ebenfalls glänzen. Trainer Martin Barfuß schickte alle Spielerinnen zufrieden zuerst ins Empire und danach in die wohlverdiente Winterpause.

 

Bericht CJm (LL): TVL - HSG Würm-Mitte

(DS) Wie im Hinspiel, fielen auch in Lauingen 70 Tore. Nur dass diesmal die männliche C-Jugend des TV Lauingen zuhause gegen den HSG Würm-Mitte mit 40:30 unterlag. Wie schon oft, kam der Einbruch der Lauinger in der Mitte der ersten Halbzeit. Unstimmigkeiten in der Abwehr und Schwächen gegen die körperlich überlegenen Gäste war der Beginn der Niederlage. Hinzu kam, dass der Gegner sich gut auf das Lauinger Kombinationsspiel eingestellt hatte und die schnellen Angriffe des TVLs mit Härte sofort unterbrachen. Eine ausgeglichene zweite Hälfte reichte den Lauingern nicht, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen.
Spielfilm: 7:7, 9:14, 16:25; 19:27, 26:38, 30:40.
TVL CJm: Egger (TW), Meindl, Hochstädter (2), Frieß (7), Gerstmayr (11/2), Schölhorn (3), Steur (3), Zimmer (2), Klapperich, (2), Ostertag, Zenetti, Hein.


12.12.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - SC Ichenhausen

(hh) Zum Ende der Heimspielwochen des TV Lauingen trifft man in der BOL Schwaben auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Beginn der letzten Hinrundenpartie gegen den SC Ichenhausen ist am Samstagabend um 17:45 Uhr in der Lauinger Stadthalle. Geht man von drei Absteigern aus, dann steht der TV Lauingen zur Halbzeit der Saison auf Platz acht knapp über dem Strich, der SC Ichenhausen auf Rang neun knapp darunter, zudem trennen beide Teams nur ein mageres Pünktchen. In den vergangenen Spielzeiten landeten beide Traditionsteams der BOL im gesicherten Mittelfeld mit Blick nach oben, doch genauso wie in Lauingen musste der SCI zu dieser Saison den Abgang einiger Leistungsträger verkraften und steckt somit mitten im Abstiegskampf. Zudem konnten beide Teams in dieser Spielzeit noch keinen einzigen Auswärtspunkt für sich behaupten. Die Ausgeglichenheit aller dieser Voraussetzungen für dieses 4-Punkte- Spiels deutet auf eine spannende und hart umkämpfte BOL-Partie hin. Mit einem Sieg könnten die Lauinger ein kleines Polster auf die Abstiegsränge aufbauen und hätten den Anschluss ans untere Mittelfeld geschafft.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - HSG Würm-Mitte

(DS) Am Samstag erwartet die männliche C-Jugend des TV Lauingen den HSG Würm-Mitte. Das Hinspiel in Gräfelfing endete Unentschieden - 35:35. Darum wollen die Lauinger diesmal beide Punkte in eigener Halle holen. Zu hoffen bleibt, dass die vielen verletzten und erkrankten Spieler bis zum Wochenende wieder fit sind. Denn um den dritten Tabellenplatz in der LL-Süd zu halten, sollte das Spiel gewonnen werden.

 

Vorbericht Damen (BL): TVL - Burlafingen/Ulm

(cd) Am kommenden Samstag steht für die Lauingerinnen das letzte Spiel in diesem Jahr auf der Tagesordnung (15.45 Uhr, Stadthalle). Gegner ist der direkte Tabellennachbar (5.) aus Burlafingen/Ulm. Das Hinspiel konnten die Lauingerinnen nach einem umkämpften Spiel mit 23:18 für sich entscheiden. Nach der schmerzlichen Niederlage gegen den TV Gundelfingen befinden sich die Lauingerinnen jedoch nur noch auf dem 4. Tabellenplatz (6:6 Punkte) und müssen das kommende Spiel gewinnen um sich dadurch wieder an die Tabellenspitze rankämpfen. Hierfür ist es allerdings von Nöten, dass die gezeigten Schwächen abgestellt werden und Trainer Martin Barfuß auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Ebenso wie die Lauingerinnen leistet sich auch der Gegner eine Niederlage in seinem letzten Spiel gegen Dinkelscherben. Dies bedeutet, dass beide Mannschaften zwei Punkte dringend benötigen und die Zuschauer eine spannende und ausgeglichene Partie erwarten können.


09.12.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - 1871 Augburg

(dw) Am Sonntag bestritt der TVL sein erstes BOL-Rückrundenspiel gegen den Tabellen Dritten TSV 1871 Augsburg. Die hohe Niederlage aus der Vorrunde war nicht vergessen und man wollte von Anfang an eine erneute Blamage vor heimischem Publikum verhindern. Das Spiel konnte nicht an Spannung übertroffen werden. Durch schnelle Pässe und aggressives Lückenstoßen konnte man sich zu Beginn eine 4-Tore-Führung sichern. Das schnelle Tempo konnte aber nicht gehalten werden, da durch Zeitstrafen teilweise nur 3 Spieler des TV Lauingens auf dem Spielfeld standen. Augsburg konnte diese Unterzahl für sich nutzen und verkürzte immer weiter. So ging man leider nur mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Erst am Ende wurden die Mohrenstädter durch Gegenstöße und 7-Meter mit einer Führung von 3 Toren belohnt und gewannen in einem hart umkämpften Spiel mit 28:25.
Spielfilm: 1-0, 6-2, 10-6, 15-14; 17-17, 20-17, 24-24, 28-25
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (8), Dehler, Miller (3), Brenndörfer (5), Wohl (1), Gusbeth, Sporer (1), Mair E. (2), Hander (1), Zenetti (1), Mair J. (5), Wiedemann (1).

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - TSV Wullenstetten

(Sega) Schwerer als erwartet war der Sieg von Lauingens „Zweite“ gegen Wullenstetten. Dass dieses Spiel kein Spaziergang wird, war schon von Beginn klar. Der TVL fand lange Zeit kein Mittel, die „leichten Tore“ durch schnelles Spiel und einer voll besetzten Auswechselbank gegen stark dezimierte Gäste zu erzielen. Erst in der zweiten Hälfte konnte man damit auf bis zu 4 Tore davonziehen, ehe ein paar überhastete Aktionen dem Gast wieder den Ausgleich ermöglichte. Das Spiel wurde danach zwar wieder besser, der Glanz aber fehlte. Markus Hummel warf für Lauingen insgesamt 10 Tore, davon ganze 8 per Siebenmeter. Letztendlich stand ein mannschaftlich hart erarbeiteter Pflichtsieg zu Buche, der aber viel höher hätte ausfallen müssen.
Spielfilm: 1 : 3, 6 : 6, 15 : 11; 18 : 14, 18 : 18, 21 : 21, 27 : 24, 30 : 26
TVL Herren II: Grosser, Wilke; Steppich (4), Sandtner (6/1), Kohout (1), Schmid, Berger, Schubert (1), Hummel (10/8), Stark (2), Barfuß (2), Zimmermann (4/1), F. Böhm.

 

Bericht CJm (LL): TV Memmingen - TVL

(DS) Eine bittere 35:32 Niederlage musste die männliche C-Jugend in der Landesliga gegen den TV Memmingen hinnehmen. Gleich drei Stammspieler fehlten Trainer Dr. Frieß bei seiner Aufstellung. Zu allem Unglück kam, dass sich Kevin Hillebrand in der 6. Minute so schwer am Knie verletzte, dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Im weiteren Verlauf fielen dann noch zeitweise Daniel Hochstätter und Jonas Steur verletzt aus. Nur Manuel Frieß konnte die ganze Partie durchspielen und hielt mit seinen 18 Treffern den TVL im Spiel. Bemerkenswert ist der Kampfgeist der Spieler, die sich nie aufgegeben hatten.
Spielfilm: 4:8, 12:12, 18:17; 22:22, 32:32, 35:32
TVL CJm: Meindl, Hochstädter (6), Frieß (18/7), Steur (1), Hillebrand, Zimmer (4), Schölhorn (1), Klapperich (2), Hein, Horn, Zenetti.

 

Bericht AJm (BOL): TVL - TSV Gersthofen

(wm) Das im Training gelernte konnte die A-Jugend männlich, laut Trainer Markus Sandtner und Helmuth Denk in keinster Weise umsetzen. In den ersten zwanzig Minuten im Spiel gegen Gersthofen, war das Spiel dennoch sehr ausgeglichen, die Abwehr stand einigermassen kompakt, doch eklatante Schwächen im Abschluss ließen die Gersthofer zum 8:12 in die Kabinen gehen. Die körperliche Überlegenheit der Gersthofer und der teils zweijährige Altersunterschied machte sich nun doch sehr bemerkbar, die Abwehr stand nun sehr desolat, dennoch konnten die Sandtnerschützlinge nochmal bis zum 20 zu 20 verkürzen. Ein paar unnötige Zeitstrafen und viele Unkonzentriertheiten führten zum 21-23 Endstand.
TVL AJm: Schmid., Deininger (1), Gutbrod (1), Maier (5), Manßhart (1), Nagler (1);Selzle (2), Thomas (4), Zenetti (6).

 

Bericht BJm (BOL): TSV - TSV Haunstetten

(MK) Zum Rückrundenstart empfing am Sonntagnachmittag die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen in der BOL der männlichen B-Jugend die Mannschaft vom TSV Haunstetten. Sehr lange konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, letztlich verlor man dann aber doch 21:29. Zu Beginn der 1. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, da die Wittislinger sehr flexibel im Angriff agierten. Florian Linder zeigte im Tor erneut eine überragende Leistung und hielt sein Team trotz nachlässigem Passspiel im Angriff in der Partie. Mit einem Rückstand von drei Toren ging die SG in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde vor allem Christian Kinzler auf links immer wieder sehr schön von seinen Mitspielern eingesetzt. Er brachte die Wittislinger daher mit seinen insgesamt neun Toren auf 17:18 heran. Mitte der Halbzeit schwand dann die Konzentration der SG, so dass im Angriff nichts mehr zusammenlief und man sich viele Tempogegenstöße der Haunstettener einhandelte. Letztlich wurde das von Simone und Christian Michl betreute Team mit 21:29 unter Wert geschlagen.
Spielfilm: 5:5, 7:9, 9:12 (HZ); 17:18, 19:24, 21:29.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), C. Kinzler (9/1), P. Männl (5/1), K. Hildebrand (4), H. Seidl (2), J. Knecht (1), I. Single, D. Gutmann, M. Mengele.

 

Bericht AJw (BL): TVL - SV Mering

(jt) Hoch motiviert das Spiel zu gewinnen, begann die weibliche A-Jugend des TV-Lauingen das Spiel gegen den SV Mering. Obwohl die Meringer Tabellenerster sind und Trainer Peter Koch durch Ernst Römer, dem Vater einer Spielerin, vertreten werden musste, hielt sich die Mannschaft sehr gut. Die zwei Tore, mit denen der SV Mering in der Halbzeit führte, konnten nicht sofort aufgeholt werden und durch einige Patzer im Angriff wurde das Spiel zum Ende hin immer spannender. Doch durch die stabile Abwehr und die große Motivation konnten die Lauinger aufholen und das Spiel endete mit einem zufrieden stellendem und verdientem Unentschieden. Die hohe Motivation lag wahrscheinlich auch daran, dass die Mannschaft mit Trainer Peter eine Wette abgeschlossen hatte und so freuen sich jetzt schon alle, ihren Trainer mit langen roten Fingernägeln zu sehen.
Spielfilm: 1-1, 4-1, 6-4; 7-5, 10-7, 11-9, 11-11
Schnierle C., Sommer (1), Römer (3), Baur, Dick (3), Hörger, Mack, Natterer (1), Thomas, Schnierle B. (3), Marx, Kentschke.


05.12.2007

Vorberichte Herren I (BOL): TVL - 1871 Augsburg

(hh) Am Sonntag um 17 Uhr empfangen die BOL-Handballer des TV Lauingen den Tabellendritten aus Augsburg. Beim zweiten von drei Heimspielen in Folge wird ein weiterer Versuch unternommen um auch gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte zu punkten. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Negativteams der Stunde: der TVL musste vergangene Woche seine zweite Niederlage in Folge einstecken, die Augsburger verloren, nach einem fantastischen Start mit sieben Siegen in Folge bereits ihr drittes Spiel nacheinander. Eines der beiden Teams wird sich also am Wochenende aus der Krise schießen. Bei den Lauingern sind die Voraussetzungen aber nicht gerade ermutigend: nach zwei Heimsiegen gingen erstmals wieder die Punkte an das Gästeteam aus Bobingen, zudem verlor man mit Martin Barfuß, der nach eine Knieprellung bis auf Weiteres ausfällt, den erfahrensten Spieler und eine der Stützen der Mannschaft. Trotzdem werden die Lauinger alles daran setzen, sich für die höchste Saison-Niederlage (30:14) bei Augsburg 1871 zu revanchieren.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TSV Wullenstetten

(Sega) Bereits um 15 Uhr spielt die zweite Männermannschaft des TVL gegen den Tabellenletzten Wullenstetten. Mit einem Sieg könnte das Jahr mit 14 Pluspunkten abgeschlossen werden, was fast den Klassenerhalt bedeuten würde, vorausgesetzt, die erste Mannschaft steigt nicht aus der BOL ab. Zumindest gegen Günzburg II hat der Gegner mit einem Auswärtssieg gezeigt, dass mit ihm nicht zu spaßen ist, wenn man ihn auf die leichte Schulter nimmt. Aber angesichts der zuletzt gezeigten starken Leistungen werden sich die Mohrenstädter das nicht erlauben.

 

Vorbericht AJw (BL): TVL - SV Mering

(jt) Am kommenden Sonntag, den 9.12. um 11:30 Uhr bestreitet die weibliche A-Jugend des TV-Lauingen ihr nächstes Auswärtsspiel. Gegner ist der SV Mering. Obwohl der SV Mering Tabellenerster ist, versucht die Mannschaft das Beste aus dem Spiel zu machen.


02.12.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Bobingen

(dw) Gegen die favorisierten Bobinger Handballer fing das Spiel des TV Lauingen hektisch an. Keine der beiden Mannschaften konnte ihre zahlreichen Chancen verwerten, so dass nach 10 Minuten gerade mal 4 Tore von beiden Mannschaften geschossen wurden. Plötzlich wurde der TSV Bobingen immer stärker und schoss kompromisslos ein Tor nach dem anderen. Ärgerlich war der Ausfall von Martin Barfuß, der sich mitten in der ersten Halbzeit im Angriff sein linkes Knie verletzte und im ganzen Spiel nicht mehr einsetzbar war. Aber auch der TSV Bobingen musste kurz danach ohne ihren Rückraumspieler Bastian Hetzer auskommen, da seine Achillessehne riss. Die Mohrenstädter gingen weiter ohne Druck in die Abwehr des Gegners und wurden immer wieder gehindert richtige Torchancen raus zu spielen. So ging man auch verdient mit einem 7 Tore Rückstand von 7:14 in die Halbzeitpause. Anfang der zweiten Halbzeit änderte sich am Angriffsspiel der Lauinger nicht viel. Man spielte vorne immer noch viel zu langsam und machte es dem TSV Bobingen im Angriff viel zu leicht Tore zu schießen. Erst in der Mitte der zweiten Halbzeit konnte man wieder durch schnelles Angriffsspiel auf sieben Tore verkürzen, doch fehlte es den Lauingern an Kraft und auch an Glück das Spiel noch umzudrehen um zwei Punkte zu sichern. So verlor man mit 23:34.
Spielfilm: 1-2, 2-4, 5-9, 7-14; 10-21, 15-25, 21-28, 23-34.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (1), Dehler, Miller (5), Brenndörfer (4), Wohl (2), Sporer (2), Mair E., Hander (1), Zenetti (3), Mair J. (3), Wiedemann (2), Barfuß.

 

Bericht Damen (BL): TVL - TV Gundelfingen

(jt) Beim ersten Spiel der Rückrunde verloren die Damen des TV Lauingen im Derby gegen Gundelfingen mit 14:23. Trotz einer starken Abwehrleistung konnte die Gundelingerinnen durch ihr schnelles Angriffsspiel diese oftmals durchbrechen. Im Angriff machten sich die Ausfälle von Teresa Beringer und Simone Baylor bemerkbar. Jedoch wurde die Mannschaft von der reaktivierten Marion Ruff nach allen Kräften unterstützt. Nach der Halbzeit gelang es den Gastgeberinnen bis auf zwei Tore anzuschließen, wurden aber dann durch einige Zeitstrafen zurückgeworfen. Laut Trainer Martin Barfuß fehlt der Mannschaft, vor allem im Torabschluss, noch das nötige Selbstvertrauen.
Spielfilm: 1:0, 4:8, 6:11; 9:11, 12:18, 14:23.

 

Bericht CJm (LL): TVL - TSV Allach

(DS) Nach etwas Startschwierigkeiten zeigte die männliche C-Jugend aus Lauingen, dass es für die Gäste aus Allach nichts zu holen gibt. Schrecksekunde für den TVL, als sich Torhüter Christian Egger in der 10. Minute verletzte. Er wurde kurzfristig von Michael Meindl vertreten, konnte glücklicherweise aber weiterspielen. Einen guten Einstand hatte auch Daniel Hochstätter, der nach längerer Verletzungspause wieder ins Team zurück fand und eine Verstärkung für die Abwehr war. Bereits zur Pause konnten die Lauinger einen respektablen 5-Tore-Vorsprung herausspielen. Ihre körperliche Unterlegenheit machte der TVL durch ihr schnelles Kombinationsspiel wett. In einer von beiden Seiten fairen Partie, gewannen die Lauinger am Ende verdient mit 42:35.
Spielfilm: 0:2, 7:7, 19:15; 24:20, 40:30, 42:35
TVL CJm Egger, Meindl (1), Hochstädter (5), Frieß (9), Gerstmayr (12/6), Hillebrand (12), Zimmer (1), Klapperich, Hein , Schölhorn (1), Ostertag.

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - HSG Donauwörth/Rain

(Sega) Mit einer mannschaftlichen Energieleistung in der 2. Halbzeit hat Lauingens Zweite den Tabellendritten Donauwörth/Rain niedergerungen. Allerdings bedurfte es erst einen Weckruf (Alexander Neumann: „Die Punkte bleiben in der Halle!“) zur Pause vom Trainerduo Güntner / Neumann. Zuvor versäumten es die Mohrenstädter, trotz einer Drei-Tore-Führung zu Beginn der ersten Spielhälfte, Ordnung ins Spiel zu bringen. So musste nach dem schnellen Ausgleich ständig einem bis zu 3 Toren großem Rückstand nachgelaufen werden, bis kurz vor Ende ein abgefangener Ball von Andreas Sandtner mit erfolgreichem Torabschluss die Lauinger wieder in Front brachte. Danach konnten die Gäste zwar noch zweimal ausgleichen, aber der TVL legte immer wieder einen Treffer durch Andreas Kohout nach und brachte den knappen Sieg gegen die favorisierten Gäste in „trockene Tücher“.
Spielfilm: 7 : 4, 8 : 8, 10 : 13, 13 : 15; 15 : 15, 17 : 20, 22 : 22, 26 : 25.
TVL Herren II: Grosser, Wilke; Hummel (6/3), Steppich (1), Barfuß (6), Schmid, Berger, Sandtner (4/2), Schubert, Stark (1), Kohout (7), Zimmermann (1).

 

Bericht AJm (BOL): TVL - DJK Augsburg/Hochzoll

(jt) Die Wiedergutmachung ist gelungen! In einem zwar nicht sonderlich guten Spiel besiegte die A-Jugend des TVL die DJK Augsburg/Hochzoll mit 34:30.In der ersten Halbzeit war das Spiel ziemlich ausgeglichen, da die Augsburger körperlich stärker waren und auch mit schnellem Spiel glänzen konnten. Dennoch waren die Mohrenstädter konditionell schneller und hatten den Vorteil, dass sie mehr als nur einen Auswechselspieler hatten. Am Ende von Halbzeit 2 konnten die Jungen aus Hochzoll einen 8-Tore Rückstand noch auf 4 Tore verkürzen. "Der Angriff war zufrieden stellend aber die Abwehr war ganz und gar nicht so wie ich mir sie vorstelle", so Trainer Sandtner nach dem Spiel.
Spielfilm:0-2, 6-7,11-11,16-14,19-16,2 2-19, 29-21, 34-30.
TVL AJm: Schmid, Thomas (8), Friedke (3/1), Selzle (6),Uitz, Maier (4/1), Nagler (1), Deininger (4), Gutbrod (2), Manßhardt (6).


Bericht BJm (BOL): TSV - TSV Göggingen

(MK) Zum letzten Vorrundenspiel kam es am Samstagnachmittag in Wittislingen in der BOL der männlichen B-Jugend. Die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen empfing das Team des TSV Göggingen. Zu Beginn der 1. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, doch mit zunehmender Spieldauer schlichen sich Abspielfehler der Wittislinger ein, was zu einem deutlichen Rückstand führte. Florian Linder kehrte nach seiner Verletzungspause wieder ins Tor zurück. Mit einer überragenden Leistung parierte er übers ganze Spiel mehr als 20 klare Torwürfe des Gegners. Dadurch konnte die SG wieder bis auf zwei Tore aufholen. Der Schlendrian schlich sich dann wieder in der Abwehr ein, so dass man zur Halbzeit deutlich zurück lag. Vor allem in der 2. Halbzeit machte sich dann jedoch das Fehlen von 3 Stammspielern auf Wittislinger Seite bemerkbar. So gewann Göggingen letztlich mühelos mit 19:37.
Spielfilm: 2:2, 9:11, 10:17 (HZ); 12:22, 13:28, 19:37.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: F. Linder (TW), P. Männl (8/1), C. Kinzler (8), H. Seidl (1), I. Single (1), F. Strasser (1), K. Hildebrand, J. Knecht, D. Gutmann.


27.11.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - TSV Bobingen

(hh) Zum ersten von drei Heimspielen in Folge gastiert am kommenden Sonntag um 17 Uhr das Team vom TSV Bobingen bei den Handballern des TV Lauingen. Dabei treffen zwei Bezirksoberliga-Dinosaurier aufeinander, denn seitdem die BOL ins Leben gerufen wurde, sind beide Teams dabei. Jedoch könnten sich beide Mannschaften am Ende der Saison aus der Liga verabschieden. Während der TVL aufgrund seiner eklatanten Auswärtsschwäche gegen den Abstieg spielt, mischt der TSV, allerdings bereits bei vier Punkten Rückstand, um den Aufstieg mit. In den vergangenen acht Spielzeiten haben sich die Vorzeichen aber immer wieder gedreht. Zu Beginn der BOL-Duelle zwischen Lauingen und Bobingen hatten die Donaustädter fast immer schlechte Karten, dann gewann man leicht Oberwasser, jedoch musste man in den letzten beiden Partien wieder eindeutige Niederlagen einstecken. „Am Sonntag kommt der zweite Favorit in die Stadthalle, dabei ist der erste Sieg gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte nicht ausgeschlossen“, gibt sich TVL-Kapitän Günter Dehler optimistisch.

 

Vorbericht Damen (BL): TVL - TV Gundelfingen

(cd) Im ersten Spiel der Rückrunde steht für die Lauingerinnen gleich wieder das Lokalderby gegen den TV Gundelfingen an. Die Fehler aus dem schmachvollen Hinspiel (21:26), das Spiel des TVL war damals einfallslos und geprägt von vielen technischen Fehlern und einem schlechten Zusammenspiel, gilt es abzustellen um eine Chance auf den Sieg zu haben. Desweiteren gilt es das schnelle Spiel der Gäste zu unterbinden und selbst konzentriert zu agieren. Dies wird allerdings gegen den verlustpunktfreien TVG kein leichtes Unterfangen, da die Mohrenstädterinnen weiterhin auf Teresa Behringer verzichten müssen und einige Spielerinnen angeschlagen antreten. Dennoch erwartet die Zuschauer in der Lauinger Stadthalle eine spannende Partie zwischen dem Tabellenersten und dem Zweitplatzierten. Anpfiff ist um 11 Uhr.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - HSG Donauwörth/Rain

(Sega) Am Samstag um 19 Uhr ist die HSG Donauwörth in der TVL Stadthalle zu Gast. Lauingens Zweite nimmt sich gegen den derzeitigen Tabellen-Dritten vor, den einen oder anderen Zähler mitzunehmen. Mit einem etwas stärker besetzten Kader wie gegen Friedberg und dem eigenen Publikum im Rücken, will man den vierten Tabellenplatz weiter verteidigen, bevor es eine Woche später gegen Wullenstetten geht.

 

Vorbericht AJw (BL): TVL - DJK Augsburg/Hochzoll

(jt) Am Samstag um 17 Uhr bestreitet die weibliche A-Jugend des TV-Lauingen ihr nächstes Heimspiel. Gegner ist der DJK-Augsburg, der sich nur einen Tabellenplatz über dem TV Lauingen befindet. Die Chancen für den TVL stehen nicht schlecht, denn die bisher absolvierte Begegnung mit dem DJK-Augsburg endete mit einem Unentschieden (7:7). Die Mannschaft unter Trainer Peter Koch erhofft sich einen Sieg.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - TSV Allach
Vorbericht AJm (BOL): TVL - DJK Augsburg/Hochzoll

(kim) Bereits um 13 Uhr empfängt die Lauinger C-Jugend in der Landesliga den TSV Allach: Dritter gegen Vorletzter – somit eine vermeintlich klare Angelegenheit für Lauingen.

(ls/tj) Wiedergutmachung, heißt das Motto für die männliche A-Jugend, wenn sie am Sonntag (15 Uhr)gegen die DJK Augsburg/Hochzoll antritt. Nach der eindeutigen Niederlage vom letzten Wochenende, gegen den TSV Bobingen wird die Mannschaft versuchen einen klaren Kopf zu bekommen um sich wieder in die Erfolgsspur zu spielen.


25.11.2007

Bericht Herren I (BOL): TSV Gersthofen - TVL

(sm) Auch im vierten Auswärtsspiel in Folge soll es nicht sein. Die Lauinger Handballer konnten am vergangenen Samstag die so wichtigen Zähler gegen den Abstieg nicht aus gegnerischer Halle entführen. Trotz bester Einstimmung auf die Kontrahenten des TSV Gersthofen, gutem und konzentriertem Training und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Mohrenstädter nicht punkten. Obwohl das junge Team um Trainer Matthias Dück gleich auf vier Spieler verzichten musste, schienen sie trotzdem fest entschlossen, dass Spiel für sich zu entscheiden. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man mit einer hart umkämpften Drei-Tore-Führung in die Kabine gehen um letzte Kraftreserven für die anstehende zweite Hälfte zu mobilisieren. Martin Barfuß; der ins Team zurückgekehrt ist, warnte die Mannschaft noch vor, nicht zu hektisch zu agieren und an das Spiel der ersten dreißig Minuten anzuknüpfen. Nur leider tat man genau dies und stärkte damit den Gegner ungemein. Michael Fisel hielt mit allen Mitteln dagegen und parierte unzählige Würfe, um sein Team weiterhin im Spiel zu halten. Ein besonderes Lob muss auch an die Unparteiischen ausgesprochen werden. Das Schiedsrichtergespann leitete das Spiel sehr konsequent und gerecht. Letztendlich unterlagen die Schwarz-Gelben deutlich mit 30:22.
Spielfilm: 5:5, 11:8, 13:16; 22:18, 26:21, 30:22.
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer, Dehler, Miller (2), Brenndörfer (6/3), Gusbeth, Sporer, Mair E., Hander (4), Mair J.(3), Wiedenmann (2), Barfuß (5).

 

Bericht Herren II (BL): TSV Friedberg III - TVL II

(TM/Sega) Keine Siegchance hatte die „Zweite“ beim Gastspiel in Friedberg. Trotz des Comebacks von „Oldie“ Bernd Güntner war das Spiel schon Mitte der ersten Hälfte entschieden, da Friedberg III die zahlreichen Ballverluste und Fehlwürfe der Lauinger durch starkes Konterspiel zu einer deutlichen Führung nutzten. Die Angriffsbemühungen der Schwarz-Gelben blieben dagegen immer wieder in der gut sortierten Friedberger Abwehr hängen. Dank einer kämpferischen Leistung im zweiten Spielabschnitt und je 8 Toren von Sascha Steppich und Markus Hummel konnte die Niederlage noch erträglich gehalten werden.
Spielfilm: 3:3, 9:3, 19:12, 24:14, 30:19, 37:26
TVL Herren 2: Grosser; Steppich (7/1), Sandtner (3), Kohout (1), Lührmann (1), Adamski (1), Berger, Schubert, Hummel (5/3), Güntner (2), Stark (1/1).

 

Bericht CJm (LL): TSV Altusried - TVL

(DS) Ein Spiel mit drei Gesichtern sahen die Zuschauer am Samstag in Altusried. Zuerst hielt die Lauinger Mannschaft gut mit und beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Doch nach etwa 10 Minuten riss der Faden beim TVL. Der Gastgeber aus Altusried zogen Tor um Tor davon. Den Lauingern gelang nichts mehr. Fehlpässe, vorne nichts getroffen, 100%ige Torchancen nicht verwertet und in der Abwehr Tür und Tor geöffnet. So lag man in der Pause bereits mit 13 Toren im Rückstand. Trainer und Mannschaft fanden kein Mittel dagegen. Selbst als nach der Pause der TVL auf eine 3:2:1-Abwehr umstellte, zeigte sich zunächst keine Veränderung. Dann plötzlich funktionierte die Lauinger Abwehr besser und die Gastgeber hatten ihre Schwierigkeiten. Zu diesem Zeitpunkt lag der TV Lauingen bereits mit 16 Toren zurück. Tor um Tor holten die Schwarzgelben jetzt auf. Plötzlich spielte nur noch der TVL. Die zweite Hälfte konnte mit vier Toren gewonnen werden, sodass am Ende nur eine 35:44 Niederlage hingenommen werden musste.
Spielfilm: 6:6, 15:7, 26:13; 32:16, 40:30, 44:35
TVL CJm: Egger , Meindl (3), Frieß (7/1), Gerstmayr (18/5), Steur (1), Hillebrand (2), Zimmer (2), Zenetti, Hein, Schölhorn (2).

 

Bericht AJm (BOL): TSV Bobingen - TVL

(kim) In einem der schwächsten Spiele der letzten 2 Jahre verlor die männliche B-Jugend des TVL mit 41-26 in Bobingen. Nach einem totalen Fehlstart von 10-2 war die Partie eigentlich schon früh entschieden. Obwohl sich das Team zwar bis zur Halbzeit noch bis auf 2 Tore herankämpfen konnte, ergaben sich die Jugendlichen in Halbzeit Zwei Ihrem Schicksal. Fazit dieser mehr als bitteren Niederlage gegen eine vom Potential mit Sicherheit nicht besseren Jugendmannschaft aus Bobingen: ohne die richtige Einstellung, ohne funktionierende Abwehr, mit vielen individuellen Fehlern in der Abwehr und einem oftmals unvorbereitetem Angriffsabschluss sind Siege in der BOL kein Selbstläufer.

 

Bericht CJw (BayL): TVG - TV Waltenhofen

(ede) Zum zweiten Mal in Folge konnten die Mädchen des TV Gundelfingen in der Bayernliga punkten. Am Sonntag erwartete man den Mit- Konkurrenten in der Tabelle, den TV Waltenhofen und konnte diesen mit 25:17 besiegen. Das erste Rückrunden- Spiel der Bayernliga- Saison wurde konzentriert angegangen. Schnell lagen die Mädchen um das Trainergespannn S. Hieber / G. Häutle mit 6:1 in Führung. Die Waltenhofener Mädchen steckten jedoch nie auf und konnten durch ihr gewohnt schnelles Laufspiel ein ums andere Tor aufholen. Über ein 8:4 kämpften sie sich bis zum Halbzeitstand von 9:6 heran. Die Zuschauer sahen eine für die Bayernliga torarme erste Hälfte, in der nur 15 Tore insgesamt fielen. Die Gundelfinger führen diesen Umstand auf die sehr gut gestaffelte 3:2:1 Deckung zurück, die auf die Ball führenden Angreiferinnen schnell heraustritt und diese am Torwurf hindert oder Spielzüge unterbricht . Ganz anders sahen das die Gäste- Trainerin aus dem Allgäu und die mitgereisten Fans: „viel zu defensiv eingestellt“ - doch vom Schiedsrichter aus Hochzoll nur einmal – in der ersten Hälfte- angemahnt, aber nie geahndet. Eine schnellere zweite Halbzeit mit vielen Toren, die schön heraus gespielt wurden, brachte die Mannschaft des TVG weiter mit 14:7 in Führung. Nun verwarfen die Gäste frei vor dem Tor von „Vroni“ Natterer und auch zwei Siebenmeter konnte man nicht verwandeln. Auf Seiten des TVG gelang dagegen alles: Alle drei Siebenmeter verwandelt, Würfe aus der zweiten Reihe gelangen (L. Kleiber), gutes Kombinationsspiel vom Aufbau (J. Grimm, C. Mair, J. Kling) mit dem Kreis (K. Stern, A. Wagner) und nicht zuletzt trafen beide Außen (T. Zähnle, C. Marx). Insgesamt warfen sieben Spielerinnen die Tore, das zeigt die momentane Ausgeglichenheit der Mannschaft, die auf jeder Position gefährlich ist. Ein vierter Tabellenplatz ist der Lohn der Mühen im Training !
Spielfilm: 3:0- 6:1- 8:4- 9:6 / 14:7- 15:10- 20:12- 25:17
TVG CJw: Mair (4/1), V. Natterer (Tor), J. Kling (6), T. Zähnle (1), J. Grimm (4), A. Wagner, K. Stern (4), L. Kleiber (5/1), C. Marx (1), Hannah Ruchti.


21.11.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Gersthofen - TVL

(hh) Nach den zwei erfolgreichen Heimspielen gegen Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt geht es für die Handballer des TV Lauingen am Samstag um 19:15 Uhr beim TSV Gersthofen wieder gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte. Seit dem Wiederaufstieg 2004 befindet sich der TSV Gersthofen in der dritten BOL-Saison und hat sich in dieser Zeit immer mehr gefestigt und spielt nunmehr nicht mehr im Abstiegskampf, sondern im gesicherten Mittelfeld. Das spiegelt sich auch an deren Ergebnissen wider: zwar besiegte man letztes Wochenende den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TSG Augsburg 1871, jedoch verlor man auch zu Hause gegen den Aufsteiger VfL Leipheim. Die letzten Jahre konnte der TVL zwar das Heimspiel gegen den TSV gewinnen, in Gersthofen war aber nichts zu holen. Das passt auch wiederum ins Bild dieser Saison: in der heimischen Stadthalle gewann der TVL drei von vier Spielen, auswärts kam man bisher allerdings immer unter die Räder. „Es wird Zeit, auch in fremden Hallen zu punkten. Dass es in Gersthofen geht, hat der VfL Leipheim vorgemacht.“ so TVL-Coach Matthias Dück.

 

Vorbericht Herren II (BL): TSV Friedberg III - TVL II

(Sega) Nach dem packenden Lokalderby und dem unglücklichen Punktverlust gegen Gundelfingen muss Lauingens „Zweite“ zum TSV Friedberg III. Hier zu bestehen wird nicht leicht werden, weil der Gegner dieses Jahr wohl den Aufstieg packen will und schon letztes Jahr mit vielen Nachwuchsspielern aus der eigenen Bayernliga-erfahrenen Jugend verstärkt wurde. Dennoch will das Trainerduo Alexander Neumann und Bernd Güntner versuchen, den Gegner etwas zu ärgern und zumindest lange Zeit auf hohem Niveau mitzuhalten. Anpfiff ist am Sonntag um 16:30 Uhr in der Sporthalle des TSV Friedberg.

 

Vorbericht CJm (LL): Altusried -TVL

(DS) Bereits am Samstag bestreitet die männliche C-Jugend des TV Lauingen ihr erstes Rückrundenspiel in Altusried. Das Hinspiel in Lauingen, gewannen die Allgäuer knapp mit einem Tor. Diesmal wollen die Mannen um Kapitän Manuel Frieß, den Spieß umdrehen. Sie wollen Revanche für die Heimniederlage. Gleichzeitig spekulieren sie auf den zweiten Tabellenplatz, den Altusried noch fest in Händen hält. Die Gastgeber sind gewarnt und werden sich auf ein schnelles Kombinationsspiel der Lauinger einstellen. Die spielerisch gleichwertigen Mannschaften werden ihren Zuschauern sicher einen Handballleckerbissen bieten können.


18.11.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Haunstetten II

(sm) Bereits am Samstag empfingen die Lauinger BOL-Handballer die Konkurrenten des TSV Haunstetten II. Auch im zweiten Heimspiel in Folge konnten die Lauinger beide Punkte sichern und somit in der Tabelle weiter nach oben wandern. Die Entschlossenheit zu siegen zeigte sich bei den Mohrenstädtern von Anfang an und so musste man trotz zwischenzeitlicher Schwächephasen nie das Gefühl haben, das Spiel zu verlieren. Wohl aufgrund der ungewöhnlichen Spielzeit fanden nur wenig Anhänger des TVL den Weg in die Stadthalle. Dies schien die Lauinger Handballer jedoch nicht sonderlich zu stören, denn sie legten los wie die Feuerwehr und konnten mit schnellem Spiel rasch eine Sechs-Tore Führung herausspielen. Das von beiden Seiten fair geführte Spiel verlief relativ ruhig und am Schluss gewannen die Schwarz-Gelben verdient mit 29:24. Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung von Lauingens Torwart Hubert Hitzler, der die Gegner mit seinen Paraden beinahe an den Rand der Verzweiflung trieb. Volker Brenndörfer war mit seinen acht Treffern Garant für den Sieg und gleichzeitig bester Schütze des Spiels.
Spielfilm: 9:3, 12:9, 16:12; 22:16, 26:20, 29:24
TVL Herren I: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (3/2), Dehler (2), Miller (3), Brenndörfer (8/4), Wohl, Mair E. (2), Hander (1), Mair J. (4), Fischer (1), Wiedenmann (2), Barfuß (3), Gußbeth.

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - TV Gundelfingen

(Sega) In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Lokalderby sah der TV Lauingen lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Trainer Alexander Neumanns Ansage: „Wir spielen genauso konzentriert, wie in den letzten beiden Heimspielen“ wurde leider nur zu Beginn beider Spielhälften umgesetzt. Ab Mitte der ersten Halbzeit brachten sich die Mohrenstädter durch einige dumme Zeitstrafen hintereinander selbst in Bedrängnis, als nur noch zwei Feldspieler (Sascha Steppich + Georg Barfuß) gegen sechs Gundelfinger bange zwei Minuten ausharren mussten. Doch mit dem geschickten Mitspiel des Torhüters Stefan Grosser, der dabei sogar ein Tor (durch Steppich) einleitete und einen Freiwurf herausholte, konnte diese prekäre Situation einigermaßen unbeschadet überstanden werden. Nach etwa 40 Minuten schien die Partie entschieden, als der TVL mit 10 Toren vorne lag. Jörg Langer im Tor hielt das ganze Spiel fantastisch und die Abwehr war bis dahin gut sortiert. Aber wie in der ersten Hälfte kam dann ein Bruch ins Spiel. Wieder wurde man durch unnötige Zeitstrafen und sogar drei!!! roten Karten dezimiert. Die Gartnerstädter kamen immer besser in Fahrt und holten Tor um Tor auf. Drei Minuten vor Schluss hatten sie sogar zweimal die Chance zur Führung, aber diese sollte nicht mehr fallen. Punktgewinn oder –verlust, das ist am Ende wohl für beide Vereine die Frage.
Spielfilm: 4 : 0, 10 : 4, 15 : 10; 19 : 10, 22 : 12, 24 : 15, 24 : 24, 25 : 25
TVL Herren II: Grosser, Langer; Steppich (5), Sandtner (4), Böhm, Kohout (3), Schmid (4), Lührmann (1), Barfuß (4), Schubert, Joeckel (1), Hummel (3 /3), Gusbeth.
TVG: Thomas, Deierlein; S. Bamberger (5/1), T. Bamberger (2), Bachter, Geiger (1), Hander, Hopf (7/3), Kleiter (4), Traut (6/2), Schaarschmidt S. + F., Bay.

 

Bericht CJm (LL): TSV Altenerding - TVL

(DS) Eine 39:31 Niederlage kassierte die männliche C-Jugend in der Landesliga gegen den Tabellenführer SpVgg Altenerding. Nur in den ersten 7 Minuten konnten die Gäste aus Lauingen das Match offen gestalten. Dann spielten die Gastgeber ihre deutliche körperliche Überlegenheit aus und gaben die Führung nicht mehr ab. Durch einen kurzen Zwischenspurt des TVL’s Mitte der zweiten Halbzeit verkürzten die Mohrenstädter auf einen vier Tore-Rückstand. Leider konnten zwei 7-Meter und einige sichere Torchancen nicht genutzt werden. Einige gute Torhüterparaden von Christian Egger war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.
Spielfilm: 5:5, 12:9, 17:12; 21:15, 24:20, 39:31
TVL CJm: Egger (TW), Meindl, Frieß (8), Gerstmayr (14), Steur (3), Hillebrand (5), Zimmer (1), Klapperich, Horn.

 

Bericht AJm (BOL): TVL - TSG Augsburg

(jt) In einem einseitigen Spiel war der TVL am Samstag haushoher Favorit gegen die TSG Augsburg und wurde dieser Rolle gerecht. Von Beginn an gaben die Lauinger den Ton an, legten ein hohes Tempo vor und gingen schon bald mit 7 Toren in Führung. Anfang der 2. Halbzeit ließen die Mohrenstädter sich von der langsamen Spielweise der Augsburger anstecken und zu leichten technischen Fehlern verleiten. Dennoch hielten die Jungs um Trainergespann Sandtner/Denk den Vorsprung konsequent und konnten schließlich einen auch in der Höhe angemessenen 42:22-Sieg verbuchen. Durch diesen souveränen Erfolg haben sie sich 2 wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze erkämpft.
Spielfilm:3-0,12-4,19-8,21-11,25-13,33-19,38-21,42-22
TVL AJm: Schmidt (Tor), Langer (Tor), Thomas (10), Friedke (2), Selzle (7), Uitz (2), Maier (5), Nagler (8/1), Zenetti (2), Deininger (4), Gutbrod (1).

 

Bericht CJw (BayL): TVG - HSG Würm-Mitte


(ede) Eine Überraschung erlebten die Zuschauer des Bayernliga-Spiels der weiblichen C- Jugend vom TV Gundelfingen! Gegen den Dritten der Bayernliga, die HSG Würm- Mitte, gelang ein beachtlicher Sieg in der Stadthalle in Lauingen. Von Spielbeginn an ging man konzentriert zu Werke. Die Gäste führten bis zum 2:3, als die Mannschaft um Kapitän J. Grimm das Spiel an sich riss. Gut vorgetragene Angriffe und eine kompakte, offensiv stehende Abwehr ließ die Werferinnen des Gegners nicht zur Entfaltung kommen. Immer wieder gelang es Kathrin Stern, den Ball herauszufischen, um dann im Gegenzug ein Tor zu erzielen. Schnell zog man über 4:3 und 7:5 Tore auf einen Vier-Tore Vorsprung davon. Mit 11:7 ging man in die Halbzeit. Der vom Trainergespann S. Hieber und G. Häutle erwartete Sturmlauf der HSG auf das Tor von V. Natterer konnte in der zweiten Halbzeit durch weiterhin konzentriertes Abwehrverhalten gestoppt werden. Im Gegenteil, man ließ sich nicht einschüchtern, übernahm wieder das Spielgeschehen und zog auf 12:8 davon. Nun schien der Wiederstand der Gäste gebrochen. Immer wieder überlief man die Abwehr des Gegners und eingeübte Spielzüge führten zu einem Vorsprung von sogar sieben Toren (16:9). Die Gäste versuchten nochmal alles, um die drohende Niederlage zu verhindern, doch es gelang nur noch Ergebnis- Kosmetik zum Endstand von 19:16. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der besten Werferinnen des Spiels, J. Kling und K. Stern mit jeweils fünf Toren. Fast alle Spielerinnen konnten ein Tor zum verdienten Sieg des TV Gundelfingen über die HSG Würm-Mitte beitragen und Abwehr- Chefin J. Grimm war überall dort zur Stelle, wo es Lücken in der Hintermannschaft gab. Die Zuschauer in Lauingen sahen das beste Spiel der Gundelfinger Mädchen in der Bayernliga und wenn diese Leistung bis zum nächsten Wochenende konserviert werden kann, kann man mit Zuversicht in das Spiel gegen Waltenhofen gehen.
Spielfilm: 2:3- 4:3- 9:6- 11:7- / 12:8- 16:9- 17:12- 19:16
TVG CJw: C. Mair (2), V. Natterer (Tor), J. Kling (5), T. Zähnle (1), J. Grimm (3), A. Wagner, K. Stern (5), L. Kleiber (2/1), C. Marx (1).


14.11.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - TSV Haunstetten II

(hh) Zu ungewohnter Heimspielzeit am Samstag um 19 Uhr treffen die Handballer des TV Lauingen in der Bezirksoberliga Schwaben auf den TSV Haunstetten II. Im zweiten Heimspiel nacheinander gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt muss erneut gepunktet werden. „Wir dürfen uns keine Sekunde auf den zwei Punkten vom letzten Wochenende ausruhen! Wir müssen zuhause unbedingt weiter punkten.“ gibt sich Coach Matthias Dück weiterhin kämpferisch. In der Tat kann man sich auf dem achten Tabellenplatz, den der TVL momentan inne hat, dieses Jahr nicht sicher sein die Klasse zu halten, da zum Ende der Saison eine Landesligagruppe aufgelöst wird und somit mit dem ein oder anderen Absteiger in die BOL Schwaben zu rechnen ist. Mit zwei Punkten aus sieben Spielen auf Platz zehn liegend, steckt die Bayernligareserve des TSV Haunstetten noch tiefer im Abstiegsschlammassel als der TVL. Am Samstag kommt es auch zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten: mit Tim Behringer läuft ein ehemaliger Lauinger Jugendspieler für die Augsburger Vorstädter auf.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TV Gundelfingen

(Sega) Nach zwei gewonnenen Heimspielen hintereinander kann Lauingens „Zweite“ mit breiter Brust das Lokalderby gegen Gundelfingen angehen. Das Spiel findet bereits am Samstag um 15:15 Uhr vor heimischer Kulisse statt und soll möglichst wieder erfolgreich gemeistert werden (gerne auch mit mehr als einem Tor Unterschied). Die Gundelfinger haben am vergangenen Wochenende mit ihrem Sieg gegen Wullenstetten ein Lebenszeichen gesetzt und werden es den Mohrenstädtern wohl nicht leicht machen, einen weiteren Heimsieg zu landen. Vor dem schweren Spiel in Friedberg wäre dieser aber immens wichtig.

 

Vorbericht CJm (LL): TSV Altenerding - TVL

(DS) Die männliche C-Jugend des TV Lauingen spielt am Sonntag ihr letztes Vorrundenspiel in Erding. Gegner ist der TSV Altenerding, der bisher ohne Punktverlust an der Tabellenspitze steht. Beide Teams kennen sich bereits aus der Bayernligaqualifikation, da unterlag der TVL deutlich gegen die Oberbayern. Revanche, lautet das Motto der Lauinger, wenn am Sonntag der Tabellendritte gegen den Ersten antritt. Mit Tempospiel wollen die Mohrenstädter ihre körperliche Unterlegenheit wett machen.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - TSG Augsburg

(ls) „Wir wollen die zwei Punkte“, so lautet die Vorgabe der Trainer an die männliche A-Jugend. Und die Chancen stehen nicht schlecht; Aus den bisher absolvierten Begegnungen mit der TSG Augsburg gingen die Mohrenstädter immer als Sieger vom Platz. Die Mannschaft wird versuchen mit hohem Tempo und einer harten Deckung den Gegner in Schacht zu halten und erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das Team um Kapitän Julian Thomas hofft auch am Samstag wieder auf die Unterstützung ihrer Fans. Anpfiff ist um 13:30Uhr in der Stadthalle Lauingen.


11.11.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - VfL Leipheim

(dw) Im dritten Heimspiel empfing die Lauinger Erste den Aufsteiger VfL Leipheim. "Es mussten endlich zwei Punkte gesichert werden" und der TVL zeigte auch gleich zu Beginn durch starke Rückraumwürfe, dass sie fest entschlossen waren, diese vor heimischem Publikum zu bekommen. Das Spiel begann sehr gut für die Mohrenstädter. Durch schnelles Umschalten in der Abwehr konnte man durch Gegenstöße eine fünf Tore Führung aufbauen. Doch nach zehn Minuten brach man plötzlich ohne Grund das schnelle Spiel ab und glich sich der langsamen Spielweise des VfL Leipheim an. So konnte der VfL durch zahlreiche Anspiele an den starken Kreisläufer den Rückstand ausgleichen.
In der zweiten Halbzeit wurde dann wieder temporeiches Handball gespielt und eine drei Tore Führung aufgebaut. Diese konnte souverän bis zum Schlusspfiff aufrecht gehalten werden, so dass der TVL verdient mit 25:22 gewinnen konnte.
Spielfilm: 5-1, 6-5, 9-9, 12-12; 15-12, 20-17, 22-19, 25-22
TVL Herren 1: Fisel, Gandenheimer (8/4), Dehler, Miller (1), Brenndörfer (5/1), Wohl,
Sporer (1), Mair E., Hander (2), Zenetti (1), Mair J. (4), Fischer (1), Wiedemann (2), Barfuß M.

 

Bericht Herren II (BL): TVL - TSV Königsbrunn

(Sega) Lauingens Zweite hat auch das zweite Spiel zu Hause in Folge gewonnen. Allerdings war es ein nervenaufreibendes Spiel, obwohl man sich genau an die Anweisung des Trainers Alexander Neumann „mit einem Tor gewinnen, reicht“ gehalten hatte. Von Anfang an war klar, dass das Spiel nicht im Angriff, sondern in der Abwehr entschieden wird. Da der TVL vor allem im Rückraum stark geschwächt war, mussten alle Tore hart erarbeitet werden. In der Abwehr war man oftmals nicht konsequent bei der Sache und gewährte dem Gegner viele leichte Tore. In der Halbzeit wurde mit Frank Sand noch ein erfahrener Spieler für den TVL eingewechselt, dennoch blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, was das Trainergespann wohl um einige Jahre altern ließ.
Spielfilm: 0:2, 8:6, 9:8; 11:13, 15:15, 20:18, 21:20.
TVL Herren II: Langer, Grosser; Menz, Steppich (5), Stark (4/4), F. Böhm, Kohout (1), Schmid, Lührmann (1), Adamski, G. Barfuß (6), Schubert (2), Sand (2).

 

Bericht AJm (BOL): TSV Kissing - TVL

(ls) Mit einem hart umkämpften 22:26 Sieg über den SC Kissing sicherte sich die A-Jugend am Sonntag weitere Punkte im Kampf um die oberen Tabellenränge. Nach einer klar dominierten 1.Halbzeit und einem Durchhänger in der 2.Halbzeit kämpfte der TVL um den Sieg. In einer durch Roman Nagler gut organisierten Abwehr machten die Jungs dem Gegner das Leben schwer, und sicherten sich somit die ersten Auswärtspunkte. Nun hofft die Mannschaft darauf, dass sie ihre Siegesserie auch in den folgenden Spielen fortsetzen kann, um sich so an der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.
Spielfilm: 2-2, 4-6, 8-12, 11-14; 11-15,16-16, 20-20, 22-26.
TVL AJm: Biller (Tor), Schmid (Tor), Thomas(5), Friedke(2), Uitz, Maier (10), Nagler (2), Deininger(2).

 

Bericht Damen (BL): FC Straß II - TVL

(tb) In einer spannungsreichen und kämpferischen Partie stellte sich die Lauinger Damenmannschaft dem Gastgeber FC Straß 2. Durch tatkräftige Unterstützung der 1. Mannschaft von Straß konnten die Gastgeber das Spiel ausgeglichen gestalten. Während des Spielverlaufs konnte sich kein Team richtig absetzen, was unter anderem an der starken Abwehrleistung der Lauinger lag, die sie das gesamte Spiel aufrecht erhalten konnte. Allerdings waren die Mohrenstädterinnen nicht in der Lage, die Führung an sich zu nehmen. Trotz der bitteren Niederlage zeigte die Mannschaft von Trainer Martin Baruß Kampfgeist und Zusammenhalt.
Spielfilm: 3:4, 5:6, 7:8, 12:12, 13:16, 14:18.
TVL Damen: Hein, Baylor (6/5), Walter (Tor), Kapschak (1), Geiger, Thomas (2), Schmeling (5/2), Waldegger (Tor), Wasaznik, Sing, Stricker Behringer.

 

Bericht AJw (BL): TSV Göggingen - TVL

(jt) Erfolgreich startete das Spiel der weiblichen A-Jugend des TV Lauingen gegen den TSV Göggingen. In der ersten Halbzeit führte der TVL mit geringem Abstand (10/8). Dies änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit, denn hier ließen die Leistungen des TVL deutlich nach und das Spiel endete mit einer 19-12-Niederlage. Hätte Trainer Peter Koch der komplette Spierkader zur Verfügung gestanden, hätte man diese Partie durchaus gewinnen können.
TVL Ajw: Schnierle (Torwart), Sommer (1), Dick (2), Hörger, Mack, Mair, Marx (3), Schnierle (5), Thomas.

 

Bericht BJm (SG TSV Wittislingen/TV Lauingen) (BOL): TSV - TV Gundelfingen

(MK) Zu einem echten Lokalderby kam es am Sonntagnachmittag in Wittislingen in der BOL der männlichen B-Jugend. Die Spielgemeinschaft Wittislingen/Lauingen empfing den Nachbarn vom TV Gundelfingen. Das Spiel des Tabellenzweiten TVG gegen das Tabellenschlusslicht aus Wittislingen verlief über weite Strecken der 1. Halbzeit sehr ausgeglichen. Mit fortlaufender Spieldauer machte sich jedoch das Fehlen von 3 Stammspielern auf Wittislinger Seite bemerkbar. So konnte man nur mit 7 Feldspielern antreten, während der TVG aus dem Vollen schöpfte und einen kompletten Kader zum Einsatz brachte. Einige unglückliche Aktionen und unglaubliche fünf verworfene Siebenmeter brachten die Egautaler weiter ins Hintertreffen. Auch eine überragende Angriffleistung von Frederik Schwarzmann mit 8 Treffern und eine solide Torwartleistung von Jonas Knecht in der 2. Halbzeit konnten den Rückstand nicht mehr verkürzen. So gingen die Gundelfinger mit 14:30 als verdienter Sieger vom Platz.
Spielfilm: 6:6, 8:12, 8:15; 11:20, 12:24, 14:30.
SG TSV Wittislingen/TV Lauingen: J. Knecht (TW), F. Schwarzmann (8), C. Kinzler (5/1), H.Seidl (1), P. Männl, D. Gutmann, K. Hillenbrand, M. Mengele.


07.11.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - VfL Leipheim

(hh) „Zwei Punkte müssen her!“, nur so kann das Motto lauten, wenn die Handballer des TV Lauingen am Sonntag um 17 Uhr auf den VfL Leipheim treffen. Mit nur zwei mageren Pünktchen aus fünf Spielen liegt der Gastgeber auf dem zehnten und damit vorletzten Rang. Die Gäste stiegen als Meister der Bezirksliga auf und konnten sich in dieser Saison bereits dreimal beide Punkte sichern. Ebenfalls dreimal mussten sich die Güssen geschlagen geben, allerdings gegen die ambitionierten Teams aus Günzburg, Bobingen und Augsburg. Eine harte Nuss wartet also auf den TVL, allerdings scheint es so als hätten die Lauinger diese Saison zwei Gesichter: auswärts hatte man bisher nicht den Hauch einer Chance auf Punkte, zu Hause schlug man Wertingen und gegen Günzburg war man nahe an der Sensation. „Aus den nächsten beiden Heimspielen gegen Leipheim und Haunstetten brauchen wir unbedingt vier Punkte um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren, sonst wird’s diese Saison ganz eng“, gibt Coach Matthias Dück ganz klar die Marschroute vor. Vor der Partie folgt die Ehrung von Günter Dehler als Spieler des Monats Oktober, der anhand einer Abstimmung auf der Homepage der Handballabteilung gewählt worden ist.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TSV Königsbrunn

(Sega) Die zweite Herrenmannschaft des TV Lauingen muss bereits um 15 Uhr gegen die „Kobras“ aus Königsbrunn antreten. Es ist das zweite von drei Heimspielen in Folge und gleichzeitig eine große Chance für einen gesicherten Mittelfeldplatz. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Schwabmünchen II hat man sich sogar bis auf Rang 4 hochgearbeitet. Aber trotzdem darf man sich am Sonntag und in den kommenden Heimspielen keine Schwäche erlauben, zumal im neuen Jahr fast ausschließlich Auswärtsspiele stattfinden.

(kim) Bereits am Samstag findet ab 15 Uhr in Lauingen der E-Jugend-Spieltag statt. Der D-Jugend-Spieltag beginnt am Sonntag ab 12 Uhr ebenfalls in der Lauinger Stadthalle.

 

Vorbericht Damen (BL): FC Straß II - TVL

(cd) Im dritten Auswärtsspiel der Saison (Samstag, 16:15 Uhr) wollen die Lauingerinnen nach zwei Heimsiegen auch auswärts beim derzeitigen Tabellenvorletzten aus Straß doppelt punkten. Mit derselben Leistung wie in den vorangegangenen Spielen ist ein Auswärtssieg durchaus möglich. Die Mohrenstädterinnen müssen lediglich wieder eine gute Abwehrleistung abliefern und alle Chancen verwerten. Der Auftrag der Lauingerinnen ist weiterhin der Kampf an die Tabellenspitze. Ein herber Rückschlag für den TVL ist allerdings der längere Ausfall von Theresa Behringer (gebrochenes Handgelenk), die auf der rechten Rückraumposition eine Lücke hinterlässt und für Trainer Martin Barfuß nur schwer zu kompensieren sein wird.

 

Bericht AJw (BL): TVL - DJK Augsburg/Hochzoll

(jt) Die weibliche A-Jugend hatte am vergangenen Sonntag die DJK Augsburg/Hochzoll zu Gast. In der ersten Halbzeit konnte keiner der beiden Mannschaften sich deutlich absetzen. Doch die Spielerinnen des TVL blieben auch in der Zweiten Hälfte stark in der Abwehr und verhinderten die Führung des DJK. Gegen Ende zog die weibliche A-Jugend des TVL dann noch einmal richtig an und siegte letztendlich mit 21:18.Auch Trainer Peter Koch war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
TVL AJw: Schnierle, Sommer (4), Römer (5), Baur, Dick, Hörger, Mack, Natterer (4), Marz (2), Thomas, Schmerle (3), Behringer (3), Scheiwein, Schmeling.


04.11.2007

Bericht Herren II (BL): TVL II - TSV Schwabmünchen II

(TM) Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung hatte Lauingens „Zweite“ einen deutlichen 36:24 Sieg verbucht. Dank einer guten Abwehrleistung konnte Schwabmünchen nur in den ersten Minuten das Spiel offen gestalten, während die Mohrenstädter mit teilweise sehenswerten Angriffen Tor um Tor davonzogen. Nur das Umschalten von Angriff auf Abwehr klappte nicht wie gewünscht, so dass Schwabmünchen durch das Spiel über die „schnelle Mitte“ immer wieder zu einfachen Toren kommen konnte. Dennoch zeichnete sich bereits Mitte der ersten Spielhälfte ein hoher TVL-Sieg ab, bei dem Andreas Sandtner mit neun Treffern erfolgreichster TVL Schütze war. Sehr zufrieden zeigte sich dann auch Trainer Alexander Neumann, der den Sieg als gelungen Abschluss eines Heimspieltages, an dem alle TVL-Teams ihre Spiele gewannen, bezeichnete.
Spielfilm: 3:3, 10:5, 17:11, 24:14, 32:16, 36:24
TVL Herren 2: Langer, Großer; Hummel (5), Steppich (4), Sandtner (9), Stark (3/1), Kohout, Wiedemann (4), Barfuß M. (7), Schmid (2), Adamski (1), Lührmann, Böhm.

 

Bericht Damen (BL): TVL - TSV Dinkelscherben

(tb) Zum zweiten Heimspiel in Folge konnten sich die Lauinger Damen mit einem deutlichen 24 - 17 –Sieg gegen den TSV Dinkelscherben durchsetzten. Aufgrund dem gestärken Selbstvertrauen zeigte die Mannschaft von Martin Barfuß eine glänzende und solide Abwehrleistung. Während des Spiels behielten die Lauingerinnen konstant die Führung in fester Hand und dominierten den Spielverlauf. Die Mannschaft zeigte Siegeswille und konnte sich durch den heute errungenen Sieg den zweiten Tabellenplatz sichern.
Spielfilm: 6:2, 10:5, 14:7, 17:12, 21:14, 24:17.
TVL Damen: Hein (3), Behringer (7), Baylor (5), Walter (Tor), Waldegger (Tor), Kapschak (1), Thomas, Schmelling (7/1), Wasaznik, Sing, Stricker (1/1).

 

Bericht AJm (BOL): TVL - TSV Dasing

(ls/tj) In einem guten und teilweise spannenden BOL-Spiel besiegte die männliche A-Jugend den bis dato ungeschlagenen TSV Dasing. Die Mannschaft hatte bis auf einen kleinen Durchhänger Mitte der ersten Halbzeit das Spiel weitestgehend im Griff. Mit einer gut agierenden Abwehr konnten die Jungs den Gegner immer unter Kontrolle halten. „Die Abwehr hatte heute das Niveau wie ich es mir vorstelle. Jetzt muss an der Angriffsleistung gearbeitet werden“ so der zufriedene Trainer Markus Sandtner nach der Partie. Auch in der zweiten Halbzeit war die Abwehrleistung der Mohrenstädter tadellos und der Vorsprung konnte durch schnelle Gegenstöße Tor für Tor ausgebaut werden.
Spielfilm:3-3, 5-7, 11-9; 12-10,13-13, 22-17, 28-20.
TVL AJm: Schmid (Tor), Biller (Tor), Thomas (3), Manßhardt (7), Fridke (4), Selzle (2), Uitz (1), Maier (5/1), Nagler, Zenetti (3/1), Deininger (2), Gutbrod (1).


01.11.2007

Vorbericht AJm (BOL): TVL - TSV Dasing

(ls) Nach einer zweiwöchigen Spielpause tritt die A-Jugend männlich am Sonntag um 13:00Uhr in der Stadthalle Lauingen gegen den TSV Dasing an. Die Mannschaft aus dem Augsburgerland steht auf einem guten dritten Platz, doch wenn der TVL die Leistung aus dem letzten Spiel wiederholen kann, steht dem Punktgewinn nichts im Weg. Das Team der Trainer Markus Sandtner und Helmut Denk wird mit eine hart agierenden Abwehr und einem konsequenten Torabschluss versuchen, dem Gegner das Leben schwer zu machen, um sich mit einem Sieg in der Tabelle weiter nach oben zu schieben. Nach einer längeren Verletzungspause kann am Sonntag auch Rechtsaußen Alexander Uitz wieder für den TVL spielen.

 

Vorbericht Damen (BL): TVL - TSV Dinkelscherben

(cd) Zum zweiten Heimspiel in Folge empfangen die Lauinger Damen den TSV Dinkelscherben (Anpfiff 15 Uhr). Gestärkt und mit viel Selbstvertrauen aus den letzten beiden siegreichen Spielen gehen die Lauingerinnen ins Spiel. Der Gegner, der sich mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle etabliert hat, ist allerdings nicht zu unterschätzen, denn die Gäste konnten ebenso wie die Lauingerinnen einen deutlichen Sieg gegen die HSG Illtertal einfahren. Durch einen weiteren Sieg können die Lauingerinnen ihren zweiten Tabellenplatz sichern und einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg machen.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TSV Schwabmünchen II

(Sega) Nach der unerwartet hohen Niederlage gegen Günzburg II, heißt es für den TVL II nun abhaken und sich wieder auf die nächsten Spiele konzentrieren. Denn am Sonntag kommt mit der Reserve aus Schwabmünchen ein direkter Tabellennachbar in die heimische Stadthalle. Zuletzt war Lauingens „Zweite“ durch einige Verletzungsausfälle geschwächt und musste sogar noch einige Spieler an die „Erste“ ausleihen. Trotzdem wird eine schlagkräftige Truppe aufs Feld geschickt, die um 17 Uhr um wichtige Punkte spielen wird.


28.10.2007

Bericht Herren I (BOL): TSV Niederraunau II - TVL

(dw) Auch nach dem dritten Auswärtsspiel gegen den TSV Niederraunau II konnte der TV Lauingen keine zwei Auswärtspunkte für sich verbuchen und somit dem Trainer Matthias Dück kein Geburtstagsgeschenk machen. Das Spiel verlief in der Anfangsphase sehr hektisch und beide Mannschaften konnten ihre Chancen vor dem Tor nicht verwerten. Bei den Hausherren änderte sich die Torausbeute abrupt als sie durch Gegenstöße in kürzester Zeit fünf Tore nacheinander machten und mit 6:2 in Führung gingen. Die Mohrenstädter standen in der Abwehr solide aber hatten einfach zu viele Abschlussschwächen im Angriff, die dann durch schnelles Umschalten der TSV Niederraunauer in Gegenstöße und größtenteils auch in Gegentore verwandelt wurden. So verlor man mit 28:18 und wartet immer noch auf die ersten Auswärtspunkte.
Spielfilm: 0-2, 6-2, 11-5, 15-9; 17-11, 25-15, 26-18, 28-18.
TVL Herren 1: Hitzler, Grosser, Gandenheimer (2), Dehler (1), Miller (4/3), Brenndörfer (3), Wohl, Sporer (1), Mair E. (1/1), Hander (6), Zenetti (2), Mair J.

 

Bericht CJm (LL): TVL - TSV Friedberg

(ft) In einem spannenden C-Jugend-Spiel bezwang der TVL den TSV Friedberg mit 31:30.Die beiden Mannschaften waren von Anfang an hoch konzentriert und boten sich einen offen Schlagabtausch. In diesem Landesligaspiel konnte sich keiner der beiden Mannschaften mit mehr als mit 3 Tore absetzten. Obwohl beide Teams recht fair spielten, erhielt Kevin Hildebrand 8 Minuten vor Schluss nach drei mal 2-Minuten-Strafen eine rote Karte. Trotz dieses Rückschlags ließen sich die Lauinger ihren bis dahin Zwei-Tore-Vorsprung nicht mehr nehmen. In den letzten Sekunden erhielten die Friedberger beim Spielstand von 31:30 noch einen Freiwurf der aber gut geblockt werden konnte und den Sieg perfekt machte. Noch vor dem Spiel erreichte die Mohrenstädter eine Schreckensnachricht, da sich Daniel Hochstädter den Arm gebrochen hatte und voraussichtlich für lang Zeit aussetzten muss.
Spielfilm:1-0, 7-7, 11-11, 13-16, 17-17, 21-21, 27-24 ,31-30.
TVL CJm: Frieß (4), Gerstmayr (18/7), Scholhorn, Steur, Hildebrand (7), Ostertag, Zimmer (1), Klapperich, Meindl, Egger, Hein (1), Langhans.

 

Bericht Damen (BL): TVL - HSG Illertal

(tm) Beim 1. Heimspiel boten die Lauinger Damen eine hervorragende Mannschaftsleistung gegen Illertal mit einem souveränen 31:15 Sieg. Das Team lag von Anfang an deutlich in Führung. Besonders heraus zu heben ist die Leistung von Teresa Schmeling mit 11 Toren. Der zufriedene Trainer Martin Barfuß sprach ein allgemeines Lob an die Mannschaft aus.
Spielfilm: 6:1, 10:4, 14:7, 19:8, 25:11, 31:15.
TVL Damen: Waldegger, Walter; Hein (1), Behringer (5), Baylor (6/1), Kapschak, Thomas (3), Schmeling (10/1), Wasaznik (1), Sing, Stricker (2).

 

Bericht Herren II (BL): VfL Günzburg II - TVL II

(tm) Im Spiel der BOL-Reserven von Günzburg und Lauingen konnte der TVL aufgrund verletzungs- und urlaubsbedingter Ausfälle nur mit einer Rumpftruppe antreten und verlor deutlich mit 30:21. In der vom äußerst schwachen Schiedsrichtergespann aus Mering geleiteten Bezirksliga-Begegnung konnte der TVL, bei dem sogar Trainer Alexander Neumann aushelfen musste, nur im ersten Spielabschnitt den Günzburgern Paroli bieten. Der guten Torhüterleistung von Jörg Langer war es zu verdanken, dass der Günzburger Sieg nicht deutlicher ausfiel.
Spielfilm: 3:1, 9:5, 14:14, 18:17, 25:20, 30:21
TVL Herren 2: Langer; Hummel (5/1), Schubert, Steppich (1), Stark (4/1), Böhm, Kohout (4), Wiedemann (5), Neumann.

 

Bericht CJw (BayL): TSG Gröbenzell - TVG

(ede) Am Samstag bestritt die weibliche C-Jugend das sechste Spiel in der Bayernliga auswärts in Gröbenzell. Wieder konnte man in fremder Halle nicht gewinnen. Doch diesmal waren es nicht die Gegner, sondern die von den Gästen jeweils verschlafenen ersten Minuten jeder Halbzeit, die den Mädchen das Leben in diesem Spiel schwer machten. Das Leistungsniveau beider Mannschaften war durchaus gleich hoch. Besonders zu Beginn des Spiels wurde in der Abwehr nicht schnell genug reagiert, so dass der gegnerische Angriff mit 4:0 in Führung gehen konnte, bis auf Gundelfinger Seite Tore erzielt wurden. Diesem Vorsprung des Gegners mußte man fortan immer hinterher laufen. Näher wie 10:8 Tore kam man jedoch in der ersten Hälfte nicht heran. Mit 11:8 ging man in die Halbzeit. Und sofort war es wieder der Gegner, der hellwach in die zweiten 25 Minuten des Spiels startete. Bis zum 15:11 zog Gröbenzell weg, ehe die Aufholjagd auf Gundelfinger Seite begann. Jetzt funktionierte auch die auf Gundelfinger Seite neu einstudierte 3-2-1 Deckung besser. Dadurch wurde Gröbenzell stärker unter Druck gesetzt. Nun konnte ein ums andere Tor erzielt werden und man rückte bis auf ein Tor (19:18) heran. In dieser Phase wogte das Spiel hin und her, nie gelang jedoch der Ausgleich. Beim 21:18 schien das Spiel für das Trainergespann Hieber / Häutle schon verloren. Doch durch individuelle Fehler der Heimmannschaft, die in der hektischen Schlußphase mehrfach den Ball verlor, konnte die Gundelfinger Mannschaft wieder herankommen. In den letzten Sekunden des Spiels hätte sogar noch die Chance zum Unentschieden bestanden, doch die abgelaufene Spielzeit rettete den Gastgebern die Partie zum Heimsieg beim Stand von 22:21. Eine aus Gundelfinger Sicht unnötige Niederlage, da ein Leistungsunterschied über das ganze Spiel gesehen zum HCD Gröbenzell nicht erkennbar war. Ein Remis wäre auch durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. So konnte sich Gröbenzell mit diesem Sieg zwischenzeitlich auf einen vierten Tabellenplatz vorarbeiten. Gundelfingen bleibt weiter auf dem sechsten Tabellenplatz.
Spielfilm: 4:0, 9:5, 10:8, 11:8; 15:11, 17:16, 21:18, 22:21.
CJw TVG: C. Mair (2), V. Natterer (Tor), J. Kling (3), T. Zähnle, J. Grimm(7/3), A. Wagner (1), K. Stern (1), L. Kleiber (4/1), C. Marx (3), A. Hassler.


24.10.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Niederraunau II - TVL

(hh) Zum nächsten Auswärtsspiel am Sonntag um 16:30 Uhr treten die Handballer des TV Lauingen in der Bezirksoberliga Schwaben in Krumbach gegen die Landesligareserve des TSV Niederraunau an. Die Lauinger warten weiterhin auf ihre ersten Auswärtspunkte in dieser Saison. Nachdem man bei zwei Aufsteigern recht deutlich verloren hat wird es beim TSV Niederraunau II wohl kaum leichter auswärts zu punkten. Dass der TVL das Handballspielen nicht verlernt hat, hat er letzte Woche bei der knappen Niederlage gegen den klaren Aufstiegsfavoriten VfL Günzburg gezeigt. Jetzt gilt es diese Leistung auch mit in eine fremde Halle zu nehmen. Die Raunauer ihrerseits gehören dagegen zum erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten, mussten sich allerdings ebenfalls zwei Aufsteigern, Augsburg und Leipheim, geschlagen geben. Die ersten Auswärtspunkte sind aber nur möglich, wenn es den Lauingern gelingt eine durchschlagskräftige Angriffsreihe aufzubieten. Mit durchschnittlich knapp 22 Toren pro Spiel stellt der TVL den ungefährlichsten Angriff der Liga.

 

Vorbericht Damen (BL): TVL- HSG Illertal

(cd) Am kommenden Sonntag (17 Uhr) heißt es für die Lauinger Damenmannschaft nun auch: „Endlich wieder Heimspiel in eigener Halle“. Zu Gast ist die HSG Illertal, die zum ersten Mal in der Bezirksliga in Bayern antritt und derzeit auf dem letzten Tabellenplatz rangiert. Für die Gastgeberinnen gilt es den positiven Aufwärtstrend fortzusetzen und das Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel zu vergrößern. Ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht, wodurch sich die Mohrenstädterinnen im Tabellenmittelfeld etablieren würden, scheint durchaus machbar.
„Wir dürfen die Gegnerinnen nicht unterschätzen und müssen unser Spiel bis zum Ende spielen, dann steht einem Sieg nichts mehr im Wege“, so Trainer Martin Barfuß.

 

Vorbericht Herren II (BL): VfL Günzburg II - TVL II

(Sega) Am Sonntag muss Lauingens „Zweite“ bei der BOL-Reserve aus Günzburg antreten. Der Tabellenvorletzte sollte möglichst besiegt werden, um sich von den Abstiegsrängen etwas weiter fern zu halten. Aber es wird sicher nicht einfach werden, daher muss man auch, wie beim Punktgewinn gegen Ichenhausen, bis zum Schluss kämpferisch gut dagegen halten, da einige Spieler aus Günzburg sicher schon einmal in der ersten Mannschaft gespielt haben. Die Scharte aus dem letzten Jahr, als man zweimal unglücklich verlor, soll diese Saison ausgewetzt werden.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - TSV Friedberg

(kim) Die Lauinger C-Jugend empfängt am Sonntag um 15 Uhr zum schwäbischen Derby in der Landesliga den TSV Friedberg. Als derzeitiger Tabellendritter könnte sich der TVL bei einem Sieg gegen den Tabellenvierten Friedberg in der Tabellenspitze etablieren und die gute Form der letzten Wochen bestätigen.


21./22.10.2007

Bericht AJm (BOL): TVL - VfL Günzburg

(jt) Mit einer ansehnlichen guten Leistung holte sich die A-Jugend des TVL gegen den bis dahin 3.platzierten VFL Günzburg ihre ersten Punkte in der BOL-Saison. Die Jungs um das Trainergespann Sandtner/Denk liesen ihren Gegnern von Anfang an wissen, dass für sie hier nichts zu holen war. Mit einer meist kompakt stehenden Abwehr erarbeiteten sich die Jugendlichen in der 1. Halbzeit einen komfortablen 7 Tore Vorsprung, der dann bis zur Pause gehalten werden konnte. Zu Beginn von Halbzeit Zwei nutzte der VfL aber die unkonzentrierte Anfangsphase der Lauinger aus, um wieder mit 3 Toren heranzukommen. Dennoch konnten die Mohrenstädter ihren Rhythmus wieder finden und hatten am Schluss keine Probleme mehr, den Gegner unter Kontrolle zu halten. Nach dem erfolgreichen spiel war Trainer Markus Sandnter durchaus zufrieden, dennoch bemängelte er das Gesamtbild und die zu vielen zwei Minuten Strafen der Mannschaft.
Spielfilm:1-0, 4-3, 10-3, 15-8; 17-11, 21-18 ,27-21.

 

Bericht Herren I (BOL): TVL - VfL Günzburg

(dw)Am Sonntag bestritt die Lauinger Erste ihr zweites Heimspiel gegen den Titelfavoriten VfL Günzburg. Das Spiel konnte nicht an Spannung übertroffen werden. Die zwei Auswärtsniederlagen schienen wie vergessen und man zeigte vor heimischem Publikum einen aggressiven und schnellen Handball. Man hatte immer noch einige Abschlussschwächen durch Leichtsinnsfehler, aber diese wurden nicht bestraft, da die starke Abwehr konstant die Günzburger in ihrem Angriffsspiel behinderte. Die Würfe des VfL-Rückraums wurden gekonnt von beiden Torhütern entschärft oder flogen am Tor vorbei. So konnte man mit einer Führung von zwei Toren in die Halbzeitpause gehen. Nur der VfL Spieler Laszlo Majsai machte dem TVL das Leben schwer und sorgte mit seinen 14 Treffern dafür, dass die Mohrenstädter keine zwei Punkte für sich verbuchen konnten. Zwei Minuten vor Schluss lag man nur mit zwei Toren hinten und versuchte in der Abwehr durch Manndeckung den Ball abzufangen um noch ein Unentschieden zu erreichen. Leider fehlte den Lauingern in den letzten Sekunden das notwendige Glück, so dass man mit 23:26 gegen den Titelfavorit verlor. Stefan Raiser, der vom VfL Pfullingen zum TV Lauingen gewechselt ist, hatte als Kreisläufer seinen ersten Auftritt im Dress des TVL.
Spielfilm: 1-0, 4-6, 9-9, 13-11; 14-14, 17-20, 20-24, 23-26
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Raiser (1), Hummel (1), Miller (3/1), Brenndörfer (6/2), Sporer (2), Mair E. (2), Hander (1), Zenetti (4), Mair J. (2), Fischer.

 

Bericht CJm (LL): TVL - TSV Forstenried

(DS) Sage und schreibe 89 Tore in 50 Minuten sahen die Zuschauer beim Landesligaspiel der männlichen C-Jugend, TV Lauingen gegen den TSV Forstenried. Gleich zu Beginn zeigten die Lauinger, wer Herr im Haus ist und erarbeiteten schnell einen 6-Tore-Vorsprung. Die Gäste aus der Münchner Vorstadt kamen erst Mitte der ersten Halbzeit auf drei Tore heran. Doch die Lauinger erspielten sich eine respektable 26:15 Halbzeitführung. Highspeed-Handball vom Feinsten war auch in der zweiten Hälfte zu sehen. Hier lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Am Ende gewannen die Schwarzgelben verdient mit 50:39 Toren.
Spielfilm: 11:5, 14:11, 26:15; 30:19, 42:32, 50:39.
TVL CJm: Egger, Meindl (2), Hochstädter, Frieß (14), Gerstmayr (23), Hillebrand (9), Zimmer (1), Horn (1/1), Ostertag, Hein, Schölhorn.

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - SC Ichenhausen II

(Sega) In einem schwachen aber kampfbetonten Spiel gegen die Ichenhausener Reserve lag der TVL II in der ersten Hälfte meist immer vorne, versäumte es allerdings, sich entscheidend abzusetzen. Das rächte sich dann nach der Pause, als der Gast bis auf 3 Tore davonziehen konnte. Doch dank einer großen kämpferischen Einstellung gelang es noch, Ichenhausen ein Unentschieden abzutrotzen. Zunächst hielt Torhüter Tobias Menz die Mohrenstädter mit zwei Super-Paraden am Kreis im Spiel. Die letzten Minuten waren dann an Dramatik kaum zu überbieten. 5 Minuten vor Schluss gelang es dem TVL, einen Zwei-Tore-Rückstand noch zu egalisieren und in der Schluss-Sekunde kratzte Torhüter Stefan Grosser einen Freiwurf aus dem Torwinkel.
TVL Herren II Menz, Grosser; Schubert, Steppich (2/1), Sandtner (4/2), Lührmann (1), Stark (2/1), G. Barfuß (5/1), Kohout (2), Wiedemann (7), Adamski (1).

 

Bericht CJw (BayL): TVG - TSV Schongau

(ede) Zu einem ungefährdeten Sieg kam die weibliche C- Jugend am Samstag in eigener Halle. Um 17:00 Uhr empfing man den Tabellen- Letzten aus Schongau. Nur bis zum 3:3 konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten. Dann zogen die TVG- Mädchen auf 6:3 davon. Dieser Vorsprung konnte sogar auf fünf Tore ausgebaut werden und man ging mit 13:8 in die Halbzeit. Danach wurde weiter konzentriert in der Abwehr gearbeitet, so dass es der gegnerischen Mannschaft nicht gelang, näher heranzukommen. Beim 16:11 schien das Spiel schon für die Gundelfingerinnen gelaufen zu sein. Aber durch manchmal fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen kam der TSV Schongau Mitte der zweiten Halbzeit wieder öfter in Ballbesitz und rückte Tor um Tor auf 18:15 heran. Diesen 3-Tore- Abstand hielt jedoch die Mannschaft um Trainergespann Hieber / Häutle, und der zweite Sieg in der Bayernliga war beim Endstand von 20:17 perfekt.
Spielfilm: 3:3- 6:3- 10:6- 13:8- / 15:10- 18:13- 20:17
TVG CJw: Claudia Mair (7/1), Veronika Natterer (Tor), Jessica Kling (4), Tanja Zähnle, Janine Grimm(4), Anna Wagner, Kathrin Stern (1), Lisa Kleiber (4), Carolina Marx.


17.10.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - VfL Günzburg

(hh) Zum zweiten Heimspiel in dieser Saison erwarten die Bezirksoberliga-Handballer des TV Lauingen den VfL Günzburg. Anpfiff gegen den Aufstiegsfavoriten ist am Sonntag um 17 Uhr in der Lauinger Stadthalle. Das Unmögliche möglich machen – so lässt sich das Spiel für den TVL am Sonntag beschreiben. Nach einem mehr als durchwachsenen Saisonstart mit zwei deutlichen Auswärtspleiten kommt nun mit dem Favoriten für den Aufstieg in die Landesliga das erste Spitzenteam nach Lauingen. Klar, dass hier die Mohrenstädter als deutlicher Außenseiter in die Partie gehen, nachdem der VfL seinerseits mit drei souveränen Siegen aus drei Spielen in die Saison startete. Allerdings hat der TVL oft schon gezeigt, dass er sich dem Spielniveau des Gegners anpassen kann und so auch gegen stärkere Gegner, gerade auch gegen den VfL Günzburg, mithalten kann. So gab es zwischen den beiden Kontrahenten in den letzten Jahren immer wieder Partien, die an Spannung und Dramatik kaum zu übertreffen waren. Möglicherweise gelingt es, dem Aufstiegfavoriten ein Bein zu stellen und einen oder sogar beide Punkte in Lauingen zu behalten.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - TSV Forstenried

(DS) Zum dritten mal in dieser Saison spielt die männliche C-Jugend des TV Lauingen in der Landesliga gegen eine Münchner Mannschaft. Zu Gast in der Stadthalle ist am Sonntagvormittag der TSV Forstenried. Nach dem Tabellenstand sollte es für die Lauinger eine lösbare Aufgabe werden. Zu hoffen bleibt nur, dass alle zur Zeit erkrankten und verletzten Spieler bis Sonntag wieder fit sind.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - VfL Günzburg

(ls) VFL Günzburg heißt am Sonntag um 15:15 der Gegner der männliche A-Jugend. Nach einer eher schlechten Leistung gegen den TSV Schwabmünchen wird die Mannschaft versuchen, ihre Fehler aus den zwei letzten Partien abzustellen, um so die ersten BOL-Punkte einzufahren. Doch die Spielbilanz spricht für den VFL. Von den letzten vier Begegnungen zwischen den beiden Teams konnte der TVL nur eine für sich entscheiden, und so setzten die Trainer Markus Sandtner und Helmut Denk darauf, dass ihre Jung alles geben werden, um das Spiel zu gewinnen. ,,Günzburg ist eine harte Nuss, die aber zu knacken ist", so Trainer Sandtner. Ein erneut herber Rückschlag für das Team ist der mindestens vierwöchige Ausfall von Alexander Uitz wegen Innenbanddehnung.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - SC Ichenhausen II

(Sega) Nachdem man gegen Wittislingen wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt hatte, muss der TVL II in voller Mannschaftsstärke am Sonntag um 13:15 Uhr gegen die BOL-Reserve aus Ichenhausen bestehen, die mit derzeit 6 : 2 Punkten in der oberen Tabellenhälfte zu finden ist. Unvergessen ist das Spiel aus der letzten Saison, als man zu Hause diesen Gegner knapp geschlagen und damit den Klassenerhalt im „letzten Drücker“ doch noch gesichert hatte.


14./17.10.2007

Bericht Herren I (BOL): TSV Göggingen II - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag traf die erste Herrenmannschaft des TV Lauingen auf die Landesligareserve des TSV Göggingen. Von Beginn an wirkten die Gögginger frischer und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die Halle als Sieger, mit zwei wichtigen Punkten im Schlepptau, verlassen würden. Der TVL fand zu keiner Zeit ein wirksames Mittel, um die Angriffe der Gegner zu unterbinden. Auch im Angriff gelang den Lauingern recht wenig, so dass man nach den ersten dreißig Minuten lediglich acht Treffer verbuchen konnte. Nach dem Seitenwechsel erlebten die wenig mitgereisten Anhänger des TV Lauingen eine ebenso desolate Leistung wie in Durchgang eins. Eine Schrecksekunde erlebte Dominik Wohl, der nach einem Zusammenprall eine Platzwunde am Kinn erlitt, die darauf hin im Krankenhaus behandelt werden musste. Ohne handballerische Glanzpunkte beider Seiten erspielten sich die Gastgeber einen ungefährdeten 32:21-Sieg. Pessimismus hin oder her, spätestens jetzt müssen die Lauinger Handballer realisieren dass sie sich mitten im Abstiegskampf befinden.
Spielfilm: 3:0, 12:4, 16:8; 18:13, 29:16, 32:21.
TVL Herren 1: Hitzler, Gandenheimer (1), Dehler (1), Miller (3), Brenndörfer (4/2), Wohl (3), Sporer (2), Mair E. (2/1), Hander (3), Zenetti (2), Mair J., Fischer.

 

Bericht CJm (LL): HSG Würm-Mitte - TVL

(DS) Ein 35:35-Unentschieden holte die männliche C-Jugend in Gräfelfing gegen Würm-Mitte. Die ausgeglichene Partie, mit ständig wechselnder Führung, verlief äußerst spannend. Der Lauinger Angriff war gewohnt schnell und effektiv, obwohl einige sichere Torchancen nicht verwertet werden konnten. Die Abwehr ließ etwas zu wünschen übrig, nur Torhüter Michael Meindl sicherte mit einigen Glanzparaden den Punkt in München. Trainer Dr. Frieß, war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Zu hoffen bleibt nur, dass Spielmacher Chris Gerstmayer, der sich am Arm verletzte, nicht länger ausfällt.
Spielfilm: 2:0, 8:10, 17:16; 22:20, 28:30, 35:35.
TVL CJm: Egger, Meindl, Hochstädter (6), Frieß (10), Gerstmayr (10/2), Steur, Hillebrand (6), Zimmer (2), Klapperich, Horn, Ostertag (1), Zenetti.

 

Bericht Damen (BL): SG Burlafingen/Ulm - TVL

(tb) In einem sehr körperbetonten Damenspiel gingen die Gastgeber aus Burlafingen gegen den TV Lauingen schnell in Führung. Jedoch konnten die Lauinger Damen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung das Spiel ausglichen gestalten und gab die erste Führung bis Spielende nicht mehr aus der Hand. Insgesamt 12 Zeitstrafen und 20 Siebenmeter ließen zwar keine technisch hochklassige Partie zu, aber zeugen von umkämpften Punkten. "Ein Sieg (23-18) gegen eine Baden-Wüttemberger Reserve gibt der Mannschaft genug Selbstvertrauen für die kommenden Spiele" so der zufriedene Trainer Martin Barfuß.
Spielfilm: 0-2, 2-2, 9-11, 16-22, 18-23.
TVL Damen: Hein (1), Behringer (6), Baylor (7/3), Kapschak (1), Schmeling (8), Thomas, Sing, Stricker.

 

Bericht AJm (BOL): TSV Schwabmünchen - TVL

(ls/tj) Mit einer durch und durch indiskutablen Leistung hat die A-Jugend des TVL mit 40:34 beim Tabellenführer aus Schwabmünchen verloren. Von der ersten Minute an wirkte die Mannschaft völlig verschlafen und fehl am Platz. In einer viel zu passiv agierenden Abwehr handelten sich die Lauinger acht Zwei-Minutenstrafen ein und machten sich dadurch auch im Angriff das Leben schwer. Nun hofft die Mannschaft, dass sie nächsten Sonntag gegen den VfL Günzburg ihre ersten Punkt einfahren kann, um den Saisonbeginn nicht komplett zu verpatzen.
Spielfilm: 2-2,11-6,17-11,20-16; 23-21, 31-25, 40-34
TVL AJm: Schmid, Biller, Thomas (5), Manßhardt (15), Friedke (3), Maier (5/1), Nagler (3), Deininger (3).

 

Bericht Herren II (BL): TSV Wittislingen - TVL II

(Sega) Das von vielen erwartete spannende Lokalderby konnte nicht an die packenden Duelle früherer Begegnungen anknüpfen. Vielmehr wurde der Gastgeber von den taktisch disziplinierten Lauingern regelrecht überrollt. Nur in der Anfangsphase konnte das Spiel noch ausgeglichen gehalten werden. Aber nach etwa 10 Minuten machten die Mohrenstädter ernst. Schnell wurde der Vorsprung bis zur Pause auf 12 Tore hochgeschraubt. Auch nach dem Seitenwechsel machte der in allen Mannschaftsteilen gut eingespielte TVL klar, dass es auf ein Debakel für Wittislingens Erste hinlaufen wird. Fast jeder Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen lassen und Selbstvertrauen für die kommenden Spiele sammeln.
Spielfilm: 6 : 6, 7 : 13, 10: 22; 13 : 29, 19 : 36, 22 : 40, 25 : 42
Tore TVL: Langer, Grosser; Hummel (4 / 1), Schubert (1), Steppich (4), Schmid (5), Sandtner (3), Lührmann (1), Stark (2), F. Böhm (1 / 1), Kohout (3 / 1), Wiedemann (9), Berger, Hirner (9).

 

Bericht E-Jugend-Spieltag vom 14.10.2007

(kk) Am Sonntag, 14.10.07, war es endlich soweit - der erste Spieltag der Lauinger E Jugend (E1-West) stand auf dem Programm. So fuhren 13 Kinder und deren Eltern erwartungsvoll nach Pfuhl, wo Straß ihre Heimspiele austrägt. Die Mannschaft für die neue Saison besteht aus teilweise alten Hasen und neuen Spielern und Spielerinnen, die es zu integrieren galt. Das erste Spiel wurde gegen den Gastgeber, den FC Straß, ausgetragen. Hier verteilte Lauingen in der ersten Halbzeit keine Gastgeschenke und führte souverän mit 9:2. In der zweiten Hälfte ließ man dem Gegner noch Gelegenheit zur Ergebniskorrektur. Endstand 10:7. Im zweiten Spiel ging es gegen den TSV Bäumenheim. Hier merkte man, dass die Mannschaft sich jetzt eingespielt hatte. Die Mannschaft siegte überlegen mit 17:10. In beiden Begegnungen versuchte man alle Spieler gleichlange einzusetzen, damit das im Training erlernte auch im Spiel ausprobiert werden konnte. So fuhren alle zufrieden und sichtlich stolz wieder nach Hause. Der nächste Spieltag findet kommendes Wochenende in Wertingen statt. Die Gegner heißen TSV Wertingen und FC Burlafingen.


10.10.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Göggingen II - TVL

(hh) Am Samstag um 17:30 Uhr bestreiten die Bezirksoberliga-Handballer des TV Lauingen ihr nächstes Auswärtsspiel - wieder bei einem Aufsteiger, diesmal bei der Landesligareserve des TSV Göggingen. Nachdem am letzten Sonntag beim Landkreisderby gegen den TSV Wertingen die ersten beiden Zähler der Saison in eigener Halle eingefahren werden konnten, sollen nun auch die ersten Auswärtspunkte erkämpft werden. Beim Tabellenschlusslicht scheint das auch eine machbare Aufgabe zu sein, betrachtet man allerdings die Auswärtsbilanz des TVL der letzten Saison, so wird diese Aufgabe bedeutend schwerer. Nur zwei von zehn Auswärtspartien konnte man für sich entscheiden und auch in der Auftaktpartie dieser Saison verlor man deutlich bei Augsburg 1871. Unabhängig davon gibt die deutliche Leistungssteigerung vom letzten Wochenende Auftrieb. „Mit einer ähnlichen Vorstellung dürfte dem Erfolg in Göggingen nichts im Wege stehen“, so Trainer Matthias Dück. Verzichten müssen die Lauinger auf Martin Wiedemann, der in die zweite Mannschaft wechselte. Wieder mit von der Partie sind die Rekonvaleszenten Volker Brenndörfer und Fabian Fischer.

 

Vorbericht CJm (LL): HSG Würm-Mitte - TVL

(DS) Die männliche C-Jugend des TV Lauingen spielt am Sonntag in München / Gräfelfing. Gegner ist der HSG Würm – Mitte. Beide Teams standen sich noch nie gegenüber. Jedoch die gute Leistung der Lauinger aus den vergangenen drei Spielen, lässt hoffen. Mit einem Sieg könnte der TVL seinen zweiten Tabellenplatz in der Landesliga erfolgreich verteidigen.

 

Vorbericht AJm (BOL): TSV Schwabmünchen - TVL

(tj/ls) Mit dem TSV Schwabmünchen steht der A-Jugend der TV Lauingen die zweite harte Bewährungsprobe bevor. Wie der Gegner des vorigen Wochenendes ist auch der TSV Schwabmünchen bis jetzt in drei Spielen ohne Punktverlust. Trotz der knappen Niederlage vom letzen Sonntag werden die Jugendlichen versuchen dem Tabellenführer die ersten Punkt abzunehmen. Um jedoch einen Sieg einfahren zu können, muss die Mannschaft ihre Chancen besser verwerten und in der Abwehr noch kompakter stehen. Wenn der TVL aber die spielerischen Vorgaben von Trainer Markus Sandtner umsetzt, ist ein Sieg nicht auszuschließen.

 

Vorbericht Damen (BL): SG Burlafingen/Ulm - TVL

(cd) Das zweite Saisonspiel bestreitet die Lauinger Damenmannschaft am kommenden Sonntag bei der SG Burlafingen/Ulm. Die Ulmer, die bereits zwei Spiele hinter sich haben und sich mit 2:2 Punkten auf dem 4.Tabellenplatz befinden, stellen erneut eine nicht einfach Aufgabe für den TV Lauingen dar. Im Vergleich zum Spiel beim TV Gundelfingen müssen die Lauingerinnen ihre Leistung deutlich steigern um nicht das gleiche Schicksal wie im letzten Spiel zu erleiden. Vor allem müssen die Mohrenstädterinnen wieder als eine Mannschaft auftreten und technische Fehler vermeiden.

 

Vorbericht Herren II (BL): TSV Wittislingen - TVL II

(Sega) Am Sonntag um 17 Uhr ist Lauingens zweite Mannschaft in voller Mannschaftsstärke zu Gast in Wittislingen. Punkte dürfen hierbei keineswegs verschenkt werden, weil zum einen die bittere Niederlage gegen Aichach noch in den Hinterköpfen ist und zum anderen, weil die Wittislinger mit einem Sieg wieder ans Mittelfeld aufschließen könnten, dort, wo sich die Mohrenstädter auch gerne ansiedeln möchten. Es darf somit ein spannendes Lokalderby erwartet werden.


07.10.2007

Bericht Herren I (BOL): TVL - TSV Wertingen

(dw) Durch den missglückten BOL-Start der Lauinger Handballer vom vergangenen Wochenende in Augsburg stand der TVL im Derby gegen Wertingen schon unter Zugzwang und wollte sich vor heimischem Publikum keine Blöse geben und beide Punkte gewinnen. Trainer Matthias Dück konnte erstmals auch auf den gesamten Kader zurückgreifen. Gleich zu Beginn des Spiels wurde schneller Handball gespielt, doch die Lauinger konnten den starken Rückraum des TSV Wertingen nicht entscheidend in Schacht halten, so dass in den ersten Minuten keine der beiden Mannschaften richtig davon ziehen konnte. Die Abwehr der Mohrenstädter wurde im weiteren Spielverlauf immer stärker und konnte einige Ballgewinne für sich verbuchen, aber leider durch Abschlussschwächen nicht in Tore verwandeln. Kurz vor Ende der 1.Halbzeit bekam Sebastian Zenetti eine rote Karte, da er angeblich einen Gegenspieler im Gesicht getroffen hatte. Die zweite Hälfte ging dann klar an den TVL. Es wurden immer noch einige Fehler im Angriff gemacht, aber durch eine starke Abwehr- und gute Torhüterleistungen konnten diese kompensiert werden.
Spielfilm: 3-3, 5-3, 13-10, 16-14; 18-15, 21-18, 24-22, 27-23, 29:24.
TVL Herren I: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (1), Dehler (4), Miller (4/1), Wohl (2), Sporer, Mair E. (1/1), Hander (5), Zenetti (1), Mair J. (3), Brenndörfer (3), Fischer (4).

 

Bericht CJm (LL): TVL - TV Memmingen

(DS) Mit einem 41:28 Kantersieg deklassierte die männliche C-Jugend des TV Lauingen die Gäste aus Memmingen. Somit konnten die Lauinger ihren zweiten Sieg in der Landesliga verbuchen. Dem schnellen Kombinations- und Konterspiel des TVL hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen. So bauten die Lauinger stetig ihren Vorsprung aus. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn die Lauinger alle ihre Chancen verwertet hätten.
Spielfilm: 5:4, 11:7, 23:15; 33:19, 37:22, 41:28.
TVL CJm: Egger (TW), Meindl (TW), Hochstädter (1), Frieß (9), Gerstmayr (14/1), Steur (2), Hillebrand (7), Zimmer (3), Klapperich (2), Hein , Horn (1/1), Schölhorn , Ostertag (2), Zenetti.

 

Bericht AJm (BOL): TVL - 1871 Augsburg

(lj) In einem hochklassigen und hart umkämpften Spiel unterlag die A-Jugend männlich nur knapp mit 26:28 dem BOL-Titelfavoriten TSV 1871 Augsburg. Nach einer verschlafenen 1.Halbziet und mit unnötigen und teilweise unverdienten 2 Minutenstrafen macht sich der TVL das Leben selber schwer. „Die spielerischen Ansätze wurden gut umgesetzt, dennoch ist zu erkennen dass die Leistung noch steigerungsfähig ist,“ so Trainer Markus Sandtner nach dem Spiel. Besonders hervorzuheben sind Torhüter Lukas Schmid und Michael Maier, der mit neun Treffern erfolgreichster Schütze im Spiel war. Leider erreichte die Mannschaft vor dem Spiel die Schreckensnachricht dass Kreisläufer Marc Hippeli auf Grund eines Kreuzbandrisses die komlette Saison ausfallen wird.
Spielfilm: 2:2; 5:9; 11:12; 14:17; 16:20; 23:22; 26:26; 26:28.
TVL AJm: Biller (TW), Schmid (TW), Thomas (4), Manßhardt (4), Friedke (2), Selzle (2), Uitz, Maier (9/3), Nagler (2/1), Zenetti (1), Deininger (2).

 

Bericht Herren II (BL): TVL II - TSV Aichach II

(Sega) In einer körperlich sehr hart umkämpften Anfangsphase zwischen Lauingen II und Aichach II konnte sich die zunächst keine der beiden Bezirksligamannschaften absetzen. Nach etwa 20 Minuten geriet der TVL durch zu viel vergebene Torchancen nach und nach ins Hintertreffen, konnte dies aber durch viel Einsatz bis zur Pause noch einigermaßen kompensieren. Doch nach der Pause konnten sich die konditionell besseren Gäste ein 6-Tore Polster herauswerfen, das sie bis zum Ende gar bis auf 11 Tore ausbauen konnten. Immer mehr wurde der gegnerische Torwart „warmgeschossen“, so dass es bis zum Endstand von 29-37 zu nicht mehr als einer Resultatsverbesserung gereicht hatte.

 

Bericht AJw (BL): TVL - SV Mering

(pk) Die Spielerinnen vom TV Lauingen / TV Gundelfingen unterlagen im ersten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenführer SV Mering mit 8:15. Die Lauinger Handballer kamen einfach nicht aus den Startblöcken und müssen weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis warten. Der TV Lauingen holte bis jetzt aus drei Spielen lediglich einen Punkt. "Wir dürfen jetzt nicht aufgeben“, appellierte Peter Koch unmittelbar nach dem Schlusspfiff an seine Mannschaft, auch wenn diese Niederlage ihm sichtlich zu schaffen machte. „Wir hatten uns viel vorgenommen, aber es sollte nicht sein.“ Auch wenn Mering von Beginn an ständig führte, zeigte der Spielverlauf, dass die Lauinger durchaus mithalten können, wenn die erheblichen Abschlussschwächen bei den Spielerinnen vermeidet worden wären..


02/03.10.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TVL - TSV Wertingen

(hh) „Endlich wieder zu Hause!“, heißt es für die Handballabteilung des TV Lauingen. Nach der Sperrung der Lauinger Stadthalle im vergangenen Herbst bestreitet der TVL nun nach über einem Jahr wieder ein „Heimspiel“. Zu Gast ist am Sonntag, 17 Uhr, der Landkreisrivale TSV Wertingen. Die Odyssee hat ein Ende. Beinahe die komplette letzte und die Vorbereitung für diese Saison musste der TV Lauingen in fremden Hallen bestreiten. Eine Erleichterung ist in der ganzen Abteilung zu spüren, dass nun nicht mehr mitunter weite Anfahrten zu Trainingseinheiten und Spielen in fremden Hallen nötig sind. Zur „Wiedereröffnung“ der Lauinger Stadthalle kommt da das Landkreisderby gegen den TSV Wertingen gerade recht. Genau drei Wochen ist es her, als sich die beiden Teams beim Sparkassencup zum letzten Mal begegneten. Mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung konnte der TV Lauingen, nach einem 3-Tore-Rückstand zur Halbzeit, das Spiel noch knapp mit einem Tor für sich entscheiden. Ohne eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Auftaktpartie bei Augsburg 1871, die vor Wochenfrist auch den TSV Wertingen bezwangen, wird dieser Erfolg allerdings nicht zu wiederholen sein.

 

Vorbericht Herren II (BL): TVL II - TSV Aichach II

(Sega) Bereits um 13:15 Uhr empfängt in der Bezirksliga der Männer Lauingens Reserve den TSV Aichach II. Dieses Spiel kann für den weiteren Saisonverlauf immens wichtig sein. Denn die Gäste stehen nach zwei Siegen derzeit an der Tabellenspitze und haben, wie der TVL im ersten Spiel, Wullenstetten deutlich besiegt. Im letzten Jahr konnte man sich noch daheim knapp durchsetzen. Auch dieses Mal dürfte es eine spannende Partie werden.

 

Vorbericht CJm (LL): TVL - TV Memmingen

(DS) Die männliche C-Jugend spielt am Sonntag bereits ihr drittes Saisonspiel. Gegner ist der TV Memmingen. Nach den vorangegangenen guten Spielen gegen Altusried und Allach gehen die Lauinger zuversichtlich in dieses Landesligaspiel. Hochmotiviert wollen die Mohrenstädter ihren ersten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Einfach werden es die Mannen aus dem Allgäu dem TVL allerdings nicht machen, denn auch sie wollen und müssen in Lauingen punkten. Das lässt auf eine spannende Partie hoffen.

 

Vorbericht AJm (BOL): TVL - 1871 Augsburg

(lj) Am kommenden Sonntag (10 Uhr) startet die männlich A-Jugend des TV Lauingen in die neue BOL-Saison 2007/2008. Mit dem TSV 1871 Augsburg, der seine zwei Auftaktspiele, unter anderem gegen den Titelanwärter TSV Gersthofen, erfolgreich bestritten hat, erwartet die Mannschaft um das Trainergespann Markus Sandtner / Helmut Denk eine schwierige Aufgabe. Trotz der guten Bilanz des Gegners startet die Lauinger A-Jugend mit viel Selbstbewusstsein aus der Vorbereitung in die neue Saison. Trainer Markus Sandner kann bis auf den verletzten Marc Hippeli den kompletten Kader um Neuzugang Markus Selzle einsetzen.

 

Bericht AJw (BL): DJK Gebenhofen - TVL

(jh) Nach dem 7:7-Unentschieden vergangenen Sonntag gegen den DJK Gebenhofen trat die weibl. Handball- A-Jugend des TVL bereits am Mittwoch gegen die TSG Augsburg II an. Anfangs konnten die Lauingerinnen noch mithalten, merkten aber schnell, dass sich der Torabstand durch eigene Fehler schnell weitete. Nach einem Halbzeitstand von 21:10, bedingt auch durch das Fehlen des Torwarts und einer roten Karte für den TVL war dieser schnell auf 24 Tore vergrößert. Trotzdem kämpfte die Mannschaft bis zum Schluss und verringerte das Torverhältnis wenigstens noch zum Endstand von 42:24. Bereits am Sonntag steht für die Ajw in dieser "englischen Woche" um 11.30 Uhr die nächste Partie gegen Mering an.
TVL Ajw: Marx (3), Hörger, Baur (2), Dick (5), Maske, Mack, Natterer (1), Scheiwein (2), Schnierle (9), Sommer (2), Thomas.

 

Bericht CJw (BL): TVG - TSV Ismaning

(gh) Nur relativ wenige Tore gab es in der Feiertags-Begegnung der Bayernliga. Die weibliche C-Jugend vom TV Gundelfingen hielt in der ersten Halbzeit mit den favorisierten Mädchen aus Imaning gut mit. Fast kein Mittel fand man gegen die defensive und kompakte Mannschaft des Gegners. Diese zu defensive Spielweise fiel sogar dem Schiedsrichter auf, der Ismaning eine Verwarnung aussprach. Dennoch hielten die Gundelfinger Mädchen dagegen und man ging mit nur zwei Toren Rückstand (4:6) in die Halbzeit. Dann spielte die gegnerische Mannschaft Ihre körperliche Überlegenheit in der zweiten Hälfte aus und ging schnell mit vier Toren zum Zwischenstand von 5:9 in Führung. Die Mädchen von Trainergespann Sabrina Hieber und Gerhard Häutle versuchte nun alles, um den Rückstand aufzuholen. Trotz gewohnt guter Leistung von Torfrau Natterer gelang es nicht, den Ismaningerinnen Paroli zu bieten. Wieder vergab man zwei Siebenmeter, die zur Ergebniskosmetik beigetragen hätten. So wuchs der Abstand von 8:13 auf 8:16 bis zum Endstand von 9:18. Ein Lob verdient die gute Abwehrleistung und die Kampfbereitschaft der ganzen Mannschaft, die am Wochenende schon wieder ein schweres Auswärtsspiel in Haunstetten hat. Leider muß man dann auf die Bayern- Auswahlspielerin Janine Grimm verzichten, die an einer Knöchelverletzung laboriert. Hervorzuheben ist die gute Leistung von Jessica Kling, die mit vier Toren beste Werferin auf Gundelfinger Seite war.
Spielfilm: 1:3- 4:3- 4:6- / 5:9- 8:13- 8:16- 9:18.
CJw TVG: Claudia Mair (1), Veronika Natterer (Tor), Jessica Kling (4), Tanja Zähnle, Janine Grimm, Anna Wagner, Kathrin Stern (2), Lisa Kleiber (1), Carolina Marx (1), Mona Gerstmayer.

 

Bericht DJm-Spieltag in Wertingen vom 30.09.2007

(kt) Für die D-Jugend männlich startete am vergangenen Sonntag in Wertingen die neue Saison in der Bezirksliga West. Nach wie vor treffen sich in dieser Altersgruppe die Mannschaften zu Spieltagen, wobei die Anzahl der Teams reduziert wurde, um lange Wartezeiten zwischen den Spielen zu vermeiden. Im ersten Aufeinandertreffen hieß der Gegner Günzburg II. Schon in den Anfangsminuten war erkennbar, dass die Lauinger zu stark waren. Eine 6:0-Führung machte dies deutlich. Im weiteren Spielverlauf wechselte der Trainer Tobias Kimmerle kräftig durch und Günzburg konnte bis zur Halbzeit auf 8:4 verkürzen und somit das Spiel etwas offener gestalten. Nach dem Wechsel war die Gegenwehr jedoch gebrochen und der TVL zog über 14:4 und 21:9 unaufhaltsam davon. Auch in der zweiten Halbzeit kamen alle Spieler zum Zug und nahezu jeder leistete seinen Beitrag zum verdienten 23:13 Sieg. Im zweiten Spiel trafen die Schwarz-Gelben auf den Gastgeber aus Wertingen, der sich als gleichwertiger Gegner präsentierte. Gleich zu Beginn wurden die Lauinger Abwehrspieler von den schnellen 1:1-Aktionen der Hausherrn überrascht, was einen 1:3-Rückstand zur Folge hatte. Aber je länger das Spiel dauerte, umso besser wurde die Abwehrarbeit. Außerdem nutzte der Angriff seine Chancen effektiver. In den letzten 40 Sekunden vor der Pause gelangen den Lauingern noch 2 Tore, was die 11:9-Führung bedeutete. Im zweiten Abschnitt, in dem eine Manndeckung als Abwehrformation vorgeschrieben ist, entwickelte sich ein spannendes und schön anzuschauendes Handballspiel. Wie schon vor der Pause konnte sich der TVL immer wieder leicht absetzten (18:15; 21:19), musste im weiteren Spielverlauf jedoch immer den Ausgleich hinnehmen. So auch das 21:21 eine Minute vor dem Spielende. Doch dem TVL gelang die 22:21-Führung und es blieben noch 25 Sekunden zu spielen. Zwar kamen die Wertinger, nach einer schönen 1:1-Aktion, nochmals frei vor dem Lauinger Tor zum Wurf, aber sie vergaben diese letzte Chance. Der Jubel über den Sieg war nach dem Abpfiff riesig groß, wobei der Gastgeber ein Unentschieden verdient gehabt hätte.

TVL DJm: Bauer, Maier, Pahl, Schamberger, Consoli, Gumpp, Hauf, Jäger, Kinzer F., Kinzler M., Renzer, Krumscheid, Stocker.


30.09.2007/02.10.2007

Bericht CJm (LL): TSV Allach - TVL

(DS) Nichts anbrennen ließ die männliche C-Jugend beim ersten Auswärtsspiel der Landesliga-Süd in Allach. Der TVL führte von Beginn an und gab diese Führung auch nicht mehr ab. Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der Bayernligaqualifikation. Da unterlag der TVL mit zwei Toren Unterschied. Die Revanche für diese Niederlage ist den Mohrenstädtern mehr als geglückt. Der Gastgeber aus München hatte mit der offensiven Abwehr der Schwarz-Gelben sichtlich Mühe. Durch übertriebene Härte versuchten sie das Spiel zu wenden. Jedoch konnten die Münchner nur bis zur 35. Minute mit dem Tempospiel der Lauinger mithalten. Garant für den Sieg, war eine gute Torhüterleistung von Christian Egger.
Spielfilm: 2:4, 4:8, 10:11; 13:15, 14:20, 18:29
TVL CJm: Egger (TW), Meindl (TW), Hochstädter (4), Frieß (5), Gerstmayr (13/5), Steur (2), Hillebrand (3), Zimmer, Klapperich, Hein , Horn (1/1), Schölhorn (1), Ostertag.

 

Bericht CJw (BL): TSV Forstenried - TVG

(gh) Das erste Spiel in der Bayernliga konnte die Mannschaft um Trainer Gerhard Häutle diesen Sonntag beim TSV Forstenried gewinnen: Gleich zu Beginn hielten die Mädchen mit dem Gastgeber gut mit. Über einen zeitweiligen Zwischenstand von 4:4 konnte ein Vorsprung von zwei Toren herausgespielt werden. Mit drei Toren Vorsprung 11:8 ging man schließlich in die Pause. Da man nur mit acht Spielerinnen angereist war, hatten die Mannschaft jedoch Mühe, das in der ersten Halbzeit eingeschlagene Tempo durchzuhalten. Durch den Kräfteverschleiß ließ auch die Konzentration nach: man vergab die Hälfte der erkämpften 12 Siebenmeter. Glücklicherweise fehlten diese Tore nicht am Ende der Partie, als Gastgeber Forstenried nochmal alles versuchte, um das Ruder herumzureißen. Viele Würfe wurde entweder von der gut aufgelegten Torfrau „Vroni“ Natterer entschärft oder gingen über das Tor. So konnte der Zweitore- Vorsprung stets gehalten und gegen Ende der Partie sogar noch auf vier Tore ausgebaut werden. Ein besonderes Lob verdient die geschlossene und diszipliniert zu Werke gehende Abwehr ! Darauf wurde die Mannschaft vom Trainer eindringlich eingeschworen. Man konnte sich bei der geringen Anzahl von nur acht Spielerinnen auch keine Strafzeit leisten. Gut agierte der gesamte Aufbau der C-Jugend- Mannschaft: Claudia Mair, Jessica Kling, Janine Grimm und die mit acht Toren beste Werferin, Lisa Kleiber verdienen besonderes Lob für die kämpferische Leistung. Nun gilt es, die Verletzungen zu kurieren, da eine „englische Woche“ bevorsteht: Am Mittwoch, den 3. Oktober erwartet die Mannschaft in der Kreissporthalle den Favoriten dieser Bayernliga, und schon am Sonntag, den 7.Oktober ist man zu Gast beim Tabellenersten, TSV Haunstetten.
Spielfilm: 4:4- 5:8- 7:10- 8:11- / 12:13- 14:18- 16:19- 19:23.
TVG/TVL CJw: Claudia Mair (4/1), Veronika Natterer (Tor), Jessica Kling (6), Tanja Zähnle (1), Janine Grimm (4/2), Anna Wagner, Lisa Kleiber (8/4), Carolina Marx.

 

Bericht AJw (BL): DJK Gebenhofen - TVL

(caro) Motiviert startete die weibliche A-Jugend in das erste Bezirksligapunktspiel der Saison gegen DJK Gebenhofen. In einer sehr spannenden Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, so dass sich beide Teams schließlich mit einem 7-7-Unentschieden zufrieden geben mussten. "Die kämpferische Leistung meiner Spielerinnen war zu jedem Zeitpunkt gegeben. Alles in allem ist dieses Unentschieden ein zufriedenstellendes Ergebnis", so Trainer Peter Koch nach dem ersten Saisonspiel. Bereits am Mittwoch (03.10.07) bestreitet die Mannschaft ihr zweites Punktspiel in dieser Saison bei der TSG Ausgburg II. Nach dem Unentschieden am Sonntag, hofft Trainer Peter Koch trotz verletzungsbedingten Ausfalls seines Torwarts auf einen erfolgreichen Sieg, .
Spielfilm: 4-4; 7-7.
TVL Ajw: Schnierle (TW), Marx, Hörger, Baur (1), Mair, Dick (1/1), Römer, Natter (3), Sommer (1), Thomas (1).

 

Bericht Damen (BL): TV Gundelfingen - TVL

(cd) 21:26 lautet das aus Lauinger Sicht ernüchternde Ergebnis des Lokalderbys beim TV Gundelfingen. Nach einer, für die Zuschauer, nie langweiligen Partie, in der die Gastgeber durchgehend mit mindestens einem Tor führten, mussten die Mohrenstädterinnen feststellen, dass man mit lauter Einzelkämpferinnen auf dem Feld kein Spiel gewinnen kann. Das Spiel aus Lauinger Sicht zusammengefasst: Einfallslos, schlechtes Zusammenspiel, eine zu geringe Chancenauswertung und zu viele technische Fehler. Nun gilt es in den zwei Wochen bis zum nächsten Spiel die Fehler so gut wie möglich abzustellen und besseres mannschaftliches Zusammenspiel zu fördern.

TVL Damen: Walter Cornelia, Waldegger Anika; Hein E. (3), Kapschak J. (1), Sing B., Thomas J., Schmeling T. (6), Stricker T., Baylor S. (4), Geiger A., Behringer T.(7).


26.09.2007

Vorbericht Damen (BL): TV Gundelfingen - TVL

(cd) Am kommenden Sonntag um 15:15 Uhr startet die Damenmannschaft des TV Lauingen gleich mit einem Auswärts-Derby in die neue Saison. Gegner der neuformierten und verstärkten Lauinger Mannschaft ist der TV Gundelfingen. Nach einer guten Vorbereitung wollen die Lauingerinnen natürlich die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Allerdings wird dies keine leichtes Unterfangen, denn wie die letzten Begegnungen zeigten, schenken sich die beiden Mannschaften nichts. „Wenn wir über 60 Minuten konzentriert spielen, unsere Abwehr, wie in den letzten Testspielen, gut steht und wir im Angriff unsere Möglichkeiten ausspielen, haben wir gute Chancen das Spiel zu gewinnen“, soTrainer Martin Barfuß.


23.09.2007

Bericht Herren I (BOL): TSV 1871 Augsburg - TVL

(sm) Am vergangenen Samstag starteten die Handballer des TV Lauingen in die neue Saison. Gegner war der Aufsteiger TSV 1871 Augsburg. Zu holen war lediglich die Erkenntnis dass noch viel Arbeit auf die Truppe um Coach Matthias Dück wartet, nicht aber die gewünschten zwei Punkte. Die Augsburger wirkten zu jeder Zeit frischer und wacher und schickten die Mohrenstädter mit einem deutlichen 30:14 Sieg nach Hause. „ Ohne funktionierende Abwehr und jemand der Tore erzielt kann man auch gegen solch einen vermeintlich leichten Gegner nicht gewinnen“ so die Meinung nach dem Spiel. Seit dieser Saison trainiert der TVL eine offensive Abwehrformation, die jedoch momentan noch sehr zerbrechlich und keinesfalls tauglich für die Bezirksoberliga ist. Dies bekam auch Hubert Hitzler des Öfteren zu bemerken, er konnte aber durch schnelle Reflexe und starke Paraden eine noch höhere Niederlage abwenden. Bester Schütze der Lauinger war Youngster Julian Mair, der fünf Treffer beisteuern konnte. In den kommenden zwei Wochen geht es nun darum, sich richtig auf den TSV Wertingen einzustellen. Bis dahin können wohl auch die Verletzten Volker Brenndörfer und Fabian Fischer wieder angreifen. Vor heimischem Publikum sollen dann die Wogen geglättet und die ersten Zähler eingefahren werden.
Spielfilm: 5:0; 9:7; 13:9; 19:10; 25:12; 30:14
TVL Herren 1: Hitzler, Fisel, Gandenheimer (3), Dehler (4), Miller, Wohl, Gusbeth, Sporer, Mair E., Hander (2), Zenetti, Mair J. (5), Wiedenmann.

 

Bericht CJm (LL): TVL - TSV Altusried

(GF) Ihr erstes Spiel in der Landesliga-Süd bestritten der TV Lauingen und der TSV Altusried. High-Speed-Handball hieß die Devise des TVL. So legten die Lauinger richtig los und erspielten sich einen respektablen 4-Tore-Vorsprung. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause nutzten die Gäste aus dem Allgäu ihre körperliche Überlegenheit aus und erkämpften sich eine 12:11 Halbzeitführung. Der TV Lauingen spielte weiter sein flüssiges Kombinationsspiel und so erlebten die Zuschauer eine spannende und ausgeglichene 2. Halbzeit. Erst zwei Minuten vor Ende, gelang es den Gästen mit drei Toren in Führung zu gehen. Leider reichte dem TVL die Zeit nicht mehr zum Ausgleich. "Zwar 29:30 verloren aber super gespielt, denn Spielerlebnis steht vor Spielergebnis", so Trainer Dr. Gerhard Frieß.
Spielfilm: 7:3, 10:6, 11:12; 15:15, 20:20, 23:23, 29:30.
TVL CJm: Egger (TW), Meindl (TW), Hochstädter (1), Frieß (5), Gerstmayr (12/1), Steur (3/2), Hillebrand (6), Zimmer, Klapperich, Zenetti, Hein (1), Horn, Schölhorn, Ostertag (1).

 

Bericht Herren II (BL): TSV Wullenstetten - TVL II

(Sega) Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung hat Lauingens Zweite gegen den Aufsteiger Wullenstetten einen souveränen Sieg gelandet. Nach etwas nervösem Beginn besannen sich die Mohrenstädter nach einer Auszeit auf ihre wahren Stärken und zogen ab der 15. Minute Tor um Tor davon. Mit ausschlaggebend für die stetig wachsende Führung war eine solide Abwehrleistung mit zwei guten Torhütern und ein variables Angriffsspiel mit dem ständigen Blick auf den freien Mann. Es wurden dabei auch viele Siebenmeter herausgeholt und alle sicher verwandelt. Auch nach der Pause geriet der Sieg niemals mehr in Gefahr, auch wenn die Hausherren noch etwas verkürzen konnten.
Spielfilm:6 :6, 9:14; 11:18, 16:29, 19:31, 21:32.
TVL Herren II: Menz, Grosser; M. Barfuß, Schmid, Sandtner, Stark, G. Barfuß, M. Böhm, Berger, Kohout.


19./21.09.2007

Vorbericht Herren I (BOL): TSV Augsburg 1871 - TVL

(hh) Am Samstag um 20 Uhr bestreiten die Handballer des TV Lauingen ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksoberligasaison 2007/08 beim Aufsteiger TSV Augsburg 1871. Mit einem zweiten Platz beim alljährlichen Sparkassencup der vier Landkreisvereine schlossen die Lauinger ihre Vorbereitungsphase ab. Durch eine hohe Anzahl an Turnieren und Testspielen hat der neue Lauinger Trainer Matthias Dück versucht den Umbruch in der Lauinger Mannschaft anzugehen. Gleich fünf Leistungsträger stehen ihm in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung, dafür rücken mit Julian Mair, Dominic Wohl und Sebastian Zenetti drei Spieler aus der eigenen A-Jugend sowie Fabian Fischer von der HSG Langenau/Elchingen nach. Eine schwierige Saison steht den Lauingern also bevor, genauso wie dem Gastgeber Augsburg 1871 der seine erste Bezirksoberligasaison überhaupt spielen wird. Dementsprechend motivierten Gegnern wird sich der TVL am Samstagabend entgegenstellen müssen bevor man am 7. Oktober das erste Heimspiel in der frisch renovierten Lauinger Stadthalle gegen den TSV Wertingen bestreiten wird.

Vorbericht CJm (LL): TVL - TSV Altusried

(gf) Der TV Lauingen startet am Sonntag mit der männlichen C-Jugend in die neue Handballsaison. Der TSV Altusried ist der erste Landesliga-Gegner des TVL. Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der Bayernligaqualifikation. Hier unterlagen die Lauinger nur knapp dem Team aus dem Allgäu. Der TVL will seine deutliche körperliche Unterlegenheit durch schnelles Kombinationsspiel ausgleichen. Trainer Dr. Gerhard Frieß hofft, am Sonntag auf einen vollständigen Kader zugreifen zu können.

Vorbericht Herren II (BL): TSV Wullenstetten - TVL II

(Sega) Am Sonntag beginnt für Lauingens Zweite die neue Saison. Ziel muss es trotz der schwierigen Vorbereitung in fremden Hallen sein, wieder die Klasse zu halten. Als erster Gegner wartet mit Wullenstetten gleich ein „alter Bekannter“, mit denen man sich einige packende Duelle in der Bezirksklasse geliefert hatte, bis man vor zwei Jahren nach einem Aufstiegsendspiel endlich in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Mit der Verstärkung aus ihrer eigenen Jugend wartet auf den TVL eine junge Mannschaft, die konditionell sehr stark ist, aber vielleicht noch nicht genügend Erfahrung für diese Spielklasse besitzt. Genau das könnte eine Chance für den TVL sein, die ersten Punkte einzufahren.

 

Nachbetrachtung zum Sparkassencup 2007 (Turnier vom 12.09.2007)

(md) Zum Abschluss der Vorbereitung und als Generalprobe für die neue Saison trat die neuformierte Lauinger 1. Mannschaft am Sonntag beim traditionellen Sparkassen-Cup an, der dieses Jahr unter der Regie des TV Gundelfingen veranstaltet wurde. Als letztjähriger Gewinner war die Zielsetzung, dieses Jahr den Pokal wieder nach Lauingen mitzunehmen. Gestützt wurde dieses Ziel auf den teilweise guten Eindrücken der Vorbereitung. Im ersten Spiel traf man auf den BOL-Konkurrenten Wertingen, der in der ersten HZ gut vorlegte und die Lauinger Mannschaft, die vor allem durch taktische Unzulänglichkeiten bestach, hinterher laufen ließ. Doch in diesem Spiel zeigte der Titelverteidiger eine gute kämpferische Einstellung und konnte trotz vieler Verletzungen dem Konkurrenten Paroli bieten und schaffte es, die Wertinger mit 13:12 quasi in letzter Minute zu besiegen. Im zweiten Lauinger Spiel ging es direkt im Anschluss gegen den Gastgeber. Und hier zeigte sich dann das andere Gesicht der Mannschaft. Die vielen technischen Fehler und Abschlussschwächen wurden nicht durch Einsatz und Siegeswillen wettgemacht. Vielmehr ergab man sich nahezu freiwillig dem Gundelfinger Spiel, die ihrerseits völlig frei kombinieren konnten und deren Spielfluss durch die Lauinger nicht eingeschränkt wurde. Das Ergebnis war eine deutliche 13:7 Niederlage, was gegen den klassentieferen Gegner indiskutabel ist. Nach dieser desolaten Vorstellung traf man auf Wittislingen, auch hier wurde auf eine spielerische Linie verzichtet, um den Gegner nicht allzu sehr in Rückstand geraten zu lassen, es wurde nicht einmal Dienst nach Vorschrift verrichtet, man gewann trotzdem, was allerdings am noch schwächeren Gegner lag. Somit erreichte der TV Lauingen den 2.Platz. Bleibt zu hoffen, das der Warnschuss vors Bug zur rechten Zeit kam, ehe am nächsten Samstag das erste Punktspiel in Augsburg ansteht. In der verbleibenden Woche wird nochmal intensiv an den Abstimmungen in Angriff und Abwehr gearbeitet, um auch die Spieler mit urlaubsbedingten Trainingsrückstand zum Punkt hin fit zu machen.

 



20.05.2007

AJm - Qualifikation zur BOL - Runde 3

(ms) Am letzten Qualifikationstag zur BOL zeigte die A-Jugend des TV Lauingen einen über weite Strecken ordentlichen Handball. Zwar hat es diesmal nicht für den Turniersieg gereicht, da man im ersten Spiel gegen den VFL Günzburg die ersten 10 Minuten verschlafen hatte. In Spiel 2 und 3 gegen den TSV Wertingen und den SC Vöhringen zog die Mannschaft aber dann die Zügel an und gewann mit gutem Abstand. „Die Abwehrleistung war heute zufrieden stellend. Der Angriff mit den vergebenen Tormöglichkeiten vor allem gegen den VfL ließ doch sehr zu wünschen übrig. Daran müssen wir arbeiten.“ lautete die Analyse von Trainer Sandtner nach dem Turnier.
Ergebnisse: TVL-Günzburg 13:16, TVL-Wertingen 22:14, TVL-Vöhringen 21:11
TVL AJm: Biller, Friedke (4), Hippeli (4), Maier (8), Manßhardt (10), Thomas (16), Selzle (2), Zenetti (9), Deininger (4), Uitz.

 

CJm - Qualifikation zur Bayernliga - Runde 3

(gf) Die männliche C-Jugend des TV Lauingen hat die Qualifikation für die Landesliga geschafft. Der TVL hatte erneut das Pech, zum dritten Mal, in einer Fünfer-Gruppe antreten zu müssen. Der erste Gegner war Gastgeber Kempten. Gleich zu Beginn mussten die Lauinger ständig einen Rückstand egalisieren. Erst nach dem 8:8 brach der Knoten und der TVL gewann das spannende Match mit 13:11. Niederlagen gegen die Bayernligamannschaften aus Ismaning und Altenerding waren eingeplant. Gegen Ebersberg lag man zur Pause mit 10:7 vorne. Diesen Vorsprung konnte man bis zum Ende nicht halten und unterlag letztendlich mit 16:18 Toren. Am Ende reichte aber der vierte Platz zur Qualifikation für die Landesliga aus.
TVL CJm: Egger, Meindl (TW), Hochstätter (11), Frieß (11), Gerstmayr (17), Schölhorn (2), Steur (4), Hillebrand (6), Ostertag (4), Zimmer (1), Klapperich (2), Langhans.


14.05.2007

AJw - Qualifikation zur BOL - Runde 2

(pk) Trotz eines dritten Platzes in der ersten Runde der Qualifikation ist die weibliche A-Jugend der Spielgemeinschaft aus TV Lauingen und TV Gundelfingen in die zweite Runde eingezogen. In der zweiten Runde stand mit zwei Niederlagen gegen den TSF Ludwigsfeld und TSV Friedberg 1 ein Erfolg gegen TSV Göggingen gegenüber. Die Spielgemeinschaft Lauingen/Gundelfingen bestritt ihr erstes Spiel gegen die vom Papier her beste Mannschaft der Gruppe 1 des Aufstiegsturniers. Gegen den Gastgeber TSF Ludwigsfeld spielte die neu formierte Spielgemeinschaft zwar größtenteils gut mit. Der Gastgeber nutzte einige Fehler im Angriffsspiel geschickt aus und konnte somit das Spiel verdient mit 13:7 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel bezwang die Spielgemeinschaft nach einer umkämpften Partie mit einer hervorragenden Torfrau Jessika Zimmermann den TSV Göggingen mit 5:3. Das letzte Spiel gegen den starken TSV Friedberg 1 verlief bis zur Halbzeit ausgeglichen 1:1. Nach wieder Anpfiff der 2. Halbzeit machten sich die nicht vorhandenen Trainingseinheiten der jungen Spielerinnen vom Trainergespann Bianca Östreicher und Peter Koch bemerkbar. Letztendlich ging das Spiel mit 8:3 verloren.
TVL AJw: Bauer, Dick, Exner, Hörmann, Marx, Mair, Römer, Scheiwein, Sommer, Thomas, Zimmermann.


07.05.2007

CJm - Qualifikation zur Bayernliga - Runde 2

(gf) Die männliche C-Jugend des TV Lauingen hat in der Bayernliga-Qualifikation die 3. Runde erreicht. Der erste Gegner hieß TSV Peißenberg. Hier konnte der TV Lauingen noch sein gewohntes Tempospiel einsetzen und mit 20:13 Toren gewinnen. Die nächsten drei Spiele wurden jedoch nicht mehrgewonnen. Gegen den körperlich überlegenen TSV Altusried verlor man 13:18. Gegen Hersching mit 23:18 und gegen den Gastgeber Allach, mit 10:12 Toren. Zufrieden konnte Trainer Dr. Frieß nur mit dem Fazit sein – Hauptsache, eine Runde weiter.
TVL CJm: Egger, Meindl (TW), Hochstätter (18), Frieß (11), Gerstmayr (15), Schölhorn (2), Steur (4), Hillebrand (7), Ostertag (3), Zimmer (1), Klapperich, Zenetti, Langhans, Hein (1).


30.04.2007

AJw - Qualifikation zur BOL - Runde 1

(cd) Die weibliche A-Jugend des TV Lauingen absolvierte am vergangenen Sonntag die erste Runde der Bezirksliga-Qualifikation in Bobingen. Erfreulicherweise zeigte die neu zusammengewürfelte Mannschaft von Trainer Peter Koch aus Lauinger und Gundelfinger Spielerinnen nach einer erst vierwöchigen Trainingsphase schon ein sehr gutes Zusammenspiel und konnte durchaus mit der ein oder anderen Mannschaft mithalten oder sie sogar hinter sich lassen. Die Lauingerinnen trafen im ersten Spiel des Tages auf den FC Burlafingen, welcher die Partie am Ende mit 14:8 für sich entschied. Gegen den zweiten Gegner aus Neusäß konnten sich die Lauingerinnen in ihrem besten Spiel des Tages verdient mit 15:8 durchsetzen. Gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft dieser Runde, der Mannschaft aus Gebenhofen, welche nur mit 7 Spielern anwesend war, galt es einen Sieg einzufahren. Aufgrund einer hektisch geführten Partie gelang dies allerdings nicht. Dennoch konnte man, dank einer guten Abwehrleistung während der letzten Minuten, ein Unentschieden (8:8) über die Zeit retten. Im letzten Spiel standen die Mohrenstädterinnen dem Gastgeber aus Bobingen, der stärksten Mannschaft dieses Turniers, gegenüber. In diesem Spiel machte sich die kurze Trainingsphase nun bemerkbar und somit endete die Partie 16:7 für Bobingen. Alles in allem war es ein erfreulicher Spieltag für die ganze Mannschaft.
TVL AJw: Sommer J. (2 Tore); Deininger C. (16/ davon 2 Siebenmeter); Buban A.; Hörmann M. (5); Scheiwein S.; Schnierle B.(4); Thomas J.; Macke D.; Römer I. (3); Dick D.(4); Marx T.(1); Exner K.; Baur A.(3); Flemisch J.


22.04.07

AJm - Qualifikation zur BOL - Runde 1

(ms) Eine souveräne Leistung zeigte die neue männliche A-Jugend des TV Lauingen bei ihrem ersten Auftritt in Donauwörth. Alle Spiele wurden mit gutem Vorsprung gewonnen und der TVL beendete diesen ersten Qualifikationsturniertag zur Bezirksoberliga überlegen als Erstplatzierter. Neben einer sehr guten 3:2:1-Abwehrarbeit zeigte die Mannschaft phasenweise auch einen tollen Tempohandball und überzeugte durch eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung. „Ich bin froh, dass wir einen so guten Start hingelegt haben. Nun bleibt abzuwarten was von der Landesligaqualifikation zu uns herunter kommt. In zwei Wochen werden wir noch eine Schippe drauf legen müssen.“ so Trainer Sandtner nach beendetem Turnier.
Ergebnisse: Wertingen – TVL 8:13, TVL – Vöhringen 16:8, Donauwörth/Rain – TVL 9:14, Bäumenheim – TVL 5:12, TVL – Gundelfingen 13:7.
TVL AJm: Biller, Schmid, Friedke (10), Hippeli (3), Maier (9), Manßhardt (16), Nagler (4), Thomas (18), Uitz(1), Selzle (7).


CJm - Qualifikation zur Bayernliga - Runde 1

(gf) Die männliche C-Jugend des TV Lauingen ist in der Bayernliga-Qualifikation eine Runde weiter. In drei von vier Spielen konnten die Lauinger als Sieger vom Platz gehen. Der erste Gegner war Gastgeber Post SV München. Mit 26:17 Toren (Halbzeit 15:7) siegte der TVL ohne große Mühe. Beim zweiten Gegner, Wacker Burghausen, tat man sich deutlich schwerer. Am Ende hieß es noch glücklich 18:15 für den TV Lauingen. Das dritte Spiel wurde dann mit 24:18 gegen den TSV Ebersberg verloren. Der letzte Gegner hieß TSV Olching. Der hatte bis dahin noch kein Spiel verloren. Das spielerisch qualitativ hochwertige Match endete jedoch 19:15 für den TV Lauingen.
TVL BJm: Egger (TW), Hochstätter (5), Frieß (13), Gerstmayr (21), Schölhorn (1), Steur (3), Hillebrand (14), Ostertag (6), Zimmer (8), Klapperich (8), Zenetti (1), Langhans.


14.04.07

 

- Für die neue Spielzeit stehen noch keine Informationen zur Verfügung.
Berichte zur kommenden Saison sowie Artikel zu den Jugendqualifikationen könnt Ihr in Kürze hier nachlesen. -